Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid 20.4.99 Professur systeme Betriebs- CheOpS 1 LINUX & Windows NT - Konkurrenz & Kooperation Historie Konfiguration.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid 20.4.99 Professur systeme Betriebs- CheOpS 1 LINUX & Windows NT - Konkurrenz & Kooperation Historie Konfiguration."—  Präsentation transkript:

1 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 1 LINUX & Windows NT - Konkurrenz & Kooperation Historie Konfiguration Internals Software Service Nutzer Sicherheit Nutzung Add-Ons Folgerungen

2 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 2 Historie mainframe small computer workstation PC DOSTHE GEORGE IIIMULTICS OS/MVTUNIX70-75 VMS, AS200 BSD75-80 Netz,Socket System V 8-bit bit CP/M OS/390POSIXSUN-OS 16-bit HP-UXQDOS AIX NFSMS-DOS WINDOWSWindows 3.11

3 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 3 mainframe small computer workstation PC Internet (WWW) 32-bit LINUX 32-bit Internet (WWW) Windows bit LINUX Windows NT Windows 2000 OS/390 BS/ ???????????????????????? Windows NT ?? LINUX (NUMA)64-bit(MERCED) Cluster

4 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 4 Konfiguration LINUXNT Sehr viele Files einfacher Text Files relativ unabhängig Oberflächen arbeiten nur auf Files Profi: gut & schnell, aber viel Kenntnisse Wenige Files kryptischer Text Zugriff kompliziert Files abhängig, Interaktion BS - Apps Oberfläche simple user: gut & schnell, aber undurchsichtig

5 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 5 Internals LINUXNT Monolithisch E/A -> /dev/... Originalkern = 1 thread neu schreiben v k.A. finden Makroparallelität SMP Strukturiert E/A-> Manager multithreaded k.A. Mikroparallelität

6 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 6 Software LINUXNT Vielzahl von Bibliotheken freie Plattformen Middlewar -Implematationen Developer Network eigene Biubliotheken Middlewar -Implematationen Apps BS Optimierung Service sehr gut HP Siemens IBM Sun praktisch zero

7 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 7 Nutzer LINUXNT Server unter UNIX etabliert simple user heranbringen LINUX frei verfügbar irgendeiner bringt die Quellen, dann wird probiert bislang kein Service RedHat S.u.S.E. simple user bekommt eine Chance simple user etabliert passenden Server heranbringen (Firmenmanager sind reklamegäubig! Sie setzen auf etablierte Firmen: Wer $10 10 Umsatz macht, kann doch nicht schlecht sein?!) lange Ankündigungen Binden von SW-Herstellern scheinbar zukunftsorientiert bekommt der Server eine Chance?

8 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 8 Sicherheit/Schutz LINUXNT Files mit einfacher ACL teilweise Lücken (NFS) Files dediziert geschützt (NTFS) Anfangsprobleme beim Umgang teilweise Fehler

9 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 9 Nutzung LINUXNT multiprocess (multithread) multisession eine Version beliebige HW Oberfläche: user process Netz: user process Nutzer Domäne ursprünglich wissenschaftlich geprägt Apps-Herstellung: einfach ->kompliziert multiprocess multithread (BS + user) monosession WS Server Enterprise (free + checked) ix86, Power PC, Alpha (Merced?) Oberfläche: user process/kernel process Netz: kernel process Nutzer Domäne Büro geprägt Apps-Herstellung: einfach +kompliziert (Oberfläche verdeckt vieles)

10 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 10 Add-Ons LINUXNT Telnet FTP X-Server AFS NFS MS-DOS --> <-- <-- <-- (Samba 2.0 inkl PDC) <-- Win16, Win32,POSIX,OS/2

11 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 11 Samba: Implementation des SMB/CIFS-Protokolls für UNIX-Systeme Server und Client - UNIX stellt File- und Druckdienste für SMB-Clients bereit - Nutzung (anderer) SMB-Server unter UNIX frei verfügbar (GNU Public License) aktuelle Version: Quelle:

12 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 12 Protokolle und Dienste: SMB -- Server Message Block - Basisprotokoll, entwickelt von Microsoft und Intel (u.a.) geteilte Benutzung von Ressourcen im Netz (Files, Drucker, Kommunikationseinrichtungen etc.) neu: CIFS -- Common Internet File System - öffentliche Version von SMB entwickelt von MS und anderen Firmen - ausgerichtet auf Internet (internet friendly SMB version) Quelle: NBT -- NetBIOS over TCP/IP - Auflösung flacher NetBIOS-Namen in IP-Adressen WINS -- Windows Internet Name Service (name serving and browsing)

13 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 13 Grundlegende Aufgaben eines PDC Verwaltung von Accounts für Computer und Benutzer Verwaltung von Benutzergruppen Authentifizierung Accounting File- und Printserving Verwaltung von server-basierten Benutzerprofilen Zentrale Vorgabe von Systemrichtlinien (Policies) Lizenzmanagement Softwareverteilung Was davon kann Samba ???

14 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 14 Samba ist ein wichtiger Beitrag zur Integration von UNIX- und MS- Welten - Verringerung des Administrationsaufwandes - Kostenreduktion - einheitliche Umgebung für die Benutzer Einsatz als PDC in kleineren Netzen durchaus sinnvoll fast täglich neue Fortschritte zu verzeichnen !!!

15 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 15 Gartner UNIX(HP;IBM;SUN)NT Performance & Scalability Availabilty Architectural Longevity Service & Support

16 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 16 Technological Inhibitors to NT in the Enterprise Scalability high availability administration & security applications enterprise integration workload management & batch Necesary Skills for NT in the Enterprise Product knowledge domain design applications integration heterogeneous suppor inhibitor awareness business understanding Gartner 2002 Environment NOS up to accounts single domain SQL server databases up to 500 gbyte SAP R/3 up to concurrent users 8-SMP IA-64 - Server (Merced) Wolfpack for 99,9% availability >= 2 service provider

17 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 17

18 LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid Professur systeme Betriebs- CheOpS 18 Folgerungen LINUXNT heutige HW erlaubt beide Systeme LINUX etabliert sich als stabile kommerzielle Basis beide versuchen, die bisherige andere Klientel zu gewinnen (Konkurrenz) LINUX & NT fehlt (noch?) der Service für Server-Klientel (proprietäre UNIX haben ihn seit langem!) main frame stream bleibt für enterprise (Cluster, NUMA,...) NT und LINUX kooperieren mittels allg. Protokolle summa summarum: NT --> Server LINUX --> simple user


Herunterladen ppt "LINUX&NT/ Konkurrenz &Kooperation Dürrenweid 20.4.99 Professur systeme Betriebs- CheOpS 1 LINUX & Windows NT - Konkurrenz & Kooperation Historie Konfiguration."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen