Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Armutssensibles Handeln im Familienzentrum, Kirchengemeinde und Stadtteil Schatzkiste Ev. Kindergarten und Familienzentrum der ev. Apostel – Kirchengemeinde.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Armutssensibles Handeln im Familienzentrum, Kirchengemeinde und Stadtteil Schatzkiste Ev. Kindergarten und Familienzentrum der ev. Apostel – Kirchengemeinde."—  Präsentation transkript:

1 Armutssensibles Handeln im Familienzentrum, Kirchengemeinde und Stadtteil Schatzkiste Ev. Kindergarten und Familienzentrum der ev. Apostel – Kirchengemeinde Gelsenkirchen

2 Einzugsgebiet der Kita Erscheinungsbild Erscheinungsbild - Stadtteil am östlichen Stadtrand - verkehrsberuhigte Zonen - ein Park mit Bolz-und Spielplatz - Mehrgenerationenspielplatz - 3 Kleingartenanlagen - 2 Grundschulen, 1 Förderschule, 4 Tageseinrichtungen - Wohnungsmarkt geprägt von Leerständen und Fluktuation - Vermietung an sozial schwache Familien, da niedriger Wohnungsstandard - an öffentliche Plätzen und Einrichtungen, Bushaltestellen und Spielplätzen ist immer wieder Vandalismus, Alkohol- und Drogenkonsum zu beobachten.

3 - Vermietung an sozial schwache Familien, da niedriger Wohnungsstandard - an öffentlichen Plätzen und Einrichtungen, Bushaltestellen und Spielplätzen ist immer wieder Vandalismus, Alkohol- und Drogenkonsum zu beobachten. Das Image des Stadtteils ist nicht als positiv zu bewerten. Es ist geprägt von Armut, Vernachlässigung, hohem Anteil von Familien mit Migrationshintergrund und fehlender Identität Das Image des Stadtteils ist nicht als positiv zu bewerten. Es ist geprägt von Armut, Vernachlässigung, hohem Anteil von Familien mit Migrationshintergrund und fehlender Identität

4 Leben im Stadtteil Leben im Stadtteil - 20% der Haushalte haben keine Einkünfte aus eigener Berufstätigkeit - Ca. 50% Migrantenfamilien im Stadtteil teilweise mit sehr guter Integration, aber auch Familien, die sehr in ihrer Welt von Religion, Kultur und Tradition eingebunden leben, dass sie nur schwer Zugang zu alternativen Angeboten finden - in der "Schatzkiste" spiegelt sich das Bild wieder 50% Migranten 50% Migranten 20% alleinerziehende Mütter/Väter 20% alleinerziehende Mütter/Väter 20% neu zusammengesetzte Lebensgemeinschaften 20% neu zusammengesetzte Lebensgemeinschaften 20% Familien mit finanziellem Unterstützungsbedarf 20% Familien mit finanziellem Unterstützungsbedarf

5 Angebote in der "Schatzkiste" Bildung und Erziehung Bildung und Erziehung - Kooperation mit OGS Lesepatenschaft - Beratung und Ausleihe von Fachliteratur zu speziellen Themen wie Tod, Trennung, Sexualität - Elternkompetenzkurse - Päd. Elternangebote mit Kinderbetreuung am Nachmittag - Frauenkurs, in dem Frauen aktiv und selbstbestimmend ihre eigenen Ziele setzen, in dem sie das Leben zwischen zwei Kulturen reflektieren, das Rollenverhalten überprüfen und Orientierung für die weitere Lebensplanung erhalten

6 Gesundheit, Ernährung, Versorgung Tägliches selbstgemachtes Frühstück Tägliches selbstgemachtes Frühstück - Eltern kaufen für 2,- ein ( Verantwortung in Elternhand ) - Obst, Gemüse der Jahreszeit entsprechend, Frischwurst, türk. Wurst, Käse (versch. Sorten) Frischkäse, Quark, Joghurt, Marmelade, Honig, Eier, Müsli, Cerealien, Körnerbrot, Vollkornbrot, Röstbrot, Knäckebrot, Butter, Joghurt - Eltern haben dieses Frühstück in der GS eingeführt in Koop mit der Kindertafel und stellen ein gesundes Pausenbrot her Selbsternannte Tafel Selbsternannte Tafel - Übriggebliebenes Mittagessen wird sofort verpackt und für Eltern zur Mitnahme bereitgestellt

7

8 Bezuschussung zum Mittagessen von HartzIV Empfängern durch die Stadt GE Bezuschussung zum Mittagessen von HartzIV Empfängern durch die Stadt GE Vermittlung von Mutter/Vater – Kind – Kuren Vermittlung von Mutter/Vater – Kind – Kuren Koop mit einer Zahnärztin im Stadtteil Koop mit einer Zahnärztin im Stadtteil - 3x hintereinander 1 mal wöchentl. Zähneputzen üben mit der Zahnarzthelferin - Zahnarztpraxisbesuch mit Erklärung sämtlicher Gerätschaft ( Bohrer, Spiegel, Wasserspender etc. ) und fahren auf dem Stuhl - Jede Gruppe nacheinander 3x jährlich

9 Frühjahrs- und Herbstflohmarkt Frühjahrs- und Herbstflohmarkt Tauschbörse: Ich biete/dafür hätte ich gerne Tauschbörse: Ich biete/dafür hätte ich gerne Ständige An- und Verkaufsmöglichkeiten an der Infowand Ständige An- und Verkaufsmöglichkeiten an der Infowand zu kleingewordene Regenkleidung und Wechselwäsche werden über uns weitergeleitet zu kleingewordene Regenkleidung und Wechselwäsche werden über uns weitergeleitet

10 Freizeit, Religion, Kultur Ausflüge nicht über 2,50 Ausflüge nicht über 2,50 Aufführungen in der Kita höchstens 1,50 Aufführungen in der Kita höchstens 1,50 3- tägige Schulanfängerabschlußfahrt tägige Schulanfängerabschlußfahrt 47 Zuschussmöglichkeit über die Diakoniekasse, in die wir Veranstaltungskollekten und Ähnliches einzahlen Zuschussmöglichkeit über die Diakoniekasse, in die wir Veranstaltungskollekten und Ähnliches einzahlen Koop mit MIR, Feuerwehr, Polizei, Museum Koop mit MIR, Feuerwehr, Polizei, Museum - Projekte mit Schulanfängern

11 Raumvermietung am Wochenende für Kindergeburtstage und Familienfeiern Raumvermietung am Wochenende für Kindergeburtstage und Familienfeiern Veranstaltungen außerhalb der Öffnungszeiten Veranstaltungen außerhalb der Öffnungszeiten Familienausflüge Familienausflüge Ferienspaß für Kinder ab 7 Jahren in den Sommerferien für zwei Wochen 20 Ferienspaß für Kinder ab 7 Jahren in den Sommerferien für zwei Wochen 20 Religionspädagogische Werkwochen mit Elternbeteiligung Religionspädagogische Werkwochen mit Elternbeteiligung Radfahrkurs Radfahrkurs

12 Kochkiste mit Kinderbetreuung Kochkiste mit Kinderbetreuung Gymnastikgruppe mit Kinderbetreuung Gymnastikgruppe mit Kinderbetreuung Schwimmen Schwimmen Nordic-Walken Nordic-Walken Mutter – Kind – Gruppen Mutter – Kind – Gruppen Vater – Kind – Zelten Vater – Kind – Zelten Begegnungsfest im Stadtteil Begegnungsfest im Stadtteil

13 Vater-Kind-Zelten Radfahrtraining Familienausflug Projekte & Ausflüge Ferienspaß Kirche für Kinder & Monatsschlussandacht Kulturveranstaltung

14 Armutssensibilität in Gemeinde und Stadtteil Im Sommer 2007 lernen sich Institutionen im Stadtteil kennen und gründen einen runden Tisch Im Sommer 2007 lernen sich Institutionen im Stadtteil kennen und gründen einen runden Tisch das Forum " Hüllen aktiv " Ressourcen / Informationen austauschen Ressourcen / Informationen austauschen Unterstützung mobilisieren Unterstützung mobilisieren Koalitionen / Kooperationen bilden Koalitionen / Kooperationen bilden Vertrauen aufbauen Vertrauen aufbauen Aktivitäten koordinieren Aktivitäten koordinieren Gemeinsamkeiten wecken - Vernetzen Gemeinsamkeiten wecken - Vernetzen NO GIVE – NO GET NO GIVE – NO GET

15 Ziele den Stadtteil beleben den Stadtteil beleben Bürgerbeteiligung Bürgerbeteiligung Bürgernähe Bürgernähe gemeinsame Veranstaltungen für den Stadtteil planen und durchführen gemeinsame Veranstaltungen für den Stadtteil planen und durchführen kleine Netzwerke gründen kleine Netzwerke gründen Ressourcen nutzen Ressourcen nutzen

16 Projekte des Hüller Forum Tafeln für die Tafel Tafeln für die Tafel Hüller Kulturtag Hüller Kulturtag Hüller Kaffetafel Hüller Kaffetafel Stadtteilmalaktion für Kinder Stadtteilmalaktion für Kinder Wir pflanzen einen Ginkgobaum Wir pflanzen einen Ginkgobaum Hüller Weihnachtsbaum Hüller Weihnachtsbaum Hüller Messe Hüller Messe

17 Aktionen

18 IG BCE Quartiersladen Tossehof Johanniter- Unfall Hilfe Nube e.V. Kita Dörmannsweg Diakoniestation Ost SPD-Hüllen Kinder- schutzbund Gelsenkirchen Kath. Gemeinde Herz-Jesu Ferdinand- Lassalle-Haus Alfred- Zingler-Haus Hüller Freunde Polizei Gelsenkirchen Pflegedienst Altmann Royal Rangers Heimatverein CDU Bulmke Hüllen Billardclub 1922 e.V. / Billardfreunde Hüllen Christus Gemeinde Frauengruppe ASF-SPD Senioren zentrum Haus St. Anna Fördervein der Grundschule an der Erzbahn Ev. Kirchen gemeinde Hüllen Emscher Lippe Tauschring Gemeinschafts- grundschule Vandalenstraße Stadtteilladen Bulmke-Hüllen Alevitischer Kulturverein Hansaschule Stern Apotheke Stadtteilprojekt Hüllen Kita Skagerrakstraße Stadtteilbüro Südost Musiker-Duo Three Cent Kita Skagerrakstraße Falken Hüllen Blaues Kreuz Familien- zentrum Schatzkiste " Hüllen aktiv" – ein Netzwerk

19 Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben


Herunterladen ppt "Armutssensibles Handeln im Familienzentrum, Kirchengemeinde und Stadtteil Schatzkiste Ev. Kindergarten und Familienzentrum der ev. Apostel – Kirchengemeinde."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen