Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Programm Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Begrüßung - Einführung Was erwartet die Schule von Eltern? Information zum Schulgesetz und zu.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Programm Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Begrüßung - Einführung Was erwartet die Schule von Eltern? Information zum Schulgesetz und zu."—  Präsentation transkript:

1 1 Programm Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Begrüßung - Einführung Was erwartet die Schule von Eltern? Information zum Schulgesetz und zu Terminen Schwerpunkte aus der Schulentwicklung Klassenzimmer besichtigen Welche Fragen haben Sie mitgebracht?

2 2 Erwartung der Schule Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Eltern sorgen dafür, dass die Kinder ausreichend Schlaf bekommen für ein Frühstück für ein Pausenvesper dafür, dass die Schüler alle Schulmaterialien dabei haben dafür, dass die Kinder den Schulweg (ohne Eltern) gehen dafür, dass im Kinderzimmer kein Fernseher und kein Computer steht

3 3 Erwartung der Schule Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Eltern sprechen einmal am Tag die Kinder auf die Schule an schauen ins Hausaufgabenheft – Mitteilungsheft räumen einmal in der Woche zusammen mit den Kindern den Schulranzen auf kommen zu den Elternabenden sorgen dafür, dass Respekt, Verzicht auf Gewaltdrohungen und auf Beleidigungen absolute Regeln sind, die nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause gelten.

4 4 Stundenplan einer 1. Klasse 22 U-Std. + evtl. Förderstunden MoDiMiDoFr 7.45 X 8.30 XXXXX XXXXX XXXXX XXXXX XX Informationsabend für Eltern von Schulanfängern

5 5 Anlauttabelle Informationsabend für Eltern von Schulanfängern

6 6 Zwei Elemente aus der Schulentwicklung Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Methodentraining Sommerferien bis Herbstferien Lernen in Projekten Ein Projekt: 20 Unterrichtsstunden in einem Zeitraum von 2 Wochen die Schüler sollen lernen in Projekten zu arbeiten und Ergebnisse vorzustellen

7 7 Methodentraining Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Methodentraining (Ab der 2. Woche im Schuljahr) Ein Zeitraum zu Beginn des Schuljahrs Gezielt werden Arbeitstechniken und Arbeitsweisen eingeübt Im Laufe des Schuljahres müssen sie angewandt und gesichert werden Dafür ist Lernzeit notwendig.

8 8 Methodentraining (ab der 2. Woche im Schuljahr) Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Klasse 1: Zeitbedarf: Eine Trainingseinheit pro Tag 2. Woche: Symbole einführen; Stehkreis, Sitzkreis, Gesprächsregeln 3. Woche: falten, schneiden, kleben, Symbole; Schere, Kleber 4. Woche: Hausaufgabenheft einführen; Arbeit an Symbolen; anmalen, einordnen, einkleben 5. Woche: Arbeitsplatz, Federmäppchen; Blätter abheften 6. Woche: Tagesplan; mit Hilfe von Symbolen Empfehlungen: Montagskreis einführen Im Laufe des Schuljahres: an Stationen lernen

9 9 zur Schulfähigkeit Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Schulfähigkeit – mehrere Faktoren Körperliche Fähigkeiten (U 9) Geistige Aufgeschlossenheit Sozialer Entwicklungsstand Emotionale Stabilität Motivation

10 10 zur Schulärztlichen Untersuchung 1 Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Keine Entscheidungsuntersuchung Schritt 1: Untersuchung ist ausgefallen * Sie können nochmals zum Kinderarzt gehen: Die Untersuchung ist ausgefallen,......

11 11 zur Schulärztlichen Untersuchung 2 Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Keine Entscheidungsuntersuchung Schritt 2: Ggf. ärztliche Nachuntersuchung Erst nach der Schulanmeldung

12 12 zur Schulärztlichen Untersuchung 3 Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Wer? Kinder, deren Schulfähigkeit von den Erziehrinnen und Kooperationslehrkräften als gefährdet betrachtet wird Kinder, die in keinem Kindergarten waren

13 13 zur Schulärztlichen Untersuchung 4 Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Wo? Im Gesundheitsamt Wie erfährt man davon? Schriftliche Einladung

14 14 zur Schulärztlichen Untersuchung 5 Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Und danach? Einverständniserklärung der Eltern - Kontakt der Schulärztin mit damit sie berät - Untersuchungsergebnisse an Kooperationslehrkraft und Schulleitung - Schulärztlicher Bericht geht an die Eltern mit der Möglichkeit zur Weitergabe

15 15 zur Schulärztlichen Untersuchung 6 Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Wenn die Eltern kein Einverständnis gegeben haben, erhält die Schule eine Feststellung - schulfähig, - bedingt schulfähig - nicht schulfähig

16 16 Elemente der Entscheidungsfindung Informationsabend für Eltern von Schulanfängern beobachten, fördern, abwägen, Beratung durch die Erzieherin / Leiterin im Kindergarten Beratungsverfahren (Kooperationslehrerin, Beratungslehrerin) Sonderpäd. Dienst – Lernwegberatung, Evtl. Fördermöglichkeiten bedenken Entscheidung im Gespräch finden Konsequenzen der Entscheidung abwägen Empfehlungen annehmen

17 17 Zusammensehen Informationsabend für Eltern von Schulanfängern KindSchule Entwicklungsstand durch Anregungen und Herausforderungen in Familie und Kindergarten gefördert Schule Konzeption Struktur Bedingungen Anforderungen

18 18 Wichtige Vorschulzeit Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Phonologische Bewusstheit lauschen, hören, Spaß an Reimen, Silbenstruktur, Wörter, Satzstruktur (sprachliche Struktur in der Schule) Motorische Voraussetzungen allgemeine Beweglichkeit, Raumgefühl, Sicherheit, Zeitfenster: in diesem Alter lernt man leicht und gern, später umso mühsamer Lesekultur Vorlesen, Lesen ist interessant, wichtig

19 19 Schulgesetz Informationsabend für Eltern von Schulanfängern - kann in die Schule, wenn die Schulfähigkeit vorliegt: besondere Begabung und andere Faktoren müssen für die Einschulung sprechen. Empfehlungen sind nötig. Angemeldet werden muss, wer bis zum 30. September 2011 sechs Jahre alt wird Grundschule bei Zurückstellung: Grundschulförderklasse Entwicklungsrückstand - eher die Monate: Mai bis Sept. Wer nach dem sechs Jahre alt wird - Kann-Kind

20 20 Grundschulf ö rderklasse Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Ziel der GFKL: die aufgenommenen schulpflichtigen Kinder sollen grundschulfähig werden; Kinder, die mehr Förderung brauchen, müssen in eine Förderschule oder Sonderschule. ist für schulpflichtige Kinder mit Entwicklungsrückständen ist keine Vorschule für Kann-Kinder. Kinder, ab Oktober geboren, können nicht aufgenommen werden

21 21 Eingangsstufe - Verweildauer Informationsabend für Eltern von Schulanfängern GFKL 1. Klasse 2. Klasse 1. Klasse 2. Klasse Ein, zwei oder drei Jahre 1. Klasse 2. Klasse

22 22 Die Grundschulf ö rderklasse Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Beginn: 8.00 – 8.30 Uhr; Ende / Uhr Kinder aus Denzlingen, Vörstetten, Reute, Sexau, Glottertal (15 – 20 Kinder pro Gruppe) Zusammenarbeit mit der Schule - Lehrerstunden Ganzheitliche Förderung – gezielte Förderung Information: Tag der offenen Tür: 19. Febr – Uhr

23 23 Ablauf in der Zeit Informationsabend für Eltern von Schulanfängern 4. – 11. Febr.Anmeldung in der Schule März/April/MaiEntscheidungsphase bei Anträgen Übereinstimmung von Elternwunsch, Empfehlung des Kindergartens, (Empfehlung des Schularztes): Kind kommt in die Schule oder GFK Mai/Juninoch Klärungsbedarf Beratungsverfahren: Beratungslehrerin Gutachten: von Therapeuten, Beratungsstellen Sonderpädagogischer Dienst: Entscheidung Schulamt

24 24 Ablauf in der Zeit Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Besuch der Schulanfängergruppen in der Schule Anfang August Brief zum Schulanfang an die Schulanfänger an die Eltern Elternabend am Montagabend in der 1. Schulwoche Erster Schultag am Mittwoch

25 25 Offene Ganztagesschule Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Verlässliche Grundschule: kein überraschender Ausfall von Unterricht Änderung des Stundenplans mit Mitteilung an Eltern Unterricht immer ab 8.30 – Uhr Betreuungsgruppe – 7.30 bis 13/13.30 Uhr Anmeldung Hort an der Schule – Anmeldung bis 17 Uhr Hausaufgabenbetreuung – Anmeldung 14 bis Uhr

26 26 Weitere Informationen Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Sie können die Kooperationslehrerin zu einem Elternabend in den Kindergarten einladen. Besichtigung der Grundschulförderklasse, Kennenlernen der Einrichtung, Beratungsgespräche Beim ersten Elternabend – vor dem ersten Schultag: Informationen über die ersten Wochen, den Stundenplan, alles was neu ist Elternabend im Oktober – Unterricht im ersten Schuljahr - Vorhaben mit der Klasse – Wahl der Elternvertretung


Herunterladen ppt "1 Programm Informationsabend für Eltern von Schulanfängern Begrüßung - Einführung Was erwartet die Schule von Eltern? Information zum Schulgesetz und zu."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen