Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Diskussion Hjørland – Grundannahme Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, 5.10.2004 Spree WS 2005/06 Diskusion Ausgangsthesen Erfolgskriterium.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Diskussion Hjørland – Grundannahme Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, 5.10.2004 Spree WS 2005/06 Diskusion Ausgangsthesen Erfolgskriterium."—  Präsentation transkript:

1 Diskussion Hjørland – Grundannahme Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/06 Diskusion Ausgangsthesen Erfolgskriterium für Informationssysteme ist ihre Fähigkeit, das Wissen zu identifizieren (und bereit zu stellen), das die Nutzer (Fachleute) zur Lösung ihrer Aufgaben benötigen Hjørland Stimmen Sie zu?

2 Diskussion Hjørland – Ansätze der Domainanalyse Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/06 Diskusion Domainanalyse 1.Zusammenstellung von fachspezifischen Literaturübersichten / Literaturführern 2.Erstellung von Spezialklassifikationen und Thesauri 3.Analyse domainspezifischen Retrievalverhaltens/ domainspezifischer Retrievalbedürfnisse 4.Benutzerforschung / Nutzerstudien 5.Bibliometrische Untersuchungen 6.Untersuchungen zur Geschichte der Wissenschaften 7.Analyse unterschiedlicher Genres 8.Erkenntnistheoretische Untersuchungen zum Wandel wissenschaftlicher Paradigmen 9.Terminologische Untersuchungen / Fachsprache 10.Analyse der wissenschaftlichen Informationsstrukturen und Institutionen 11.Domainanalytische Ansätze aus der Informatik / KI-Forschung Wählen Sie die 3 wichtigsten Instrumente der Wissensidentifikation aus? Für welche der genannten 11 Ansätze werden Sie durch Ihr Studium gut vorbereitet?

3 Diskussion Hjørland – Diskussionsstoff Kritik an der Benutzerforschung: Empirische Nutzerstudien gehen davon aus, dass Informationsspezialisten alles, was sie über Informationsbedarfe wissen müssen, von Nutzern den Nutzern lernen können. (vgl. S. 431) Informationsspezialisten beanspruchen von sich Experten für Informationsorganisation und Informationssuche zu sein. Sie können nicht erwarten, die Antwort auf alle Fragen ihrer Profession durch die Untersuchung der Verhaltens von Informationslaien zu erhalten. (vgl. 431) Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/06 Diskusion Diskussion Wie lässt sich dieser Widerspruch auflösen?

4 Diskussion Hjørland – Fazit Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2005/06 Diskusion Fazit Eine zentrale Aufgabe von Library und Information Sciences besteht darin, Nutzer mit Informationen zu versorgen, die sie in die Lage versetzen, die Gültigkeit unterschiedlicher Wissensansprüche zu beurteilen. Es ist ein äußerst wichtige Aufgabe für Informationsspezialisten, den Nutzer in die Lage zu versetzen, sich auf der Grundlage aller zugänglichen Argumente eine eigene Meinung zu bilden. (vgl. S. 450) Stimmen Sie zu? Wenn ja, warum? Gibt es Gegenargumente, andere Sichtweisen? Wenn ja, welche?


Herunterladen ppt "Diskussion Hjørland – Grundannahme Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, 5.10.2004 Spree WS 2005/06 Diskusion Ausgangsthesen Erfolgskriterium."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen