Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Erfolgsfaktoren für Stiftungskooperationen – eine theoretische und empirische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Erfolgsfaktoren für Stiftungskooperationen – eine theoretische und empirische."—  Präsentation transkript:

1 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Erfolgsfaktoren für Stiftungskooperationen – eine theoretische und empirische Analyse Dr. Annegret Saxe Institut für Genossenschaftswesen Westfälische Wilhelms-Universität Münster

2 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Wie und mit welchen Zielen/Motiven kooperieren Stiftungen miteinander? Welche Bedingungen sind für erfolgreiche Kooperationen von Stiftungen zu beachten? Welche kooperationstheoretischen Ansätze für gewinn- orientierte Unternehmen lassen sich auf den NPO-Bereich übertragen und wie? Welche Gestaltungsempfehlungen für eine erfolgreiche Kooperation von Stiftungen lassen sich ableiten? Leitfragen der Arbeit

3 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Leistungskette der Stiftung Externer Faktor Stiftungszweck Ziele Wirkung Sekundäre Aktivitäten Projektebene: Operativer Kooperationsbereich Aggregierte Ebene: Kreativer Kooperationsbereich KreativitätEffizienz Potenziale Prozesse Ergebnis Stiftungsleistung

4 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe (Stiftungsausgaben pro Jahr) (Prozent der befragten Stiftungen) keine Angaben gar nicht eine Kooperation zw. 2 und 5 mehr als 5 Kooperationsaktivität/Stiftungsgröße

5 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Ziele von Stiftungskooperationen

6 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Theoretisches Erklärungsmodell

7 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Überführung in ein Strukturmodell

8 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe 71 % des Erfolgs… … können durch das Modell erklärt werden Hohe Prognosefähigkeit des Modells Bezugsrahmen liefert wichtigste Einflussfaktoren auf den Erfolg Auswertung des Modells

9 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Interne Vorbereitung Ausgewählte Erfolgsfaktoren I

10 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Institutionalisierung Ausgewählte Erfolgsfaktoren II

11 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Institutionalisierung/Operative Führung Ausgewählte Erfolgsfaktoren III

12 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Ergebnis

13 Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Ihr Ansprechpartner für Kooperationen Kontakt: Dr. Annegret Saxe Institut für Genossenschaftswesen Am Stadtgraben Münster Tel.:


Herunterladen ppt "Institut für Genossenschaftswesen/Universität Münster© Dr. Annegret Saxe Erfolgsfaktoren für Stiftungskooperationen – eine theoretische und empirische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen