Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fotoquelle gesamte Präsentation: Dräger AG Grundlagen für Atemschutzgeräteträger Ausbildungsunterlage für Ausbilder von Atemschutzgeräteträgern www.atemschutzlexikon.dewww.atemschutzlexikon.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fotoquelle gesamte Präsentation: Dräger AG Grundlagen für Atemschutzgeräteträger Ausbildungsunterlage für Ausbilder von Atemschutzgeräteträgern www.atemschutzlexikon.dewww.atemschutzlexikon.de."—  Präsentation transkript:

1 Fotoquelle gesamte Präsentation: Dräger AG Grundlagen für Atemschutzgeräteträger Ausbildungsunterlage für Ausbilder von Atemschutzgeräteträgern ünterstützt von

2 ünterstützt von Folie # 2 Erfordernisse des Atemschutzes Rechtliche Grundlagen Schutzausrüstung für Atemschutzeinsätze Übersicht über die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger Inhalt Grundlagen für Atemschutzgeräteträger - Inhalt

3 ünterstützt von Folie # 3 - Erfordernisse des Atemschutzes Versuchsergebnisse bei einem Wohnungsbrand Entstehung großer Mengen giftiger Rauchgase 3-5 min  Temperatur > 300°C und gesamter Raum rauchgefüllt min  Temperatur > 900°C Brandrauchtemperatur > 800°C bereits geringe Einwirkzeit sorgt für schwere Verbrennungen und lebensgefährliche Vergiftungen Brandeinsatz Grundlagen für Atemschutzgeräteträger

4 ünterstützt von Folie # 4 Mindestalter 18 Jahre körperliche Eignung nach G26 (Pressluftatmer und Regenerationsgeräte G 26.3) Erfordernisse um ASGT zu werden kein Bart, lange Koteletten oder tiefe Narben im Dichtlinienbereich von Atemanschlüssen erfolgreich absolvierte Ausbildung zum: Truppmann Sprechfunker Atemschutzgeräteträger - Rechtliche GrundlagenGrundlagen für Atemschutzgeräteträger

5 ünterstützt von Folie # 5 Höchstalter nach ärztlicher Entscheidung körperliche Eignung nach G 26 zur Nachuntersuchung Erfordernisse um ASGT zu bleiben regelmäßige Fortbildung pro Jahr: vorliegen aktueller Gesundheit zu Einsatzbeginn bis 50. Lebensjahr – alle 36 Monate über 50. Lebensjahr – alle 12 Monate auf ärztliche Anweisung oder nach eigenem Verlangen kürzere Abstände - Rechtliche Grundlagen 1 Belastungsübung auf einer Atemschutzübungsanlage 1 Belastungsübung unter Einsatzbedingungen Grundlagen für Atemschutzgeräteträger

6 ünterstützt von Folie # 6 Erkennen und Melden von Mängeln eigenständige Mitteilung an Führungskraft über Einsatzfähigkeit Wechseln des Lungenautomaten für speziell benannte ASGT Durchführung von Gerätesicht- und Einsatzkurzprüfung Jeder Atemschutzgeräte- träger ist für seine Sicherheit selbst verantwortlich. Verantwortung des Atemschutzgeräteträgers - Rechtliche Grundlagen Grundlagen für Atemschutzgeräteträger

7 ünterstützt von Folie # 7 Feuerwehrschutzanzug Feuerwehrschutzhelm Mindestausrüstung Feuerwehrschutzstiefel Feuerwehrschutzschuhwerk Feuerwehrleine Warnkleidung Schutzanzüge - Schutzausrüstung Feuerwehrschutzhandschuh Feuerwehrsicherheitsgurt Signalpfeife Atemschutzgerät ergänzende Ausrüstung Grundlagen für Atemschutzgeräteträger

8 ünterstützt von Folie # 8 Einteilung der Atemschutzgeräte nach G 26 Gruppe 1Gruppe 2Gruppe 3 Atemschutzgerät mit Gerätegewicht < 3 kg - Schutzausrüstung und geringem Ein- und Ausatemwiderstand Atemschutzgerät mit Gerätegewicht < 5 kg und erhöhtem Ein- und Ausatemwiderstand Atemschutzgerät mit Gerätegewicht > 5 kg und erhöhtem Ein- und Ausatemwiderstand Grundlagen für Atemschutzgeräteträger

9 ünterstützt von Folie # 9 Herz- Kreislauferkrankungen Veränderungen des Stütz- und Bewegungsapparates Hauterkrankungen und Narben die Maskendichtsitz beeinträchtigen Jugendliche unter 18 Jahre Dauernde gesundheitliche Bedenken Veränderungen der Atemorgane Bewusstseins-, Gleichgewichtsstörungen, Anfallsleiden - Untersuchungen nach G 26 Chronische Sucht Augenerkrankungen Grundlagen für Atemschutzgeräteträger

10 ünterstützt von Folie # 10 nach Festlegungen der Feuerwehrdienstvorschriften 2 und 7 Mindestdauer 25 Stunden Atemschutzgeräteträger mit Rettungsaufgaben Erlangung theoretischer und praktischer Voraussetzungen zum Lösen von Einsatzaufgaben Erteilung eines Zertifikates an den erfolgreichen Absolvent - Ausbildung Grundlagen für Atemschutzgeräteträger

11 Folie Aussicht Die Atmung –Grundlagen –Atemorgane –Ablauf der Atmung 11 Verabschiedung Rückblick Bedeutung des Atemschutzes – Erfordernisse des Atemschutzes –Rechtliche Grundlagen –Schutzausrüstung für Atemschutzeinsätze –Übersicht über die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger

12 ünterstützt von Folie # 12 - Ende Ende der Präsentation. Zum Verlassen bitte Esc drücken. Grundlagen für Atemschutzgeräteträger


Herunterladen ppt "Fotoquelle gesamte Präsentation: Dräger AG Grundlagen für Atemschutzgeräteträger Ausbildungsunterlage für Ausbilder von Atemschutzgeräteträgern www.atemschutzlexikon.dewww.atemschutzlexikon.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen