Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 1 Ü B E R B L I C K 1.Begriff Leasing 2.wirtschaftliche Bedeutung des Leasing 3.Leasingtypen 4.rechtliche Grundprobleme.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 1 Ü B E R B L I C K 1.Begriff Leasing 2.wirtschaftliche Bedeutung des Leasing 3.Leasingtypen 4.rechtliche Grundprobleme."—  Präsentation transkript:

1 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 1 Ü B E R B L I C K 1.Begriff Leasing 2.wirtschaftliche Bedeutung des Leasing 3.Leasingtypen 4.rechtliche Grundprobleme

2 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 2 L e a s i n g: beteiligte Parteien LieferantLeasinggeber Leasingnehmer Gewährleistung

3 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 3 Ü B E R B L I C K / Begriffe 1 1.Vollamortisation vs. Teilamortisation 2.Personalleasing 3.Operating-Leasing 4.Kauf- /Mietleasing 5.Finanzierungsleasing 6.Abgrenzung Hard - Software

4 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 4 Grundprobleme / B e g r i f f e 2 Zahlungsstockung / Z-Unfähigkeit beim LN Mangelhaftigkeit des Leasinggegenstandes L Insolvenz des LG Fälligkeit Restbetrag Verwertung L und Abrechnung Besitzrechte Abwicklungs - Schäden

5 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 5 B e g r i f f e 3 Einwendungsdurchgriff welches ist die Rechtstellung des LN im Falle von Mangelhaftigkeit des Leasinggegenstandes ? BGH NJW 1991, 1746: kein Auschluß der Wandelung und keine Abwälzung von Haftungsrisiken und Wandelungsfolgen auf LN durch AGB kein Ausschluß durch AGB eines Sonder- kündigungsrechts für LN bei Totalverlust oder erheblicher Beschädigung (BGH BB 1987, 377)

6 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 6 B e g r i f f e 4 Finanzierungsleasing welches ist die Rechtstellung des LN im Falle von Mangelhaftigkeit des Leasinggegenstandes ? BGH NJW 1991, 1746: kein Auschluß der Wandelung und keine Abwälzung von Haftungsrisiken und Wandelungsfolgen auf LN durch AGB kein Ausschluß durch AGB eines Sonder- kündigungsrechts für LN bei Totalverlust oder erheblicher Beschädigung (BGH BB 1987, 377)

7 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 7 V e r b r a u c h e r s c h u t z 1.§ 499 Abs. 2 BGB §§ 500 ff BGB Anwendbarkeit von Regeln des Darlehensrechtes (§§ 488 ffBGB) 3.BGH Entsch. Seit ca vornehmlich zum Verbraucherschutz (Widerrufsrechte / Belehrungs = Aufklärungspflichten)

8 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 8 E i n z e l f ä l l e 1: BGHZ 114, S. 57 ff 1. Bindung des Leasingnehmers an Wandlung des Kaufvertrags durch Versäumnisurteil 2. Wirksamkeit der Freizeichnungsklausel im Leasingvertrag 3. Darlegungslast des Leasingnehmers in Vollstreckungsabwehrklage aus Sicherungsgrundschuld

9 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 9 E i n z e l f ä l l e 2: BGH Z 110, vom (Pressemitteilung) Rügefrist bei Handelskauf über EDV-Anlage Unwirksamkeit einer Leasingvertragsklausel zur Bemessung des Schadensersatzanspruchs des Leasinggebers nach fristloser Vertragskündigung Ersatzlieferung n.§ 439 BGB als Grundproblem? Vgl. LeasingBerater BB 2002, Beil.5, S. 14ff

10 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 10 Leasing I. Betriebswirtschaftlicher Vergleich II.Bilanzierung von Leasinggeschäften II.1 Operating-Leasing II.2 Finanzierungs-Leasing II.2.1 Vollamortisationsverträge II.2.2 Teilamortisationsverträge III. Steuerliche Besonderheiten des Leasing

11 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 11 I. Betriebswirtschaftlicher Vergleich

12 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 12 Finanzierung von 20 Laptops Preis je Laptop 3.449,50 – Volumen gesamt Finanzierung über ein 30 monatiges Annuitätendarlehen Zinssatz nominal 8 % Gesamte Finanzierungskosten Zinsanteil 7.357,74 1. Alternative: Kauf mit 100%iger Vollfinanzierung

13 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 13 Laufzeit 30 Monate Betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer gemäß amtlicher Abschreibungstabellen 36 Monate Leasingrate 2.822,50 zzgl. Umsatzsteuer je Monat Gesamte Finanzierungskosten Alternative: Leasing - Vollamortisationsvertrag

14 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 14 Vollamortisationsvertrag:sämtliche Kosten des Leasing-gebers einschließlich angemessener Gewinn sind gedeckt Vergleich Finanzierungskosten Kauf: Finanzierungskosten Leasing: Differenz: im Vergleich der Finanzierungskosten schneidet im Beispiel der Kauf mit 100%iger Fremdfinanzierung besser ab Zwischenergebnis

15 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 15 Bonitätsprüfung bei Leasinggeber in der Regel nicht so umfassend wie Bankfinanzierung (Basel II) => Kreditwürdigkeit wird mit hohen Finanzierungskosten erkauft Keine weitere Verschlechterung der Eigenkapitalquote in der Bilanz durch Neuverschuldung Bei vielen Leasingverträgen sind Serviceleistungen des Leasinggebers eingeschlossen – dies erschwert den Finanzierungsvergleich Gewerbesteuerliche Vorteile beim Leasing gegenüber dem Kreditkauf Warum wird dennoch so häufig geleast?

16 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 16 II. Bilanzierung von Leasinggeschäften 1. Operating-Leasing: 1.1 Behandlung beim Leasinggeber –Bilanzierung des Leasinggegenstandes –Erfassung der Abschreibung –Leasingraten werden als Ertrag erfasst 1.2 Behandlung beim Leasingnehmer –Leasingraten werden wie Mietzahlungen in der GuV als Betriebsausgabe in voller Höhe erfasst –Keine Auswirkung auf die Bilanz

17 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 17 II.2. Finanzierungsleasing Regelung seitens des BMF in insgesamt vier Leasingerlassen Regelung aus dem Steuerrecht wird ins Handelsrecht übernommen maßgebend für die Bilanzierung ist das wirtschaftliche – nicht das zivilrechtliche Eigentum wirtschaftlicher Eigentümer: wer den Eigentümer für die gewöhnliche Nutzungsdauer von der Einwirkung ausschließen kann

18 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 18 II.2.1 Vollamortisationsverträge V e r t r a g s a r t G r u n d m i e t z e i t zwischen 40% und 90% der Nutzungsdauer kürzer als 40% oder länger als 90% der Nutzungsdauer ohne Kauf- oder Mietverlängerungsoption Leasinggeber mit Kaufoption Kaufpreis geringer als Restbuchwert am Ende der Grundmietzeit Leasingnehmer Kaufpreis höher oder gleich dem Restbuchwert am Ende der Grundmietzeit Leasinggeber Zurechnung des Leasinggegenstandes grundsätzlich beim Leasingnehmer mit Mietver- längerungs- option Anschlussmiete niedriger als lineare Abschreibung Leasingnehmer Anschlussmiete höher oder gleich der linearen Abschreibung Leasinggeber Spezialleasing Leasingnehmer

19 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 19 II.2.2 Teilamortisationsverträge 2.1 Vertrag mit Andienungsrecht Leasinggeber hat zwei Möglichkeiten a)Leasingnehmer zum Kauf des Leasing-Gutes verpflichten b)Leasing-Gut anderweitig zu höherem Preis verkaufen Bilanzierung aufgrund der Sachherrschaft beim Leasinggeber

20 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel Vertrag mit Mehr- und Mindererlösbeteiligung Liegt der Verkaufserlös unter den noch zu deckenden Kosten, kann der Leasinggeber den Leasingnehmer zum Ausgleich verpflichten Erhält der Leasinggeber mindestens 25% eines Mehrerlöses, erfolgt Bilanzierung beim Leasinggeber Erhält der Leasinggeber weniger als 25% eines Mehrerlöses, erfolgt Bilanzierung beim Leasingnehmer

21 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel Kündbarer Vertrag Bilanzierung erfolgt grundsätzlich beim Leasinggeber

22 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 22 III. Steuerliche Behandlung des Leasing Abschreibungen und Kreditkosten Betriebsausgabe Finanzierungskosten (Dauerschuldzinsen) sind bei der Gewerbesteuer dem Gewinn hälftig hinzuzurechnen Leasingraten sind in voller Höhe Betriebsausgabe Keine Hinzurechnung der Dauerschuldzinsen beim Leasing Gewerbesteuer u.U. anrechenbar => Vorteil wird verwässert Bei Körperschaft- und Einkommensteuer keine Unterschiede

23 NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 23 Steuerliche Besonderheiten - Stolpersteine Steuergestaltung –Steuerung des Gewinns durch Vertragsgestaltung Ansparrücklage –KMU können gemäß § 7g EStG Ansparrücklage bilden –Wird kein wirtschaftliches Eigentum erlangt, gefährdet dies i.d.R. die Auswirkung der Wahlrechte der Vorjahres Fördermittel –bestimmte Fördermittel sind von der wirtschaftlichen Zurechnung abhängig


Herunterladen ppt "NUBIT (Fa. NetUSE AG) Sozietät Take, Kiel 1 Ü B E R B L I C K 1.Begriff Leasing 2.wirtschaftliche Bedeutung des Leasing 3.Leasingtypen 4.rechtliche Grundprobleme."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen