Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

E-Tag 2014 E-Tag am 29. Oktober 2014 Selbstevaluation 2012 bis 2014 „Gesundheit und Prävention“ Herzlich willkommen!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "E-Tag 2014 E-Tag am 29. Oktober 2014 Selbstevaluation 2012 bis 2014 „Gesundheit und Prävention“ Herzlich willkommen!"—  Präsentation transkript:

1 E-Tag 2014 E-Tag am 29. Oktober 2014 Selbstevaluation 2012 bis 2014 „Gesundheit und Prävention“ Herzlich willkommen!

2 E-Tag 2014 Vertretung Schulleitung Dominique TellenbachAndreas Schmidlin Andrea Rudel Ende 2013Anfang 2014Protokoll Gruppenmitglieder Cordelia ScheiblerEsther PizzimentiLenka Sekerkova Melanie SantnerTobias Bucher Selbstevaluationsgruppe 2013 und 2014

3 E-Tag 2014 Initialsitzung am Klärung des Ablaufs  Rahmen- und Arbeitsbedingungen  Ziele der Selbstevaluation  Was wollen wir erreichen?  Wozu sollen unsere Erkenntnisse dienen?  Vorgehen und Methoden der SE  Was evaluieren wir?  Wie evaluieren wir?

4 E-Tag 2014 Initialsitzung am Brainstorming, Diskussion und Festlegung der Themen der Umfragen: Gesundheit und Prävention Smart- phones Energy Drinks Sport Ernährung Schlaf- verhalten Konsum (Geld, Schulden)

5 E-Tag 2014 Workshop in Bad Schauenburg am

6 E-Tag 2014 Workshop in Bad Schauenburg am Präsentationen der Recherche zu den festgelegten Themen Einführung in das webbasierte Evaluations-Instrument IQES-Online Erarbeitung der konkreten Fragen zum Onlinefragebogen Festlegung der Zielgruppen ► Ziel der Sitzung: 1. Entwurf eines Fragebogens

7 E-Tag 2014 Workshop in Bad Schauenburg am Ergebnisse 1.Erster Entwurf, kurze Erklärung des IQES-Online-Fragebogens inkl. Problematik bei Fragenentwurf 2.Zielgruppen festgelegt: LernendeLehrpersonenLehrbetriebe 3.Weiteres Vorgehen: Eingaben der Daten in das IQES-Online-System mit erstem Testdurchlauf durch die Gruppenteilnehmer

8 E-Tag 2014 Was ist IQES online? IQES online ist eine Web-Plattform für Schulen. Die verschiedenen Tools bieten Unterstützungen bei Arbeiten zur Qualitätsentwicklung und Selbstevaluation in Schulen. Wir haben mit dem Instrument «Evaluationscenter» gearbeitet. Das bietet die Möglichkeit, Fragebögen online oder auf Papierform durchzuführen.

9 E-Tag 2014 Evaluationscenter Auszug aus der Website:

10 E-Tag 2014 Erstellung von Fragebögen Anforderungen:  müssen gut vorbereitet sein  einfache Fragebögen (Ja-, Nein-Fragen)  Folgefragen («Wenn ja, dann»… oder «Wenn nein, dann Fragen») speziell behandeln  Mehrfachnennungen Vorteil der Onlinebefragung: Auswertungen sind übersichtlich und graphisch dargestellt, die es noch zu interpretieren gibt!

11 E-Tag 2014 Sitzung am Besprechung der aufgetretenen Schwierigkeiten beim Testdurchlauf Entwürfe der Informationsbriefe an die einzelnen Zielgruppen Grober Zeitplan für das HS 2013/14 zur Durchführung der Online- Befragung

12 E-Tag 2014 Sitzung am Finale Version der Fragebögen Die drei verschiedenen Fragebögen mit den Auswertungen könnt Ihr bei Bedarf gerne anschauen. Der Ordner SE 2012–2014, Gesundheit und Prävention, befindet sich im Büro von Andrea Rudel. 

13 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung: Anzahl der befragten Personen Vorgängige Information Information an Lehrkräfte über die geplanten Umfragen, den Ablauf und über reservierte PC-Zimmer (für Lehrkräfte welche in einem «Nicht- Informatikzimmer» unterrichten). Lernende 1’544 Briefe Lehrpersonen88 s Lehrbetriebe299 s

14 E-Tag 2014 Durchführung und Auswertung der Fragebögen Lernende: Briefe mit Codes nach Klassen sortiert und den Klassenlehrern verteilt.

15 E-Tag 2014 Durchführung und Auswertung der Fragebögen Lehrbetriebe:Mails mit Codes an Lehrbetriebe versandt, telefonischer Support durch uns vorhanden.

16 E-Tag 2014 Durchführung und Auswertung der Fragebögen Lehrpersonen HKV BS: Mails mit Codes an Lehrkräfte versandt, Hilfestellung durch uns gewährleistet

17 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Ergebnisse Allgemeine Ergebnisse: Die Rücklaufquote bei den Lernenden (L) ist am höchsten:75,5 % Lehrpersonen (LP):70,5 % Lehrbetriebe (LB):51,2 % Positive Ergebnisse:  Die L treiben zu einem grossen Teil regelmässig Sport (über 65 %)  Der Schlaf unter der Woche und von Sonntag auf Montag beträgt 6–8 h und am Wochenende sogar 8–10 (Sa. und So.)  Die Ess- und Trinkgewohnheiten der L sind unproblematisch (Früchte, Sandwiches und selbst Gekochtes dominieren wie auch Wasser und ungesüsste Getränke mit 60 %)  Die LB unterstützen das Handy-Verbot im Unterricht und kennen selber Regeln im Umgang mit Handy und Internet während der Arbeitszeit.

18 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Ergebnisse Verwendung des Smartphone im Unterricht Lehrpersonen Lernende Lehrbetriebe

19 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Ergebnisse Verwendung des Smartphone im Unterricht Lehrpersonen

20 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Ergebnisse «ohne» Smartphone sein Lernende

21 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Ergebnisse Energiedrinks Lernende Lehrpersonen

22 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Ergebnisse Ernährung Lernende

23 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Ergebnisse Sport Lernende

24 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Ergebnisse Allgemeine Fragen zum Wohlbefinden zu den Lernenden

25 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Rückschlüsse aus den Antworten zum Wohlbefinden  38 % haben OFT Rücken- oder Nackenschmerzen  33 % haben OFT Kopfschmerzen  27 % können sich OFT NICHT GUT konzentrieren  44 % sind OFT antriebslos /müde  41 % schlafen gut  59 % schlafen NICHT gut?  38 % fühlen sich körperlich fit  62 % fühlen sich NICHT fit?  29 % haben keine körperlichen Beschwerden  71 % haben Beschwerden?

26 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung  26 % können sich im Unterricht über längere Zeit GUT konzentrieren  74 % NICHT …?

27 E-Tag 2014 IQES-Online-BefragungDiskussion Vor der Befragung:  Grosses Verbesserungspotential im Umgang mit eigenen Ressourcen Nach der Befragung:  Erster Eindruck:Ergebnisse verlangen wenig Handlungsbedarf  Detailauswertung:Kein Bereich zeigt unverantwortliches Verhalten  Entstandene Frage:Wie realistisch sind die Schüler in ihrer Selbsteinschätzung und –wahrnehmung?  Bestätigung: Allgemeine Aussagen zum Wohlbefinden sind auffällig, stellen die vorherigen Aussagen in Frage

28 E-Tag 2014 IQES-Online-Befragung Erkenntnisse / Fazit  Allgemeine Frage zum Wohlbefinden  stellt die vorherigen Aussagen in Frage!  Keine Bestätigung des verantwortlichen Verhaltens  Schüler haben mehr körperliche Beschwerden als sie bewusst zugeben. Fazit: Planung eines Präventionstages unter Einbezug der Erkenntnisse

29 E-Tag 2014 IQES-Online-BefragungWorkshops

30 E-Tag 2014 IQES-Online-BefragungWorkshops Das Resultat der Befragung zeigt, dass das Interesse der Lernenden an Workshops zu verschiedenen Gesundheitsthemen sehr gross ist.

31 E-Tag 2014 Danke, für eure Aufmerksamkeit! Danke, für die Durchführung der Fragebögen mit den Lernenden! Danke, für das Ausfüllen der Fragebögen! E-Tag / Selbstevaluation 2012–2014 Quelle: Bilder_Google_Picstopin.com


Herunterladen ppt "E-Tag 2014 E-Tag am 29. Oktober 2014 Selbstevaluation 2012 bis 2014 „Gesundheit und Prävention“ Herzlich willkommen!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen