Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aufbruch zu neuen Ufern? Wie sieht die Zukunft der Frauenhausarbeit aus? 7. Fachforum Frauenhausarbeit vom 8. - 10. Dezember 2008 in Erker / Berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aufbruch zu neuen Ufern? Wie sieht die Zukunft der Frauenhausarbeit aus? 7. Fachforum Frauenhausarbeit vom 8. - 10. Dezember 2008 in Erker / Berlin."—  Präsentation transkript:

1 Aufbruch zu neuen Ufern? Wie sieht die Zukunft der Frauenhausarbeit aus? 7. Fachforum Frauenhausarbeit vom Dezember 2008 in Erker / Berlin

2 Migrantinnen im Frauenhaus: Spezialisierung oder interkulturelle Öffnung? Referentin: Silvia Röck Referentin: Silvia Röck Internationales Frauenhaus Düsseldorf Moderatorin: Elfriede Kriester Moderatorin: Elfriede Kriester Haus Hagar München

3 Ausgangsfragestellung: Migrantinnen als Mitarbeiterinnen im Frauenhaus? Migrantinnen als Mitarbeiterinnen im Frauenhaus? Zugang zu muttersprachlicher Versorgung Zugang zu muttersprachlicher Versorgung Wie OFFEN muss das Frauenhaus von heute sein? Wie OFFEN muss das Frauenhaus von heute sein? Diskriminierung der Migrantinnen entgegenwirken (in Ämtern, im Frauenhaus?) Diskriminierung der Migrantinnen entgegenwirken (in Ämtern, im Frauenhaus?) Zielgruppenorientierung – Ressourcen? Zielgruppenorientierung – Ressourcen? rechtlicher Aspekt der Residenzpflicht/ rechtlicher Aspekt der Residenzpflicht/ Wohnsitzauflage Wohnsitzauflage

4 Kontroverse Punkte: Gemeinwesenarbeit kontra Anonymität? Gemeinwesenarbeit kontra Anonymität? Braucht ein Frauenhaus Migrantinnen als Mitarbeiterinnen? Braucht ein Frauenhaus Migrantinnen als Mitarbeiterinnen?

5 Zentrale Ergebnisse: Interkulturelle Offenheit bei Mitarbeiterinnen Interkulturelle Offenheit bei Mitarbeiterinnen Vernetzung ist notwendig; oft basierend auf persönlichen Kontakten Vernetzung ist notwendig; oft basierend auf persönlichen Kontakten Anonymität zum Schutz der Frauen muß gewährt sein, doch Öffnung für Kooperationspartner- Innen sinnvoll Anonymität zum Schutz der Frauen muß gewährt sein, doch Öffnung für Kooperationspartner- Innen sinnvoll Auseinandersetzung mit einem inter-kulturellem Ansatz – im Team und mit KooperationspartnerInnen Auseinandersetzung mit einem inter-kulturellem Ansatz – im Team und mit KooperationspartnerInnen Spezielle Zielgruppen (Opfer von Frauen-handel, junge Frauen) benötigen spezielle Beratungsangebote und Unterbringungsmöglich- keiten Spezielle Zielgruppen (Opfer von Frauen-handel, junge Frauen) benötigen spezielle Beratungsangebote und Unterbringungsmöglich- keiten

6 Forderungen der Frauenhäuser: Aufhebung der Residenzpflicht Aufhebung der Residenzpflicht Religionszugehörigkeit darf kein Hinderungsgrund bei Einstellungen von Personal sein Religionszugehörigkeit darf kein Hinderungsgrund bei Einstellungen von Personal sein Schulungen / Sensibilisierung der MitarbeiterInnen der Behörden gegenüber Migrantinnen Schulungen / Sensibilisierung der MitarbeiterInnen der Behörden gegenüber Migrantinnen


Herunterladen ppt "Aufbruch zu neuen Ufern? Wie sieht die Zukunft der Frauenhausarbeit aus? 7. Fachforum Frauenhausarbeit vom 8. - 10. Dezember 2008 in Erker / Berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen