Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Letzte Aktualisierung: 2010-10-19 Spree WS 2010/2011 Klassifikation - Grundbegriffe Quelle: Übrigens: Finden Sie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Letzte Aktualisierung: 2010-10-19 Spree WS 2010/2011 Klassifikation - Grundbegriffe Quelle: Übrigens: Finden Sie."—  Präsentation transkript:

1 Letzte Aktualisierung: Spree WS 2010/2011 Klassifikation - Grundbegriffe Quelle: Übrigens: Finden Sie Bezeichnungen für die Bilder. Die Zahl darunter gibt an, der wievielte Buchstabe des Wortes gesucht wird. Die richtige Lösung ergibt ein Sprichwort mit Bezug zum Thema 08/07/klassifizieren- lernen-mit-der-sesame- street/ Klassifizieren ist doch kinderleicht

2 Warum wird geordnet? Ordnungszweck Zum wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn Z. B. Systematik der Tiere und Pflanzen (http://www.palaeos.com/Systematics/Linnean/Linnean.htm)http://www.palaeos.com/Systematics/Linnean/Linnean.htm Um Lücken zu finden Periodensystem (http://www.periodensystem.info/periodensystem.htm)http://www.periodensystem.info/periodensystem.htm Zur Organisation und Orientierung Z. B. Organigramm eines Ministeriums (http://www.bui.haw- hamburg.de/pers/ulrike.spree/praesentation/orgaplan.pdf)http://www.bui.haw- hamburg.de/pers/ulrike.spree/praesentation/orgaplan.pdf Zum Wiederauffinden Bücher im Regal (http://www.fh-hannover.de/imperia/md/images/foto- cd/expoplaza/bibliothek/bibliothek_05.jpg)http://www.fh-hannover.de/imperia/md/images/foto- cd/expoplaza/bibliothek/bibliothek_05.jpg Aus didaktischen Gründen Gliederung eines Textes (http://www.magic- point.net/fingerzeig/literaturgattungen/gliederung_literatur/gliederun g_literatur.html)http://www.magic- point.net/fingerzeig/literaturgattungen/gliederung_literatur/gliederun g_literatur.html Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2010/2011 Warum? Was? Wie? Definition Fachtermini Quellen

3 Was wird geordnet? Gegenstand-Begriff Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2010/2011 Gegenstand materiell immateriell BegriffBenennung Rose, Teerose, Blume, Pflanze Gedankliche Zusammenfassung aufgrund gemeinsamer Merkmale Gerechtigkeit Justiz sind Sträucher Familie Rosengewächse haben Stacheln haben fünfzählige Blüten Warum? Was? Wie? Definition Fachtermini Quellen SprachebeneSachebene Gerichte, denen Strafsachen und bürgerliche Rechtsstreitigkeiten zugewiesen sind

4 Wie wird geordnet? Merkmale Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2010/2011 Warum? Was? Wie? Definition Fachtermini Quellen

5 Wie wird geordnet? Merkmale und Ausprägungen Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2010/2011 Warum? Was? Wie? Definition Fachtermini Quellen Merkmal: Farbe Merkmal: Form Merkmal: Größe blau gelbrot Ausprägungen der Merkmale DreieckViereckKreis großklein

6 Wie wird geordnet? Merkmale Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2010/2011 KreisDreieck Viereck Kärtchen rotgelbblau groß klein Objekt Objekt- Form Objekt- Farbe groß klein Größe rotgelbblau kleines gelbes kreisförmiges Kärtchen klein groß rotgelbblau

7 Begriff Begriff Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2010/2011 Allgemeinbegriffe: Farbe, Rose, Buch, Tier, Mensch Individulabegriffe: Gelbe Holstein, CDU, OECD, Peugeot 2005 Komplexe Begriffe: Rosenzucht, Tierhaltung, Buchausgabe Begriffsinhalt / Intension: Gesamtheit der Merkmale zur gedanklichen Zusammenfassung der Gegenstände und Abgrenzung von anderen Beispiel: Planet ist ein Himmelskörper, der nicht selbst leuchtet und sich in einer Umlaufbahn bewegt Begriffsumfang / Extension: Gesamtheit aller Gegenstände, die sämtliche Merkmale eines Begriffs aufweisen Beispiel Planet: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun Merksatz: Je größer der Begriffsinhalt, desto kleiner der Begriffsumfang Warum? Was? Wie? Definition Fachtermini Quellen Lexikon d. Linguistik:

8 Definition Definition Definitionen Klassifikationssysteme sind Hilfsmittel zur Ordnung von Gegenständen oder Wissen über Gegenstände. (Quelle: DIN ) Klassieren bedeutet ein Kategoriensystem (Merkmalssystem) zu entwickeln, nach dem Gegenstände klassifiziert werden können. "Klassifizieren bedeutet, gleiche Gegenstände in Gruppen zusammenzufassen. Alle Mitglieder einer durch Klassifizieren entstandenen Gruppe - oder Klasse - haben mindestens ein gemeinsames Merkmal, das die Mitglieder anderer Klassen nicht besitzen." (Quelle: Brian Buchanan: Bibliothekarische Klassifikationstheorie. München u.a.: Saur, S. 9) Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2010/2011 Warum? Was? Wie? Definition Fachtermini Quellen Auflösung des Rätsels: Gleich und gleich gesellt sich gern.

9 Fachtermini 1 Fachtermini Klasse: Zusammenfassung derjenigen Begriffe, die mindestens ein identisches Merkmal haben Klassem: Dasjenige gemeinsame Merkmal von Begriffen, das zur Bildung einer Klasse benutzt wird und diese von anderen unterscheidet Klassifikationssystem: Strukturierte Darstellung von Klassen und der zwischen ihnen bestehenden Beziehungen Notation: eine nach bestimmten Regeln gebildete Zeichenfolge, die eine Klasse, einen Begriff oder eine Begriffskombination repräsentieren Generische Beziehung partitive Beziehung Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2010/2011 Warum? Was? Wie? Definition Fachtermini Quellen Kopfbedeckung Hut Mütze … Hut Krempe Gamsbart …

10 Fachtermini 2 Fachtermini Begriffsreihe: Auf einer Hierarchieebene gleichgeordnete Begriffe: Adler, Bussard, Falke, Milan bilden eine Reihe unterhalb von Raubvogel Begriffsleiter: Abfolge der Unter- und Überordnungen eines Begriffssystems Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2010/2011 Warum? Was? Wie? Definition Fachtermini Quellen Tier Vogel Raubvogel Adler Seeadler

11 Quellen und weiterführende Ressourcen Quellen / Ressourcen Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2007 / 2008 Brian Buchanan: Bibliothekarische Klassifikationstheorie. München u.a.: Saur, Kap DIN : Klassifikationssysteme, Stand: Januar Eric J. Hunter: Classification Made Simple. Kap. 3: Faceted Classification, Kap. 5: Hierarchical Classification und Kap. 9: Advantages and Disadvantages of Faceted and Enumerative Classification. Hans-Jürgen Manecke: Klassifikation. In: Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. Hrsg. Marianne Buder et al.- 4. völlig neu gefasste Ausg.- München u.a.: Saur, Warum? Was? Wie? Definition Fachtermini Quellen


Herunterladen ppt "Letzte Aktualisierung: 2010-10-19 Spree WS 2010/2011 Klassifikation - Grundbegriffe Quelle: Übrigens: Finden Sie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen