Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Therapie des unerfüllten Kinderwunsches Prof. Dr. C. Keck PAN-Klinik, Köln.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Therapie des unerfüllten Kinderwunsches Prof. Dr. C. Keck PAN-Klinik, Köln."—  Präsentation transkript:

1 Therapie des unerfüllten Kinderwunsches Prof. Dr. C. Keck PAN-Klinik, Köln

2 Häufigkeitsverteilung der Ursachen der Kinderlosigkeit In 40-45% auf weiblicher Seite Eileiterfunktionsstörung Störung der Eizellreifung/der Gelbkörperfunktion In 40% auf männlicher Seite Z.n. Hodenhochstand Infektion Tumor Idiopathisch (60-80%) In 15-20% bei beiden Partnern

3 Im Land der Mythen und Märchen…. Ihre Samenqualität ist eingeschränkt weil: Sie zu viel Streß haben Sie zu enge Unterwäsche tragen Sie zu häufig heiß baden Sie zu häufig in die Sauna gehen Sie zu viel Fahrrad fahren Sie das Handy in der Hosentasche tragen Ihre Sitzheizung zu heiß eingestellt ist….

4 Behandlung der männlichen Infertilität ??

5 Therapieziel / Behandlungsart Kausal: Ursache beheben Minderheit der andrologischen Fruchtbarkeitsstörungen Empirisch: auf hypothetischen Mechanismen beruhende Therapie, ohne dass die Ursache bekannt ist

6 Kausale Therapie Entzündung: Antibiotika IHH/Kallmann-Syndrom: Hormontherapie FSH hCG hMG Obstruktion der Samenwege:Re-Anastomosierung Varikozele ??

7 Empirischen Behandlung idiopatischer Fertilitätsstörungen Antioxidativa: Vitamine E und C Folsäure Spurenelemente: Zink, Selen NSAP Tamoxifen Obsolet und kontraproduktiv: Hormone CAVE: Testosterongabe

8 Kausale Therapie bei der Frau Infektionen Hormonstörungen Hyperprolaktinämie Hyperandrogenämie Gelbkörperschwäche Anatomische Faktoren Tubenfaktor Fehlbildungen Myome/Endometriose etc.

9 Reproduktionsmedizinische Techniken IUI (Intrauterine Insemination) AID (Artificial Insemination with Donor Sperm) IVF (In-vitro Fertilisation) ICSI (Intra-Cytoplasmatische Spermien-Injektion) SUZI (Sub-Zonale Insemination) GIFT (Gamete Intra-Fallopian Transfer) TESE (Testikuläre Spermien-Extraktion) MESA (Mikro-Epididymale Spermien-Aspiration)

10 Reproduktionsmedizinische Techniken IUI: Einspritzen von Samenzellen in die Gebärmutter zum Zeitpunkt des Eisprungs IVF: klassische Reagenzglasbefruchtung; Eizellen und Samenzellen werden im Reagenzglas zusammengebracht ICSI: Einspritzen von Samenzellen direkt in die Eizelle hinein (unter dem Mikroskop, im Reagenzglas)

11 Intrauterine Insemination (IUI) Indikation: Hormonelle Störungen Immunologische Sterilität Andrologischer Faktor Idiopathische Sterilität Vordiagnostik Eileiterfunktion Ejakulatqualität NORMAL !

12 Behandlungsschritte bei der Intrauterinen Insemination (IUI) Stimulation der Eizellreifung mit Tabletten oder Spritzen Zyklusüberwachung (Ultraschall/Blutentnahme) Auslösen des Eisprungs (Hormonspritze) Einspritzen der Samenzellen in die Gebärmutter zum Zeipunkt des Eisprungs

13 Behandlungplan: Clomifen-Stimulation Zyklustag US/BE hCG IUI

14 Intrauterine Insemination (IUI) Hormonbehandlung zur Stimulation der Eizellreifung Spermienpräparation Insemination von µl Erfolgs-Chancen ??

15 Jahresverlauf Zyklen (84890 IUI/31489 OI)

16 Schwangerschaftsrate pro Zyklus

17 Schwangerschaftsraten - altersabhängig

18 Kumulative SSR (IUI)

19 Fazit: OI/IUI Behandlungsmethode für das junge unfruchtbare Paar ohne wesentliche Einschränkung der Fortpflanzungsfunktion Sollte mit einer Stimulationstherapie (Clomifen-Tabletten, oder FSH-Spritzen) verbunden werden Eingeschränkte Erfolgschancen (max %) Anzahl der Behandlungen sollte begrenzt werden (max. 4 x )

20 Klassische Reagenzglasbefruchtung = In- vitro-Fertilisation (IVF) Befruchtung der Eizellen außerhalb des Körpers Wann erstmals angewandt ? Von wem ? Wie oft wurde das Verfahren bisher erfolgreich angewandt ?

21 Geburtsstunde der Reagenzglasbefruchtung 1978 P. Steptoe + R. Edwards Geburt von Louise Brown

22 Klassische Reagenzglasbefruchtung = In- vitro-Fertilisation (IVF) weltweit mehr als 4 Mio Kinder geboren

23 IVF: Behandlungsschritte Hormonelle Stimulation der Eizellreifung Auslösen des Eisprungs Eizellentnahme In-vitro Fertilisation Embryotransfer Gabe von Gelbkörper- hormon

24 Behandlungsschritte: In-vitro-Fertilisation (IVF) Vorzyklus mit Verabreichung der Pille und Spritzen oder Nasenspray FSH-Spritzen zur Eizellreifung Pille Spritzen/Nasenspray FSH-Spritzen Eizellentnahme Embryotransfer 2-3 Tage 2-3 Wochen Tage Blutung

25 Behandlungsschritte: In-vitro-Fertilisation (IVF) Reifung von 5-10 Eibläschen/Eizellen Überwachung durch Ultraschall und Blutuntersuchung Auslösen des Eisprungs Eizell-Punktion

26 Behandlungsschritte: In-vitro-Fertilisation (IVF) Eizellgewinnung unter Ultraschallkontrolle transvaginal Isolierung von Eizellen und Kultivierung in speziellem Medium Zugabe von Spermien

27 Behandlungsschritte: In-vitro-Fertilisation (IVF) Beurteilung der Befruchtung ca Stunden später Bewertung der Eizellqualität Weitere Kultur über 1-2 Tage

28 Behandlungsschritte: In-vitro Fertilisation (IVF) Nach 2-3 Tagen Kultur: Vier- oder Acht-Zell-Embryo Embryotransfer unter Ultraschallkontrolle Gabe von Gelbkörperhormon

29 In-vitro Fertilisation (IVF) - Erfolgsraten

30 IVF oder ICSI – eine Frage der Spermienqualität

31 Intra-Cytoplasmatische Spermien-Injektion (ICSI) Einspritzen von Samenzellen direkt in die Eizellen hinein Erstmals 1992 erfolgreich beim Menschen angewandt (Brüssel) Inzwischen macht ICSI 50-60% aller Behandlungen im Bereich der Fortpflanzungsmedizin aus

32 Intra-Cytoplasmatische Spermien-Injektion (ICSI) Arbeiten unter konstanten Umgebungsbedingungen (Temperatur/Luftfeuchtigkeit/pos. Luftdruck)

33 Durchführung der ICSI

34 ICSI-Ergebnisse

35 Schwangerschaftsraten PAN-Institut 1/2008-7/2009

36 Aktuelle Zahlen PAN-Institut 2009

37 Schwangerschaftsraten PAN-Institut 1/2008-7/2009

38 Was bringt die Zukunft ? Molekular-Genetische Diagnostik Prätherapeutische Patientenklassifikation PKD Non-invasive Verfahren zur Optimierung des Behandlungserfolges Zona-Beurteilung

39 Polkörper Biopsie Die Entnahme erfolgt nach dem Ö ffnen der Zona pellucida mittels Laser ü ber eine stumpfe Glaskapillare.

40 Fluoreszenz-In-Situ-Hybridisierung FISH Polk ö rper mit unauff ä lligen Chromosomen: 13 (rot), 16 (blau), 18 (pink), 21 (gr ü n) 22 (gelb); damit wird die Eizelle als gesund beurteilt.

41 ICSI-Guard: Lasergestützte Beurteilung der Zona pellucida/ Spindel-View

42 Zusammenfassung In Deutschland sind ca. 15% der Paare ungewollt kinderlos Die Ursachen liegen in 40% auf weiblicher, in 40% auf männlicher Seite Die häufigsten Probleme auf weiblicher Seite sind der Tubenfaktor bzw. Eizellreifungsstörungen Beim Mann liegt meist (60-80%) eine idiopathische Störung vor

43 Zusammenfassung Zu den wichtigsten Verfahren der Reproduktionsmedizin gehören IUI; IVF; ICSI Die Schwangerschaftsraten sind vor allem vom Alter der Frau abhängig Die Schwangerschaftsraten bei der IVF/ICSI betragen durchschnittlich ca. 30%, in spezialisierten Instituten bis zu 45% pro Behandlung

44 Zusammenfassung Bei der Beratung des Paares muß – neben anderen Kriterien - vor allem das Alter der Frau berücksichtigt werden, um nicht wertvolle Zeit zu verlieren, in der das Paar noch realistische Aussichten auf die Erfüllung des Kinderwunsches hat.

45 Prof. Dr. C. Keck T: F: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Therapie des unerfüllten Kinderwunsches Prof. Dr. C. Keck PAN-Klinik, Köln."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen