Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Die Pille“. Zyklus der Frau Der Zyklus der Frau dauert im Durchschnitt 28 Tage –(Abweichungen von bis zu 4 Tagen sind möglich.) Sein Ablauf wird von.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Die Pille“. Zyklus der Frau Der Zyklus der Frau dauert im Durchschnitt 28 Tage –(Abweichungen von bis zu 4 Tagen sind möglich.) Sein Ablauf wird von."—  Präsentation transkript:

1 „Die Pille“

2 Zyklus der Frau Der Zyklus der Frau dauert im Durchschnitt 28 Tage –(Abweichungen von bis zu 4 Tagen sind möglich.) Sein Ablauf wird von Hormonen gesteuert, die aus der Hirnanhangdrüse freigesetzt werdenAblauf Die Hormone steuern die Eireifung und den Eisprung in den Eierstöcken.Eireifung und den Eisprung Dabei haben zwei Hormone entscheidende Bedeutung:

3 FSH + LH Das FSH (follikelstimulierendes Hormon) bewirkt die Reifung der Eizellen, Das LH (luteinisierendes Hormon), löst den Eisprung aus..

4 Eierstockhormone Die Eierstöcke antworten auf die Wirkung der Hormone FSH und LH mit der Produktion von: Östrogen und Progesteron Sie bewirken vor allem den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut Animation

5 Rück- koppelung !

6 Rückkoppelung Hohe Konzentrationen von Östrogen und Progesteron hemmen die Hypophyse in der Hormonausschüttung Animation ohne Pille

7 Ungefähr zur Zyklusmitte erfolgt der "Eisprung": –ausgelöst durch das Hormon LH Der Follikel verwandelt sich zum (Gelbkörper) Der Gelbkörper produziert weiter Progesteron

8 Blutung Die Progesteron produktion des Gelbkörpers versiegt nach 14 Tagen. Ohne Progesteron wird der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut beendet Deshalb kommt es mit der Abstoßung der Gebärmutterschleimhaut zur Monatsblutung.

9 HCG Wurde die Eizelle befruchtet und nistet sich ein Keim in der Gebärmutter ein.. muss dem Gelbkörper signalisiert werden, dass er weiterwächst und Hormone produziert, damit die Gebärmutterschleimhaut weiter aufgebaut wird

10 Wer produziert das Hormon HCG? Die entstehende Embryoanlage Der Gelbkörper vergrößert sich und produziert bis zum 4. Monat Progesteron Später produziert die Placenta selber Östrogen und Progesteron

11 „Nebenwirkung“ der Gelbkörperhormone Die LH- und FSH-Ausschüttung durch die Hypophyse wird gebremst und damit ein weiterer Eisprung in der Schwangerschaft nicht möglich Diese Eigenschaft der Gelbkörperhormone nützt die „Pille“!

12 Zyklus mit Pille In den am häufigsten verwendeten Pillen werden Östrogen und Gestagen eingenommen.

13 Wirkung: Die Freisetzung von FSH und LH aus der Hirnanhangdrüse wird gehemmt! Deshalb werden die Eireifung und der Eisprung verhindert.

14 3fach-Wirkung der Pille

15 3-fach Wirkung der Pille Die „Pillen“-Hormone sind künstlich hergestellt und unterscheiden sich in ihrer Wirkung zum Teil von den natürliche Hormonen

16 (1) Es findet kein Eisprung statt. (2) Die Gebärmutterschleimhaut lockert sich nicht auf, so dass eine etwaige Einnistung erschwert wird. (3) Der Zervixschleim bleibt zähflüssig und erschwert das Eindringen von Spermien. (Gestagenwirkung)


Herunterladen ppt "„Die Pille“. Zyklus der Frau Der Zyklus der Frau dauert im Durchschnitt 28 Tage –(Abweichungen von bis zu 4 Tagen sind möglich.) Sein Ablauf wird von."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen