Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Traditionelle vertikale Organisation/Aufbauorganisation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Traditionelle vertikale Organisation/Aufbauorganisation."—  Präsentation transkript:

1 Traditionelle vertikale Organisation/Aufbauorganisation

2 Das Zeit-Kosten-Qualitäts-Dreieck Zeit QualitätKosten Innovationsfähigkeit Traditionelle vertikale Organisation

3 Die drei neuen Ideen des Business Reengineering Prozeß-IdeeTriage-Idee Kundenorientierte Rundumbearbeitung Segmentierung nach Kundengruppen Segmentierung nach Komplexität Funktionale Segmentierung 90 -Shift der Organisation Prozeß-Team und ProcessOwner Kernprozesse und Supportprozesse Informationelle Vernetzung -ethosDezentraler Datenzugriff Simultane,papierlose Datenverarbeitung

4 90 ° - Grad – Shift der Organisation

5 Kundenorientierte Rundumbearbeitung ProduktionF&E Marketing+ Vertrieb Auftragsabwicklung

6 Kern- und Supportprozesse Kernprozeß 1 Supportprozeß Kernprozeß 2 Supportprozeß

7 Funktionale Segmentierung innerhalb von Prozessen Auftragsabwicklungsprozeß F&EProduktion Vertrieb

8 Horizontale Segmentierung innerhalb von Prozessen nach Komplexität Auftragsabwicklung: Komplexe Fälle Mittelschwere Fälle Routinefälle

9 Segmentierung nach Kundengruppen innerhalb von Prozessen Auftragsabwicklungsprozeß: Privatkundengeschäft Firmenkundengeschäft z.B. pharmazeutische Betriebe z.B. Dienstleistungsbranche z.B. Baubranche

10 Evolutionäre und revolutionäre Ebenen der IT – induzierten Umgestaltung von Unternehmensaktivitäten hoch niedrig Transformation von Unternehmensaktivitäten Reichweite des potentiellen Nutzens 1. Lokale Technologienutzung 2. Unternehmensinterne Integration Effizienz- verbesserung Evolutionäre Ebene Revolutionäre Ebene 3. Neugestaltung von Geschäftsprozessen (Business Process Redesign) 4. Neugestaltung des Geschäftsnetzwerkes (Business network redesign ) 5. Neudefinition der Geschäftstätigkeit (Business scope redifinition) Erhöhung der Fähigkeit

11 Das Unternehmen als Prozessorganisation Unternehmens- leitung Recht Finanzen Internes ReWe Marketing Lieferanten (Beschaffungsmarkt) Kundenbedürfnisse Kernprozess I Kernprozess II SupportProzess SupportProzess Variante I Variante III Variante II Variante I Variante II InputOutputTransformation Erfüllte Kundenwünsche (Absatzmarkt) Kundenbedürfnis se Kundenorientierte Rundumbearbeitung

12 Modelle der Ein- und Ausgliederung von Funktionen in Prozessen Servicemodell Funktionale Spezialisierung Stabs- oder Richtlinien- modell Matrix- modell Reines Prozessmodell Dominanz der Funktionen Dominanz der Prozesse

13 Klassifikationsschema von Groupware nach Unterstützungsfunktionen Kommunikationsunterstützung KoordinationsunterstützungKooperationsunterstützung Video- konferenz- systeme Bulletin Board- Systeme Spez. Daten- banken Workflow- Management- Werkzeug Planungs- systeme Verteilte Hypertext- systeme Entscheidungs- und Sitzungsunterstützungs- systeme

14 Fünf Warum

15 Qualität

16 Total Quality Management

17 BR Stolpersteine

18 Lean Management Merkmale Modulare Organisation Teamfertigung Verringerte Fertigungstiefe Zuliefererintegration


Herunterladen ppt "Traditionelle vertikale Organisation/Aufbauorganisation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen