Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Förderung der Harnkontinenz Stuhlkontinenz Beratung von Stomaträgern BERATUNGSZENTRUM BERATUNGSZENTRUM.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Förderung der Harnkontinenz Stuhlkontinenz Beratung von Stomaträgern BERATUNGSZENTRUM BERATUNGSZENTRUM."—  Präsentation transkript:

1 Förderung der Harnkontinenz Stuhlkontinenz Beratung von Stomaträgern BERATUNGSZENTRUM BERATUNGSZENTRUM

2 6 Mio. Menschen leiden an Harninkontinenz 4 Mio. Menschen leiden an Stuhlinkontinenz Zahlen, Daten Fakten?

3 Schwäche Defekt Schmutzigkeit Verlust des Respektes Blicke der Anderen Anpassung der Inkontinenz an die Lebenssituation Nicht erfüllte Erwartungen - gegenüber sich selbst - der Öffentlichkeit Schamerleben

4 Pflegeexperten Wege aus dem Tabu Beratungsstelle

5 Pflegeexperten

6 Wege aus dem Tabu Beratungsstelle räumliche Strukturen

7

8 Pflegeexperten Wege aus dem Tabu Beratungsstelle räumliche Strukturen Edukation

9 Edukation Edukation Informieren Schulen zielorientiert überprüfbar geplant vielfältige …Medienauswahl relevante Adressen offenes Angebot Recherchenhilfe

10

11 Edukation Edukation Betroffene Beraten Informieren Schulen zielorientiert überprüfbar geplant maßgeschneidert ergebnisoffen dialogischer Prozess individuell bedürfnisgerecht vielfältige …Medienauswahl relevante Adressen offenes Angebot Recherchenhilfe

12 Pflegeexperten Wege aus dem Tabu Beratungsstelle räumliche Strukturen Edukation Sektorenübergreifende Schnittstellen

13 Pflegeexperten Wege aus dem Tabu Beratungsstelle räumliche Strukturen Edukation Sektorenübergreifende Schnittstellen Evaluation

14 Expertenstandard Förderung der Harnkontinenz in der Pflege Es soll für den Betroffenen das höchstmögliche Maß an Kontinenz mit der größtmöglichen Selbstständigkeit erlangt werden


Herunterladen ppt "Förderung der Harnkontinenz Stuhlkontinenz Beratung von Stomaträgern BERATUNGSZENTRUM BERATUNGSZENTRUM."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen