Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

L eihen und L ernen S aar Stand: 20.03.09 EDV/Logistik, Seite 1 Weitere Informationen unter www.saarland.de/leihenundlernensaar.htm.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "L eihen und L ernen S aar Stand: 20.03.09 EDV/Logistik, Seite 1 Weitere Informationen unter www.saarland.de/leihenundlernensaar.htm."—  Präsentation transkript:

1 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 1 Weitere Informationen unter

2 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 2 Weitere Informationen unter Die Schulträger übernehmen die Organisation und die Vorbereitung der Ausleihe. Sie stellen das erforderliche Personal sowie die notwendige Sachausstattung zur Verfügung. Die Schulträger stellen sicher, dass die vom Land eingeführte EDV- Unterstützung bei der Schulbuchausleihe zur Anwendung kommt und entsenden das hierfür zu schulende Personal. (vgl. Folie 8 der Präsentation vom ). Die im Folgenden gemachten Vorschläge sind – soweit sie über die in der Vereinbarung getroffenen Regelungen hinausgehen – als Anregungen und Hilfestellung zu verstehen. Verpflichtungen der Schulträger (Auszug)

3 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 3 Weitere Informationen unter Die Schulen erhalten von den Schulträgern eine Ausstattung, die eine zeitgemäße Organisation der Ausleihe gewährleistet: PC mit Schulbuchverwaltungssoftware (SchBV-Software) und Laser-Drucker (Strichcode-Drucker nicht erforderlich) Strichcode-Scanner (möglichst mit Halterung) und Strichcode-Aufkleber Nach der Inventarisierung ist jedes einzelne Buch über die Strichcode-Kennung identifizierbar. Das mit der Ausleihe betraute Personal verfügt über die Informationen, welche Schülerinnen und Schüler zur Ausleihe berechtigt sind. Bei der Ausleihe wird dokumentiert, welcher Schüler / welche Schülerin welche einzelnen Bücher in welchem Zustand übernimmt. Die Ausleihe erfolgt nur im Paket. Bei der Rücknahme der Bücher - in der Regel am Ende des Schuljahres - werden diese auf ihren Zustand geprüft. Bei nicht angemessener Beanspruchung durch den Entleiher müssen die Erziehungsberechtigten Schadenersatz leisten. Schulbuch-Bibliothek

4 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 4 Weitere Informationen unter Folgende Daten müssen in der Software erfasst werden: Schüler(in):Name, Vorname, Geburtsdatum, Klasse, Adresse Ausleihberechtigung Sorgeberechtigte (SB):Name, Vorname, Adresse, Telefon Bücher:Ausleihdaten Die Mehrzahl der in den Schulen eingesetzten Schulverwaltungsprogramme ermöglicht einen Export der kursiv geschriebenen Daten; eine Unterstützung beim Export für die gängigen Programme wird zugesagt. Ein Import in die ausgewählte Schulbuchverwaltungssoftware ist möglich, wenn die Daten im ASCII delimited-Format bereit gestellt werden können. An Schulen, die bisher nicht mit einer Schulverwaltungssoftware arbeiten oder mit einer Software, bei der kein Export möglich ist, müssen die Daten neu erfasst werden.gängigen Programme EDV-gestützte Ausleihe

5 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 5 Weitere Informationen unter Mit Hilfe eines Strichcode-Scanners werden neue Schulbücher erfasst. Mit Hilfe der SBSoft werden Strichcode-Aufkleber erstellt und gedruckt. Jedes Exemplar eines Schulbuches erhält eine Inventarnummer mittels Strichcode- Aufkleber. Bsp. Das Buch English G 21 D1 ( Cornelsen, ISBN ) wird für 3 Klassen mit insgesamt 90 Exemplaren angeschafft. Dann erhält jedes dieser 90 Exemplare – neben dem bereits aufgedruckten Strichcode für die ISBN – einen zweiten Strichcode für die Nummer des Exemplars. Zwei Scanner-Typen sind verbreitet: CCD-Scanner (ca. 50, Scan-Abstand cm) und Laser-Scanner (ca. 160, Scan-Abstand bis 20 cm, höherer Energieverbrauch) Strichcode-Verfahren

6 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 6 Weitere Informationen unter Die Schulbücher einer Schule werden so, wie sie beschafft werden, mit einer Inventarnummer versehen (Strichcode). Aus Gründen der Vereinfachung wird darauf verzichtet, die Exemplare eines Buches fortlaufend nummerieren zu müssen. Über die Inventarnummer können alle notwendigen Informationen zu dem Exemplar aus der Software gewonnen werden, wenn die Exemplarnummern über einen einfachen Scan- Vorgang der ISBN zugeordnet werden. Verfahren: 1. Aufkleben vorbereiteter Exemplarnummern fortlaufend nummeriert. 2. Zuordnen der neuen Exemplare zur ISBN in der Software Vorteile: Die Exemplarnummern können fortlaufend für alle Bücher gedruckt werden. Es gibt nur eine Liste von Strichcode-Etiketten, statt für jedes Buch eine solche vorhalten zu müssen. Das versehentliche Aufkleben einer falschen Exemplarnummer, die für ein anderes Buch gedacht ist, wird ausgeschlossen. Nummerierung der Schulbücher I

7 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 7 Weitere Informationen unter Beispiel: Das Buch mit der ISBN wurde mit 90 Exemplaren angeschafft. Angenommen, die 90 Exemplare wurden mit den Inventarnummern versehen (es könnte auch eine Nummerierung sein die nicht fortlaufend ist). Zu einem späteren Zeitpunkt werden weitere 5 Exemplare geordert. Dann müssen sie nicht die Nummern erhalten, sondern es genügt, ihnen z. B. die Nummern zuzuordnen. (Dies ist dann der Fall, wenn diese Exemplare die Bücher Nummer 498 bis 502 der Schulbuchbibliothek sind). Durch die Zuordnung der Exemplarnummern zu einer ISBN speichert die Software, dass die Exemplare mit den Nummern und zu dem Buch mit der ISBN gehören. Das Verfahren hat keinen Nachteil, denn die Zuordnung von Exemplarnummern zu einer ISBN in der Software müsste auch erfolgen, wenn die Exemplare einer ISBN durchnummeriert würden. Falls z. B. unbrauchbare Exemplare aussortiert werden müssen, wäre die fortlaufende Nummerierung ohnehin nicht mehr gegeben. Nummerierung der Schulbücher II

8 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 8 Weitere Informationen unter Folgende Etiketten werden voraussichtlich benötigt: auf DIN A4-Trägerblatt Maße der Etiketten: 48,5 mm x 25,4 mm 40 Etiketten pro Blatt z. B. Avery Zweckform 4780 (im 25 Blatt-Paket = 1000 Etiketten erhältlich zum Preis von 7 – 8 ) Nach Empfehlung von Bibliothekaren wird angeregt, die Etiketten außen z. B. auf den Rücken oberhalb der ISBN-Nummer aufzukleben. Die Etiketten sollten zum Schutz vor Verunreinigung und Beschädigung mit einer für Strichcode-Scanner geeigneten Folie überklebt werden. z. B. Etiketten 75 mm x 35 mm, vorgestanzt, glänzend, selbstklebend, intensiv haftend, transparent ekz, Artikel-Nr , Preis pro Rolle = 500 Etiketten ca. 13 – 15 Etiketten ISBN Exemplarnummer

9 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 9 Weitere Informationen unter Dezember 2008:Vorstellung des Konzeptes der Landesregierung zur Schulbuchausleihe bei den Schulträgern in Regionalkonferenzen insbesondere Hinweis auf Verpflichtung zur Nutzung einer einheitlichen Schulbuchverwaltungssoftware (SchBV-Software) Übernahme der Kosten für die Software durch das Land, Kostenzuschuss für eine sächliche Ausstattung in Höhe von 1300 je Schule. Januar 2009:Sichtung der am Markt angebotenen SchBV-Software-Lösungen Zur Erinnerung

10 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 10 Weitere Informationen unter Februar 2009Entscheidung für das Produkt der Firma ifcore Gründe für die Entscheidung: - Web-Anwendung mit Zugang über Web-Browser, - Möglichkeit einer zeitnahen Anpassung an saarländische Vorgaben, - akzeptables Preis-Leistungsverhältnis SchBV-Software Leihen und Lernen

11 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 11 Weitere Informationen unter ٠Keine Installationen vor Ort ٠Einpflegen von zentralen Serviceleistungen wie - Verzeichnis aller Schulbücher, - Fächerbezeichnungen, - Schulverzeichnis, ohne Zutun der Nutzer/EDV-Techniker vor Ort möglich ٠Statistische Auswertungen ohne Zutun der Nutzer/EDV-Techniker vor Ort möglich Vorteile zentraler Lösungen

12 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 12 Weitere Informationen unter ٠ Web-Anwendung Zugang über Web-Browser ٠ Programmierung in Programmiersprache PHP ٠ Datenbank Oracle 11g auf ESX-Server (nach Anpassung für Saarland) ٠ Browser: Mozilla Firefox ab Version 3.0 (empfohlen) oder Internet Explorer ab Version 7.0 Javascript muss im Browser aktiviert sein ٠ Internet-Zugang erforderlich in dem Raum, in dem die Bücher inventarisiert werden ٠ Zentrales Hosting durch die ZDV-Saar Technische Hinweise

13 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 13 Weitere Informationen unter Anpassung der ifcore-SchBV-Software auf die Vorgaben des MBFFK in zwei Schritten: ٠ bis : Migration auf Oracle, Anpassung von Schülermodul und Schulbuchmodul Schulung der Multiplikatoren in der vorletzten April-Woche durch MBFFK Schulung der Schulbuchkoordinatoren in der letzten April-Woche durch Multiplikatoren ٠bis : Ausleih-Modul Schulung der Multiplikatoren in der vorletzten Mai-Woche durch MBFFK Schulung der Schulbuchkoordinatoren in der letzten Mai-Woche durch Multiplikatoren Verfügbarkeit und Schulung

14 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 14 Weitere Informationen unter ٠ Speicherung der notwendigen Schülerdaten ٠ Generierung schulspezifische Bücherlisten aus Gesamtverzeichnis ٠ Druck von Strichcode-Etiketten ٠ Zugangsrollen ٠ Export-/Importschnittstelle zur FiBu (nach Anpassung für Saarland) ٠ Importschnittstelle für SchülerdatenSchülerdaten Funktionalitäten

15 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 15 Weitere Informationen unter 1.Erfassen/Einpflegen der Schülerstammdaten (Ausleiher) Die Daten müssen erfasst werden, wenn sie noch nicht in elektronischer Form zur Verfügung stehen (z. B. als Export aus der Schülerverwaltung) 2.Erfassen der Schulbücher mittels ISBN-Nr (Strichcode-Scannung oder Zifferneingabe) 3.Erfassen der Exemplare mittels Exemplarnummer (Strichcode-Scannung) 4.Erfassen der Schüler-Ausleih-Daten und Bücherpakets auf Basis einer klassenstufenspezifischen Schulbuchliste 5.Zuordnung der Ausleih-Pakete zu den Schülern (der Schüler mit der Nr. 17 hat die Exemplare mit den Nummern 35, 59, 455, 3011 ausgeliehen), Drucken einer entsprechenden Ausleihliste für jeden Schüler 6.Zusammenstellung der Pakete mit Hilfe dieser Ausleihlisten (ohne EDV- Unterstützung) 7.Ausgabe der Pakete an die Schüler (ohne EDV-Unterstützung) 8.Dokumentation der Ausleihe (Empfangsbestätigung durch Schüler) 9.Einpflegen in die SchBV-SoftwareSchulbuchlisteAusleihliste Sinnvoller Verfahrensablauf bei der Ausleihe

16 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 16 Weitere Informationen unter Hotline Am IT-Service-Center wird eine Hotline eingerichtet (2 Kräfte): Zeitraum: – Erreichbarkeit: werktägig von 8.00 – Uhr Kontakte:Tel Fax Unterstützung/Hilfe Telefonisch über Fernzugriff (team viewer, Voraussetzung Herunterladen und Starten einer exe-Datei) Vor Ort (begrenzt)

17 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 17 Weitere Informationen unter

18 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 18 Weitere Informationen unter Tabellen/Merkmale Zurück zu Funktionalitäten Zurück zu Verfahren Die endgültige Beschreibung der Importschnittstelle Schüler wird in Kürze auf der u. a. Internet-Seite im Excel-Format bereitstehen. (möglich, j/n)

19 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 19 Weitere Informationen unter Schulverwaltungssoftware Hinweis: Alle eingesetzten Lösungen bedürfen einer Freigabe durch den Landesbeauftragten für Datenschutz Grün unterlegt: Export möglich zurück

20 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 20 Weitere Informationen unter Festlegung des Pakets ( anhand einer klassenstufenspezifischen Schulbuchliste) zurück

21 L eihen und L ernen S aar Stand: EDV/Logistik, Seite 21 Weitere Informationen unter Schulbuchliste eines Schüler zurück


Herunterladen ppt "L eihen und L ernen S aar Stand: 20.03.09 EDV/Logistik, Seite 1 Weitere Informationen unter www.saarland.de/leihenundlernensaar.htm."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen