Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gewalt auf dem Fußballplatz - Sind wir wirklich machtlos? Berlin: Spieler schlägt Schiedsrichter krankenhausreif Rosenheim: Schiedsrichter bangt um Augenlicht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gewalt auf dem Fußballplatz - Sind wir wirklich machtlos? Berlin: Spieler schlägt Schiedsrichter krankenhausreif Rosenheim: Schiedsrichter bangt um Augenlicht."—  Präsentation transkript:

1 Gewalt auf dem Fußballplatz - Sind wir wirklich machtlos? Berlin: Spieler schlägt Schiedsrichter krankenhausreif Rosenheim: Schiedsrichter bangt um Augenlicht Niederlande: Linienrichter nach Prügelattacke tot Gewaltprävention durch den Schiedsrichter Schulungsabend Förderschiedsrichter

2 Problemstellung Aggressionen sind ein gesellschaftliches Problem – auch im Fußball Gewalt ist um und auf Sportplätzen festzustellen Möglichkeiten der verschiedenen Instanzen (Strafrecht, Sportrecht, Vereine, SR, …) Gewaltproblem ins Bewusstsein rufen

3 Grundsätzliches Gewalt außerhalb des Spielfeldes – Fan- Gewalt Gewalt innerhalb des Spielfeldes (Spieler, Trainer) Trainer haben größten Einfluss auf Gewaltverhalten im Spiel (Vorbildfunktion) SR haben Einfluss auf Entstehen von Gewalt Anforderungen an SR sind abhängig von Spielklasse Junge SR haben mehr Probleme (Eltern und Trainer)

4 Wie kann der SR Einfluss nehmen? Möglichkeiten vor dem Spiel? Möglichkeiten während des Spiels? Möglichkeiten nach dem Spiel?

5 Möglichkeiten vor dem Spiel Unvoreingenommenes, neutrales Auftreten Höfliches, zurückhaltendes Auftreten Begrüßung der Verantwortlichen durch den SR Namen der Trainer, Mannschaftsverantwortlichen, etc. merken oder notieren, um diese gezielt ansprechen zu können

6 Möglichkeiten während des Spiels Sachlich, objektiv und neutral amtieren Klare Entscheidungen treffen Spielcharakter erkennen Angemessen reagieren Konsequent handeln Aggressionen aus dem Spiel nehmen Vorbeugend Entscheidungen aufbauen

7 Durch berechenbares Verhalten Vertrauen der Spieler gewinnen Vorbereitung und Aufbau von Entscheidungen Fehlreaktionen der Spieler verhindern Spielern und Umfeld wird die Möglichkeit genommen, Kritik zu üben

8 Vorbeugend Entscheidungen aufbauen Rund um die Spielfortsetzung (Einwurf, Eckstoß, Freistoß, Strafstoß) Halten im Vorfeld von Spielfortsetzungen Persönliche Strafen Torwartspiel Vorbeugende Reaktionen der SRA Prävention

9 Möglichkeiten nach dem Spiel Rudelbildungen beobachten Nicht auf Diskussionen einlassen Keine provokanten Äußerungen gegenüber Spielern Auf Äußerungen von Zuschauern nicht reagieren

10 Sind wir wirklich machtlos? Fazit Gewalt ist ein Problem der Gesellschaft, nicht allein des Fußballs SR ist kein Therapeut und nicht für die Erziehung der Spieler verantwortlich Risiken durch präventives Verhalten minimieren!


Herunterladen ppt "Gewalt auf dem Fußballplatz - Sind wir wirklich machtlos? Berlin: Spieler schlägt Schiedsrichter krankenhausreif Rosenheim: Schiedsrichter bangt um Augenlicht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen