Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Technische Fachhochschule Wildau Programm und Produkt 15 Jahre erfolgreicher Hochschulpolitik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Technische Fachhochschule Wildau Programm und Produkt 15 Jahre erfolgreicher Hochschulpolitik."—  Präsentation transkript:

1 Technische Fachhochschule Wildau Programm und Produkt 15 Jahre erfolgreicher Hochschulpolitik

2 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 2 Gründung: 22. Oktober 1991 (In einer logistisch sehr günstigen Lage.)

3 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 3 5. Partnerschaft Unsere Hochschule engagiert sich für eine kontinuierliche Weiterentwicklung als gefragter und zuverlässiger Partner der Wirtschaft und Wachstumsmotor der Region. Die aktive Unterstützung kleinerer und mittelständischer Unternehmen sowie Verwaltungen orientiert sich an dem Streben nach deren ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltigen Entwicklung. Leitbild der TFH Wildau (Mit den Leitsätzen 15 Jahre erfolgreich!)

4 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 4 Ausbildung Angewandte Forschung und Entwicklung Weiterbildung Technologietransfer Förderung von Existenzgründungen Internationale Zusammenarbeit Integration in die Region Kulturförderung Aufgaben aus dem Leitbild (Vielfältiger und weitergehender als hochschulüblich!)

5 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 5 Entwicklungsstand der TFH Wildau - WS 06/07 (Es präsentiert sich eine effiziente Hochschule!) Studiengänge20 Direktstudiengänge 6 Fernstudiengänge 1 MBA (WIT) 1 Aviation Management (WIT) 1 Telematics (In Planung.)(WIT) Fachbereiche 3 Studierende 3509 (per 08. September 2006) (Wintersemester 2006/2007) Personal 198 (per 08. September 2006) (einschließlich Lehrpersonal) davon Professuren57 (Haushaltsstellen) Personal in Projekten64 (Jahresdurchschnitt) (0,8 bis 1,3 Beschäftigte je besetzter Professur)

6 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 6 Die TFH Wildau heute: (Eine Entwicklung von Null zur größten FH im Land!)

7 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 7 Herkunft der Studenten je km² in der Bundesrepublik Deutschland: höchste Studentendichte Berlin (City) Berlin (Süd-Ost) gute Streuung Bayern Baden-Württemberg Hessen unterproportional vertreten Rheinland-Pfalz Saarland nördliches Niedersachsen TFH Wildau heute – Herkunft der Studierenden (Die nationale und internationale Ausstrahlung steigt!)

8 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 8 MBAAkkreditiert bei FIBAA. Master of Business Administration Aviation Management (AVIMA) Akkreditierung in Vorbereitung. Sprache: Englisch. Im Angebot ab WS 2007/2008 Master in AVIation MAnagement Telematics In Deutsch bereits akkreditiert. Sprache: Englisch. Im Angebot ab WS 2008/2009 Master in Telematics Angebote in Wahrnehmung durch WIT ( WIT – Wildau Institute of Technology)

9 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 9 Fernstudium (Aufbaustudium, postgradual, weiterbildend) 4 Weiterbildungsangebote Workshops Maßgeschneiderte Weiterbildung (Unternehmen/Verwaltungen) Forschungsverbund Regionale Innovationssysteme Berlin-Brandenburg (FVRIS) EQUAL-Projekte Future 2005 Ostbrandenburg/Chancen der Grenzregion – Perspektiven für KMU (IHK Frankfurt) RECHOKE – Strukturwandel und Chancengleichheit in ländlichen Räumen Brandenburgs (TGZ Fläming Belzig) Gründerbegleitnetzwerk Brandenburg in wirtschaftlich differenzierten Regionen (CIT Guben) Strukturentwicklung und Arbeit Berlin – Brandenburg (LDS) Service Engineer Aviation Best Practice: London, 29 April 2004 InnoRegio-Projekte (LDS, TF) Zertifikats-Weiterbildung an der TFH Wildau (TFH Wildau - ein starker Partner in der Weiterbildung!)

10 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 10 Leistungskennzahl: Absolventen (Seit der Gründung fast 3,5 Tausend Absolventen!)

11 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 11 Das Drittmittelaufkommen aus angewandter Forschung und Entwicklung hat sich in den letzten 7 Jahren insgesamt auf das 2,27fache bzw. im jährlichen Durchschnitt um 10,5 % jährlich gesteigert. Einnahmen des TWZ e.V. Gesamteinnahmen 2005: ,00 Euro Nummer 1 Forschung – Drittmitteleinnahmen der TFHW (Die TFH Wildau – die Nummer 1 in Deutschland!!!) Gesamteinnahmen 2006: ,02 Euro Steigerung um: 14,84 % Messzahl: in [1000 Euro]

12 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 12 TFH Wildau: Die forschende Fachhochschule (TFH Wildau im Vergleich deutscher Fachhochschulen!) 163 Fachhochschulen in Deutschland im Vergleich (Quelle: Forschungslandkarte Fachhochschulen, Potenzialstudie: BMBF 2004) Drittmittel absolut im Jahr 2002 Rang 1FH Lübeck (7,36 Mio. Euro) 4,48 Mio. Euro in 2005: 49%; 5,062 Mio. Euro in 2006; 54,6%) Rang 14 TFH Wildau (3,2 Mio. Euro: 41,5% zum Haushalt; 3,5 Mio. Euro in 2003: 43,5%; 3,86 Mio. Euro in 2004: 43 %; 4,48 Mio. Euro in 2005: 49%; 5,062 Mio. Euro in 2006; 54,6%) Drittmitteleinnahmen je Professorenstelle 2001 (durchschnittlich Euro) Rang 1 TFH Wildau ( Euro) Der positive Trend hält bis heute an. (2003: Euro; 2004: Euro; 2005: Euro, 2006: Euro) Rang 2 FH Lübeck ( Euro) Rang 3 FH Eberswalde ( Euro) Drittmittel je forschenden Professor (Spitzengruppe mit mehr als ) TFH Wildau, FH Worms, FH Lübeck, FH Deggendorf, FH Nordost-Niedersachsen Einbindung in Kompetenznetze Rang 1 FH Nürnberg (6) Rang 2 FH Jena (4) Rang 3 TFH Wildau (4) (Heute: über 20 Netzwerke), FH Aachen, FH Braunschweig

13 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 13 in erster Linie aus den technologieorientierten Ausbildungsinhalten: Logistik (Unternehmenslogistik, Verkehrslogistik, Flughafenlogistik,...) Materialwissenschaften (Technologie neuer Materialien; auch im Zusammenhang mit der Luftfahrttechnik) Kreislaufwirtschaft Oberflächentechnik Telematik (insbesondere verkehrstelematische Problemlösungen) Verfahrenstechnik (Entwicklung und Einsatz der Beulrohrtechnologie) Umwelttechnologien Informations- und Kommunikationstechnologien Biotechnologien (Biosystemtechnik, Bioinformatik, Biosensorik) aber auch aus den Forschungsbereichen wie Innovationsmanagement Kommunale Bereiche Angewandte Forschung/Entwicklung (Schwerpunktbereiche an der TFH Wildau)

14 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 14 In der Relation Fachhochschulen ist die TFH Wildau seit 2001 bundesweit auf dem 1. Platz. In der Relation Universitäten ist bekannt, dass der Median erheblich geringer ist als Folglich ist die Leistung der TFH Wildau besser als bei über 50 % der Universitäten. Eingeworbene Drittmittel je Professor in 2003 (Die TFH Wildau ist die unumstrittene Nummer 1!)

15 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 15 Wissens- und Technologietransfer der TFHW (Aufbau und Kanäle des Technologietransfers)

16 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 16 System- und Verfahrenstechnik Maschinenbau Kreislaufwirtschaft Biosystemtechnik Oberflächentechnik (Physikalische Technik) Plasma- und Lasertechnik Luftfahrttechnik Logistik und Telematik Unternehmenslogistik Verkehrslogistik/Luftfahrtlogistik Verkehrstelematik Wirtschaftsinformatik (Betriebliche Anwendungen der Datenverarbeitung) Kompetenzfelder der TFH Wildau (1) (Kompetenzen in Technik, Wirtschaft und Verwaltung!)

17 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 17 Unternehmensmanagement Unternehmensführung Unternehmensfinanzierung Innovationsmanagement Marketing Nationales und internationales Finanzmanagement Wirtschaftsrecht Public Management Verwaltungsmanagement (Europäisches Verwaltungsmanagement) Öffentliches Dienstleistungsmanagement Regionalmanagement Europäisches Management Kompetenfelder der TFH Wildau (2) (Kompetenzen in Technik, Wirtschaft und Verwaltung!)

18 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 18 Projekt 1: MANGO - Integriertes Wissensmanagement und Kommunikation zur Verbesserung der Dienstleistungskompetenz der Transferstellen Projekt 2: Career Service Projekt 3: Förder-Know-How Wild(au)stausch

19 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 19 MANGO - Integriertes Wissensmanagement und Kommunikation zur Verbesserung der Dienstleistungskompetenz der Transferstellen Problem Die Geschäftsprozesse und Informationsstrukturen sind bislang in geringem Umfang standardisiert und aufeinander abgestimmt. Die Kommunikation und der Austausch von Wissen über potenzielle Kunden und Projektpartner geschehen häufig ungerichtet. Datenbestände werden in mehrfacher Form vorgehalten und diskontinuierlich gepflegt. Austauschprozesse zwischen den Mitarbeitern sind in geringem Maße institutionalisiert und geschehen oftmals situativ. Wild(au)stausch

20 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 20 MANGO - Integriertes Wissensmanagement und Kommunikation zur Verbesserung der Dienstleistungskompetenz der Transferstellen Wild(au)stausch

21 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 21 MANGO - Integriertes Wissensmanagement und Kommunikation zur Verbesserung der Dienstleistungskompetenz der Transferstellen Lösung Regelmäßige Arbeitssitzungen des Vizepräsidenten für Forschung, Unternehmenskontakte und Qualitätsmanagement mit den LeiterInnen der Einrichtungen zum Informationsaustausch und zur Abstimmung von Aktivitäten Aufbau einer Online-Datenbank für F&E-Projekte Erstellung eines Leistungskatalogs und einer Übersicht über Aktivitäten und Produkte der Öffentlichkeitsarbeit Aufbau eines gemeinsamen EDV-Netzwerks Einrichtung eines CRM-Systems Nutzung des hochschulweiten CMS-Systems für die Pflege der Webauftritte Gesamtstrategie für interinstitutionelles Wissensmanagement Wild(au)stausch

22 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 22 Career Service Alumni wichtig für den Ruf einer Hochschule, ihr Bild in der Öffentlichkeit und die Einleitung von Austauschprozessen mit der Wirtschaft. Tendenz wachsend Career Service hilft: Schaffen von Voraussetzungen für eine erfolgreiche Entwicklung in Wirtschaft oder Verwaltung Wild(au)stausch

23 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 23 Career Service Lösung Vorhandene Servicestrukturen für Studierenden stärken Hilfe und Unterstützung für die Studierenden deutlich wahrnehmbar machen Einen Prozess von der Studentengewinnung bis zur Absolventenvermittlung und Alumnibetreuung gestalten eine langfristige Bindung erreichen Wild(au)stausch

24 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 24 Förder-Know-How Aufgabe Erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln auch aus öffentlichen Programmen. Im Rahmen dieser Programme können die fehlende Forschungsmöglichkeiten von Unternehmen kompensiert werden, indem die TFH Wildau die entsprechende Forschungsdienstleistung erbringt. In Unternehmen fehlen die Kapazitäten und das Know How zu Fördermöglichkeiten. Eine Vielzahl von innovativen Ideen kann nicht umgesetzt werden weil die Finanzierung nicht vorhanden ist und Förderanträge nicht gestellt werden können. Wild(au)stausch

25 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 25 Förder-Know-How Lösung Forschungskompetenz von KMU stärken ihre Expertise und Kompetenz im Umgang mit öffentlichen Förderprogrammen erhöhen Entwicklungsarbeiten umsetzen und dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen TFH Wildau steht den Unternehmen als FuE-Partner im entsprechenden Verbundprojekt zur Seite Unternehmen werden in intensiven Workshops in die Förderphilosophie von Programmen eingeführt und lernen, ihre Projektidee individuell zu einem Förderantrag auszubauen. Wild(au)stausch

26 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 26 Nachhaltigkeit Das Projekt mit seinen drei Teilen baut auf vorhandene Strukturen auf. In diesen Strukturen wurden Ideen entwickelt, die bisher mangels Personal nicht oder nur ansatzweise auf den Weg gebracht werden konnten. Das Projekt ermöglicht hier sehr viel schneller voranzukommen und strukturelle Verbesserungen zu schaffen, die nach Projektende weiterwirken werden Wild(au)stausch

27 15 Jahre Technische Fachhochschule Wildau Prof. Dr. Dr. h. c. L. Ungvári Seite 27 Mit der Kraft der Lokomotive zu neuen Erfolgen in den kommenden Jahren! Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Technische Fachhochschule Wildau Programm und Produkt 15 Jahre erfolgreicher Hochschulpolitik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen