Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Willkommen im Land der Ideen! Studieren und Promovieren in Deutschland.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Willkommen im Land der Ideen! Studieren und Promovieren in Deutschland."—  Präsentation transkript:

1 Willkommen im Land der Ideen! Studieren und Promovieren in Deutschland

2 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 2 Inhalt Fakten über Deutschland Der Deutsche Akademische Austauschdienst Das deutsche Hochschulsystem Studieren in Deutschland Promovieren in Deutschland Job und Karriere in Deutschland Weiterführende Informationen

3 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 3 Deutsche Erfindungen und Entdeckungen Fakten über Deutschland Buchdruck Johannes Gutenberg, 1440 Automobil Karl Benz, Gottlieb Daimler, 1886 Kontaktlinsen Adolf Eugen Fick, 1887 Röntgenstrahlen Wilhelm Conrad Röntgen, 1895

4 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 4 Deutsche Erfindungen und Entdeckungen Fakten über Deutschland Aspirin Bayer, 1897 Zahnpasta Ottomar Heinsius von Mayenburg, 1907 Fernseher Manfred von Ardenne, 1930 Scanner Rudolf Hell, 1963

5 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 5 Deutsche Erfindungen und Entdeckungen Fakten über Deutschland Chipkarte Jürgen Dethloff und Helmut Göttrup, 1969 Airbag Mercedes Benz, 1971 MP3 Fraunhofer-Institut, Karlheinz Brandenburg, 1995

6 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 6 Deutsche Nobelpreisträger Fakten über Deutschland Literatur: Günter Grass, 1999; Herta Müller, 2009 Chemie:Gerhard Ertl, 2007 Physik:Klaus von Klitzing, 1985; Theodor W. Hänsch, 2005; Peter Grünberg, 2007 Medizin:Christiane Nüsslein-Volhard, 1995; Harald zur Hausen, 2008 Wirtschaftswissenschaft: Reinhard Selten, deutsche Nobelpreisträger in den letzten 25 Jahren, u.a.:

7 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 7 Deutsche Marken Fakten über Deutschland Mercedes, BMW, VW Puma, Adidas Bayer Siemens, SAP

8 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 8 Geographie Fakten über Deutschland Einwohnerzahl: 81,1 Mio., davon 7 Mio. Ausländer Geographische Lage: im Herzen Europas, abwechslungsreiche Landschaften, Gebirge, Küsten an zwei Meeren Klima: gemäßigte Klimazone zwischen mediterran und kontinental Berlin Hamburg Köln Frankfurt a.M. München Polen Tschechien Österreich Italien Schweden Dänemark Großbritannien Frankreich Niederlande Belgien Schweiz Luxemburg Ostsee Nordsee

9 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 9 Ausländische Studierende in Deutschland Fakten über Deutschland Insgesamt gibt es ca. 2,7 Mio. Studierende in Deutschland, davon sind fast 12 % Ausländer. Die meisten ausländischen Studierenden kommen aus China und der Russischen Föderation. Quelle: Statistisches Bundesamt, 2015

10 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 10 Herkunft ausländischer Studierender Fakten über Deutschland Ausländische Studierende (Bildungsausländer) in Deutschland nach Kontinenten Quelle: Wissenschaft weltoffen, 2014 Europa 55,5% Sonstige 0,6% Amerika 6,3% Afrika 7,8% Asien 29,8%

11 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 11 Kulturelle und religiöse Vielfalt in Deutschland Fakten über Deutschland Multikulturelle Gesellschaft Größte Einwanderergruppen aus der Türkei, Polen, Italien, Serbien, Kroatien, Griechenland, Rumänien und der Russischen Föderation Einzelne Bevölkerungsgruppen pflegen ihre Sprache und Kultur durch nationenspezifische Kultureinrichtungen.

12 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 12 Kulturelle und religiöse Vielfalt in Deutschland Fakten über Deutschland Die deutsche Verfassung garantiert jedem Bürger: "Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich." Etwa 60 % der deutschen Bevölkerung sind Christen, ungefähr zu gleichen Teilen Protestanten und Katholiken. Etwa 5 % der Bevölkerung sind Muslime. Zudem gibt es v.a. Menschen jüdischen Glaubens, Hindus und Buddhisten. Mehr als 30 % der deutschen Bevölkerung sind konfessionslos. Quelle: Statistisches Bundesamt 2014

13 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 13 Was ist der DAAD? Der Deutsche Akademische Austauschdienst Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Hochschulen Mitglieder: 239 Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie 121 Studierendenschaften Zentrale in Bonn 15 Außenstellen und 55 Informationszentren Über Stipendiaten jährlich

14 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 14 Ziele und Aufgaben des DAAD Der Deutsche Akademische Austauschdienst.

15 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 15 DAAD-Budget 2014 Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: 41 Mio. EUR = 9 % Europäische Union: 65 Mio. EUR = 15 % Sonstige Geldgeber: 55 Mio. EUR = 13 % Auswärtiges Amt: 177 Mio. EUR = 40 % Bundesministerium für Bildung und Forschung: 103 Mio. EUR = 23 % 441 Mio. EUR Sonstige EU BMZ BMBF AA Gesamt:

16 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 16 Netzwerk Der Deutsche Akademische Austauschdienst

17 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 17 Hochschultradition Das deutsche Hochschulsystem Humboldtsches Bildungsideal: „Einheit und Freiheit von Forschung und Lehre” Große Vielfalt an Einrichtungen und Programmen auf hohem akademischen Niveau Rund 430 Hochschulen in Deutschland; älteste Universitäten Heidelberg, Köln, Erfurt Mehr als Wissenschaftler an deutschen Hochschulen Quellen: Wissenschaft weltoffen, 2014 Statistisches Bundesamt, 2014

18 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 18 Arten von Hochschulen Das deutsche Hochschulsystem Universitäten Technische Universitäten Fachhochschulen Musik-, Kunst- und Filmhochschulen Private Hochschulen

19 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 19 Universitäten Das deutsche Hochschulsystem Gesamtzahl: 107 Fokus auf der Vermittlung von methodischem und theoretischem Wissen Zum Teil freie Kurswahl statt obligatorischer Veranstaltungen Forschungsbezogene Abschlussarbeit Breites Fächerangebot Abschlüsse: Bachelor, Master, Promotion/PhD, Habilitation; Staatsexamen (nur für bestimmte Fächer), Diplom, Magister (nur vereinzelt, nach altem Studiensystem) Quelle: Statistisches Bundesamt 2014

20 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 20 Fachhochschulen Das deutsche Hochschulsystem Gesamtzahl: 215 Hoher Praxisbezug und starke Anbindung an die Arbeitswelt Feste Kursgruppen („Klassen“) Praxisbezogene Abschlussarbeit Fächer: besonders Ingenieurwissenschaft, BWL, Sozialwissenschaft, Design Abschlüsse: Bachelor, Master; Diplom (FH) (nur vereinzelt, nach altem Studiensystem) Quelle: Statistisches Bundesamt 2014

21 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 21 Musik-, Kunst- und Filmhochschulen Das deutsche Hochschulsystem Gesamtzahl: 52 Hoher Praxisbezug Zugang häufig nur mit Bewerbungsmappe und Eignungstest Künstlerisch gestalterische Fächer wie Design, Grafik, Musik, Gesang, Regie und Kamera Abschlüsse: Bachelor, Master, Promotion/PhD; Staatsexamen (nur für bestimmte Fächer), Diplom (nur vereinzelt, nach altem Studiensystem) Quelle: Statistisches Bundesamt 2014

22 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 22 Private Hochschulen Das deutsche Hochschulsystem Gesamtzahl: 122 Überwiegend Fachhochschulen Kleine Studiengruppen Enge Anbindung an die Wirtschaft Starke internationale Ausrichtung Abschlüsse: Bachelor, Master, Promotion/PhD Zum Teil hohe Studiengebühren Wichtig: Die private Hochschule sollte staatlich anerkannt sein! Quelle: Hochschulkompass 2015

23 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 23 Studiengänge Das deutsche Hochschulsystem Bachelor, Master, PhD Staatsexamen (nur für bestimmte Fächer) Vereinzelt noch Studiengänge nach dem alten deutschen Studiensystem: Diplom, Magister Master 1 – 2 Jahre PhD 3 – 4 Jahre Bachelor 3 – 4 Jahre Hochschulzugangsberechtigung Universität Fachhochschule

24 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 24 Deutschkenntnisse Das deutsche Hochschulsystem Abitur an einer deutschsprachigen Schule Kleines bzw. Großes Deutsches Sprachdiplom des Goethe-Instituts Zentrale Oberstufenprüfung des Goethe-Instituts Deutsches Sprachdiplom (Stufe II) der Kultusministerkonferenz TestDaF (in der Regel Niveaustufe 4) DSH Die Unterrichtssprache in den meisten Studiengängen ist Deutsch. Für die Zulassung zum Studium ist je nach Hochschule und Studiengang ein Nachweis über Deutschkenntnisse erforderlich:

25 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 25 Deutschkenntnisse Das deutsche Hochschulsystem Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF): wird in Deutschland und in über 90 Ländern der Welt bis zu sechsmal im Jahr angeboten, Informationen unter Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH): kann nur in Deutschland an zahlreichen Hochschulen abgelegt werden, Informationen bei den jeweiligen Akademischen Auslandsämtern unter Beide Prüfungen sind kostenpflichtig, die Preise hängen von den Institutionen ab.

26 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 26 Es gibt über International Programmes deutschlandweit. Bachelor-, Master- oder strukturierte Promotionsprogramme International anerkannter Abschluss Unterrichtssprache meist Englisch, häufig studienbegleitende Deutschkurse Intensive Betreuung internationaler Studierender Datenbank der International Programmes unter International Programmes Das deutsche Hochschulsystem Quelle: DAAD, 2015

27 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 27 Zeitplan Studieren in Deutschland NovemberInformationen einholen JanuarZulassungsantrag einholen MärzEventuell Pass organisieren, Zulassungsantrag stellen JuniVisum beantragen SeptemberSemesteranfang, Versicherung abschließen, Unterkunft finden NovemberVisum verlängern

28 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 28 Bewerbung Studieren in Deutschland Direkte Bewerbung bei der jeweiligen Hochschule uni-assist ermöglicht Bewerbungen an mehreren Hochschulen gleichzeitig: Für zulassungsbeschränkte Fächer Bewerbung über Die Möglichkeiten, sich für einen Studienplatz an einer deutschen Hochschule zu bewerben, sind von Studienort, Studienfach und Heimatland abhängig:

29 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 29 Pass Unter Umständen Zulassungsbescheid der Hochschule Finanzierungsnachweis Nachweis eines Krankenversicherungsschutzes Visumsantrag 2 Passbilder Zulassung und Visum Studieren in Deutschland Ob internationale Studierende ein Visum brauchen, hängt davon ab, aus welchem Land sie kommen und wie lange sie in Deutschland bleiben möchten. Informationen hierzu gibt es bei den jeweiligen deutschen Botschaften. Was braucht man für ein Visum?

30 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 30 Studiengebühren Studieren in Deutschland Allgemeine Studiengebühren fallen an staatlichen Hochschulen i. d. R. nicht an. Semesterbeiträge von durchschnittlich rund 250 € (Verwaltungskosten, Studentenwerksbeiträge zur Finanzierung von Mensa, Sport- und Kulturangeboten und Semesterticket) Verlässliche Informationen über die Höhe der Gebühren liefern die jeweiligen Hochschulen.

31 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 31 Stipendien Studieren in Deutschland In Deutschland werden Stipendien von verschiedenen Stellen angeboten. Neben den Stipendien, die der DAAD selbst vergibt, existiert eine Reihe weiterer Institutionen, bei denen man sich bewerben kann: Detaillierte Suche nach Fach, Herkunftsland und Studienniveau: Parteinahe Stiftungen Unternehmensnahe Stiftungen Bundesländer Soziale Einrichtungen und Kirchen Forschungsinstitutionen Studentische Organisationen

32 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 32 Promovieren in Deutschland Betreuung durch einen Hochschulprofessor (Doktorvater oder Doktormutter) Frühzeitige Recherche, bei welchem Professor das Forschungsvorhaben am besten umgesetzt werden kann Doktoranden arbeiten sehr eigenständig Erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und Disziplin Ermöglicht aber auch viele Freiheiten und Vertiefungen der eigenen Forschungsinteressen Individuelle Promotion

33 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 33 Promovieren in Deutschland Einbindung in ein Programm, das ähnlich wie andere Studiengänge eine Struktur vorgibt Promotion innerhalb von Graduiertenkollegs, Graduate Schools und Internationalen Promotionsprogrammen Intensive Betreuung in einem Team Häufig international ausgerichtet, mit Arbeitssprache englisch Strukturierte Promotion

34 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 34 Promovieren in Deutschland Max-Planck-Gesellschaft: Gemeinnützige Forschungsorganisation, Träger der 83 Max-Planck-Institute, natur-, sozial und geisteswissenschaftliche Forschung, enge Zusammenarbeit mit Hochschulen. Fraunhofer-Gesellschaft: Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen, Träger von mehr als 80 Forschungseinrichtungen. Leibniz-Gemeinschaft: Zusammenschluss von 89 selbständigen Forschungseinrichtungen, erkenntnis- und anwendungsorientierte Grundlagenforschung. www-leibniz- gemeinschaft.de Helmholtz-Gemeinschaft: Zusammenschluss von 18 naturwissenschaftlich-technisch und medizinisch-biologischen Forschungszentren Forschungsorganisationen

35 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 35 Promovieren in Deutschland Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): Europaweit größte Forschungsförderungsorganisation. Alexander von Humboldt-Stiftung: Gemeinnützige Stiftung der Bundesrepublik Deutschland zur Förderung der internationalen Forschungszusammenarbeit. Forschungsförderung

36 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 36 Arbeiten neben dem Studium Studieren in Deutschland Viele Studierende haben zusätzlich zur Unterstützung durch Eltern, Studienkredit oder Stipendium einen Nebenjob. Bürger aus der EU oder dem EWR sind deutschen Studierenden gleichgestellt und haben freien Zugang zum Arbeitsmarkt. Nicht-EU-Bürger ohne Arbeitserlaubnis dürfen als Studierende 120 volle bzw. 240 halbe Tage arbeiten, bei einer Tätigkeit an der Hochschule als studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft auch mehr. In jedem Fall muss die Ausländerbehörde informiert werden.

37 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 37 Job und Karriere nach dem Studium Studieren in Deutschland Nicht-EU Bürger dürfen nach Ende ihres Studiums bis zu 18 Monate zur Jobsuche in Deutschland bleiben. In dieser Zeit ist eine Erwerbstätigkeit ohne Einschränkung gestattet. Blue Card Germany macht den deutschen Arbeitsmarkt für ausländische Absolventen besonders attraktiv. Zahlreiche Informationen und Tipps unter

38 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 38 Fünf gute Gründe für ein Studium in Deutschland Zum Schluss... Hervorragende Arbeitsmarktsituation in Deutschland Konsequente internationale Ausrichtung und erstklassige Betreuung Vielfältiges Studienangebot Exzellenz in Forschung und Lehre Enge Verzahnung von Theorie und Praxis

39 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 39 Links Weiterführende Informationen Studium in Deutschland, Studienangebote, Stipendien: Hochschulen, Studienangebote, Kontaktadressen: Akademische Auslandsämter der einzelnen Hochschulen: Stipendiendatenbank: International Programmes: Sommerkurse (vorbereitende Sprach- und Fachkurse): Soziale, finanzielle und organisatorische Aspekte:

40 Studieren und Promovieren in Deutschland | Seite 40 Danke und auf Wiedersehen!


Herunterladen ppt "Willkommen im Land der Ideen! Studieren und Promovieren in Deutschland."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen