Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VL Diagnostische Kompetenz (Bewegungslehre 2) 4. Sportmotorische Tests, Leistungsfähigkeit.

Kopien: 1
VL Diagnostische Kompetenz (Bewegungslehre 2) 4. Sportmotorische Tests, Leistungsfähigkeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VL Diagnostische Kompetenz (Bewegungslehre 2) 4. Sportmotorische Tests, Leistungsfähigkeit."—  Präsentation transkript:

1 VL Diagnostische Kompetenz (Bewegungslehre 2) 4. Sportmotorische Tests, Leistungsfähigkeit

2 Mot. Tests 1.Allgemeines Fitness, Fähigkeiten, Tests Allg. Probleme 2.Tests Basisaufgaben Testprofile Quelle: Bös, K. (Hrsg.). Handbuch Motorische Tests (2. Aufl.). Göttingen: Hogrefe. Programm

3 1. Allgemeines

4 Fitness, Fähigkeiten, Tests

5 Mot. Tests Fitness Fitness durch Training, Ernährung und Lebensführung angestrebter, hoher Leistungszustand Total Fitness well-being, umfassende Leistungsfähigkeit Motor Fitness körperliche Leistungsfähigkeit Physical Fitness konditionelle Leistungsfähigkeit

6 Mot. Tests Fähigkeitssystem Notwendig, um Leistungsfähigkeit umfassend abzuprüfen Beispiel: Ausdauer Koord. Fähig- keiten i.e.S. Schnellig- keit Beweg- lichkeit Kraft Kondition Konditionelle (energetische) Fähigkeiten Koordinative (informationelle) Fähigkeiten

7 Mot. Tests Definition Sportmotorische Tests Sportmotorische Tests sind Bewegungsaufgaben, deren Realisation auf den Ausprägungsgrad von zugrundeliegenden motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten schließen läßt Begriffe Testleistungen = manifeste Merkmale Fäh- bzw. Fertigkeiten = latente Merkmale, Konstrukte

8 Mot. Tests Einsatzgebiete Motorischer Tests Messen des aktuellen Leistungsstands Screening : Aktueller motorischer Leistungsstand Eingangsdiagnose : Aufnahme eines Trainings Leistungsprofil : Motorische Stärken und Schwächen Defizitanalyse : Gezielte Förderung bei Schwächen Charakterisierung von Subpopulationen : Unterschiede zwischen Geschlechtern, Altersgruppen, Migranten, … Messung von Leistungsveränderungen Beschreibung der Entwicklungsverläufen : Veränderung motorischer Fähigkeiten Evaluation von Interventionen : Z.B. Leistungsveränderungen nach Förderung

9 Probleme

10 Mot. Tests Repräsentationsproblem Zunächst sind alle Testleistungen spezielle Fertigkeiten Dann können sie als Indikatoren für Fähigkeiten interpretiert werden Validität!?

11 Mot. Tests Die letzten Begriffe Anzahl der Tests Einzel- test Mehrere Tests Testkon zeption Homo- gen Hetero- gen Fähigkeit (komplett) Testbatterie Mehrere Fähigk. global Mehrere Fähigkeiten Testprofil Fähigkeit (Facette)

12 Mot. Tests Probleme bei Summenscores ABC X Y Z

13 2. Los Testos

14 2.1 Basisaufgaben

15 Mot. Tests Basisaufgaben Einzeltests, die in vielen Testprofilen verwendet werden Durchführung standardisiert Gütekriterien geprüft Normwerte verfügbar Quelle: Beck, J. & Bös, K. (1995). Normwerte motorischer Leistungsfähigkeit. Köln: Strauß.

16 Mot. Tests Ausdauer Pendellauf 20m so lange wie möglich mit zunehmender Geschwindigkeit 12-Minuten-Lauf (Cooper-Test) r tt = Korrelation mit maximaler Sauerstoffaufnahme: r tC = Gruppentest, ökonomisch

17 Mot. Tests Kraft Handdynamometer Isometrische Maximalkraft der Hände Jump and Reach, Standweitsprung, Weitsprung Schnellkraft, untere Extremität Medizinballwurf (1kg)/ -stoß (2kg), Schlagballwurf Schnellkraft, obere Extremität Klimmzughang Kraftausdauer, statisch Sit-up (30/40s), Liegestütz (30/40s) Kraftausdauer, dynamisch, Rumpf (obere Extr.)

18 Mot. Tests Schnelligkeit Pendellauf 10x5m, 4x9m, 4x10m Aktionsschnelligkeit Sprint 100m / 20m Zykl. Aktionsschnelligkeit

19 Mot. Tests Koordination Tapping Zeitdruck, obere/untere Extremität Hindernislauf Zeitdruck, Ganzkörper Einbeinstand Genaue Kontrolle, Ganzkörper Zielwerfen Genaue Kontrolle, obere Extremität

20 Mot. Tests Beweglichkeit Finger-Boden-Abstand Wirbelsäule-Hüftgelenk-Beweglichkeit, Dehnfähigkeit der ischiocruralen Muskulatur

21 2.2 Das Motorik-Modul

22 Mot. Tests Momo 11 Tests Reliab.: zufriedenstellend Normierung 4529 Kinder, 4-17 Jahre Fitness bei Kindern/Jugendlichen, Fitnessstandard

23 Mot. Tests Motorik-Modul TestMotorische FähigkeitPrimäre Beanspruchung A. Koordination. EinbeinstandGleichgewicht stat.Vestibularapparat Balancieren rückwärtsGleichgewicht dyn.Ganzkörper Linien nachfahren (MLS)Genaue KontrolleAuge-Hand-Koordination B. Koordination. Stifte einstecken (MLS)Koord. unter ZeitdruckAuge-Hand-Koordination ReaktionstestReaktionsschnelligkeitAuge-Hand-Koordination C. Beweglichkeit.. RumpfbeugenDehnfähigkeit (aktiv)Rückwärtige Muskulatur D. Kraft.. StandweitsprungSchnellkraftUntere Extremitäten Liegestütz Dynamische Kraftausdauer Obere Extremitäten, Rumpfmuskulatur KraftmessplatteSchnellkraftUntere Extremitäten Seitl. SpringenAktionsschnelligkeitUntere Extremitäten E. Ausdauer.. Fahrrad-AusdauertestAerobe AusdauerHerz- Kreislauf-System

24 Mot. Tests Motorik-Modul Karlsruhe EinbeinstandBalancieren rw

25 Mot. Tests Motorik-Modul Karlsruhe Linien nachfahrenStifte einsteckenReaktionstest

26 Mot. Tests Momo RumpfbeugenStandweitsprung

27 Mot. Tests Momo Liegestütz Vertikalsprung

28 Mot. Tests Momo AusdauerSeitl. Hin- und Herspringen

29 2.3 Motorischer Test für Kinder und Jugendliche

30 Mot. Tests Mot. Test für Kinder und Jugendliche Auftrag der SMK an die dvs: Testverfahren entwickeln, das es gestattet, bundesweit das Niveau motorischer Fähigkeiten und Fertigkeiten von Kindern und Jugendlichen zu erheben, um zukünftige politische Entscheidungen auf der Grundlage verlässlicher Daten treffen zu können

31 Mot. Tests Die Tests Vorschlag der Kommission 6-Min6-Minuten Ausdauerlauf 20m20 Meter Sprint Bal rwBalancieren rückwärts auf einem Balken SwStandweitsprung SHHSeitliches Hin- und Herspringen SUSit-ups in 40 sec LSLiegestütz in 40 sec RBRumpfbeugen

32 Mot. Tests Diskussion Motorik-Tests sind keine Tests der sportlichen Kompetenz Gesundheitstests Bildungsstandards


Herunterladen ppt "VL Diagnostische Kompetenz (Bewegungslehre 2) 4. Sportmotorische Tests, Leistungsfähigkeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen