Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Spree WS 2009/2010 OWL-Web Ontology Language Eine Einführung Bildquelle: karlsruhe.de/Lehre/Sommer2005/SemTech/stuff/1 Bildquelle:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Spree WS 2009/2010 OWL-Web Ontology Language Eine Einführung Bildquelle: karlsruhe.de/Lehre/Sommer2005/SemTech/stuff/1 Bildquelle:"—  Präsentation transkript:

1 Spree WS 2009/2010 OWL-Web Ontology Language Eine Einführung Bildquelle: karlsruhe.de/Lehre/Sommer2005/SemTech/stuff/1 Bildquelle: servlets/Derivate Servlet/Derivate- 9520/OWL_neu.pdf

2 Gliederung Facetten Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 Reminder XML/RDF Was ist OWL? Bausteine von OWL Datentypen Restrictions Logik

3 Reminder Facetten Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 XML: Mit XML kann man Metadaten Teilen desselben Dokumentes hinzufügen (interne Metadaten) RDF: Mit RDF kann man Metadaten über das Dokument als alleinstehende Identität schaffen (externe Metadaten) Schlüsselelement von RDF sind Triple Online:#Meike Online:#Beate 54 #kennt #hat_Alter Ressource als URI Objekt als Wert Property / Assoziation

4 Was ist OWL? Facetten Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 Standardsprache zur Erstellung von Ontologien, mit der im Semantic Web Informationen repräsentiert werden können W3C Recommendation seit 2004 Code soll von Software-Agenten verstanden werden und ist für Menschen lesbar aber schwer editierbar, da die Darstellung linear ist

5 Bausteine von OWL? Facetten Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 Syntax / Dokumentaufbau Klassen (concepts) Eigenschaften/ Attribute (properties) Instanzen (class individuals)

6 Aufbau OWL- Ontologie-Dokument Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 Header Body Footer XML Deklaration und RDF Start Tag Ontologie-Element Namespacedeklarationen Informationen über die Version Importierte Elemente Aussagen über Klassen, Eigenschaften und Individuen RDF-Endtag OWL-Dokumente können in XML und RDF dargestellt (serialisiert) werden.

7 Bausteine : Klassen Was sind Facetten? Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 BaseEspessa Grundkonzepte einer Domain sind benannte (named classes) Klassen.

8 Bautsteine : Instanzen Was sind Facetten? Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 Oysters Instanzen sind individuelle Mitglieder einer Klasse Im Beispiel oben drücken wir aus, dass Oysters vom Datentyp String sind und Mitglieder der Klasse Shellfish. Ist gleichbedeutend mit

9 Facettenklassifikation Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 Bausteine : Eigenschaften Eigenschaften/Properties erlauben es Aussagen über Klassen und ihre Mitglieder und über Instanzen zu machen. In OWL können Eigenschaften ebenfalls Eigenschaften haben (property characteristics – Eigenschaftscharakteristiken). Man unterscheidet Objekteigenschaften und Datentypeneigenschaften Für jede Property können Domain und Range festgelegt werden

10 Facettenklassifikation Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 S. 5 Datentypen Eigenschaften OWL unterstützt die meisten der in XML-Schema enthaltenen Datentypen plus rdfs:Literal Alle OWL-Reasoner müssen xsd:integer und xsd:string- Datentypen unterstützten. Beispiele: xsd:string; xsd:boolean; xsd:decimal xsd:integer xsd:hexBinary xsd:time xsd:language

11 Facettenklassifikation Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 S. 5 Property Eigenschaften TransitiveProperty SymmetricProperty FunctionalProperty InverseOf InverseFunctionalProperty

12 Eigenschaften / Properties : Codebeispiel Was sind Facetten? Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010

13 Einschränkungen (Restrictions) von Eigenschaften Was sind Facetten? Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 value constraints (Quantifizierer) schränken die Range der Property ein - owl:allValuesFrom(alle) - owl:someValuesFrom (mindestens eine) - owl:hasValue(genauer Wert) cardinality constraints (Kardinalität) schränken die Anzahl von Values ein, die eine Property haben kann. - owl:maxCardinality(obere Grenze der Anzahl) - owl:minCardinality(untere Grenze der Anzahl) - owl:Cardinality(exakte Anzahl)

14 Restrictions Was sind Facetten? Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 CoberturaDeCajun Für die Klasse Cajun Spice Topping gilt, dass die Eigenschaft hasSpiciness mindestens einen Wert aus der Klasse Hot haben muss.

15 Logik Was sind Facetten? Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 OWL kann Klassen logisch kombinieren Vereinigung / logisches ODER (unionOf) Durchschnitt /logisches UND(intersectionOf) Komplement / logisches NICHT(complementOf) Die Klasse Fruit umfasst die beiden Klassen SweetFruit und NonSweetFruit

16 Testfrage: OWL Skript interpretieren Aufgabe Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010 Welche Schlussfolderung / Inferenz lässt sich aus diesen Statements für Südfrüchte ziehen?

17 Quellen und weiterführende Ressourcen Quellen / Ressourcen Protégé OWL Library Protégé Wiki: Protégé OWL Library. Online: W3C 2004 W3C: OWL Web Ontology Language Guide. W3C Recommendation 10 February Online: W3C 2009 W3C: OWL 2 Web Ontology Language. Guide. W3C Recommendation 27 October Online: W3C 2004 (deutsch) OWL Web Ontology Language Overview. Deutsche Übersetzung. Version /11/01. Online: DE.htmlhttp://www.semaweb.org/dokumente/w3/TR/2004/REC-owl-features DE.html Seminar I-Prax: Inhaltserschließung visueller Medien, Spree WS 2009/2010


Herunterladen ppt "Spree WS 2009/2010 OWL-Web Ontology Language Eine Einführung Bildquelle: karlsruhe.de/Lehre/Sommer2005/SemTech/stuff/1 Bildquelle:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen