Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 / 31 Das Psychologiestudium in Würzburg Eine Einführung für Erstsemester.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 / 31 Das Psychologiestudium in Würzburg Eine Einführung für Erstsemester."—  Präsentation transkript:

1 1 / 31 Das Psychologiestudium in Würzburg Eine Einführung für Erstsemester

2 2 / 31 Inhalte Überblick: Der Bachelorstudiengang Psychologie »Wichtige Begriffe »Studieninhalte Das erste Semester »Empfohlene Veranstaltungen »Anmeldung für LV & Prüfungen »Prüfungen, Noten, etc. »Nützliche Hinweise Ausblick: Welche Möglichkeiten habe ich nach dem Bachelorstudium?

3 3 / 31 Überblick über das Studium Das Studium wird sehr vielseitig und interessant! Wie funktioniert unser Gedächtnis? (Biologische & Kognitive Psychologie) Warum haben Menschen Vorurteile? (Sozialpsychologie) Wie lernen Babys eigentlich sprechen? (Entwicklungspsychologie) Was kann man gegen Prüfungsangst tun? (Klinische & Interventionspsychologie) Warum sind Menschen so unterschiedlich? (Persönlichkeitspsychologie) Wie erkennt man Hochbegabung oder geeignete Bewerber für eine Stelle? (Diagnostik, Pädagogische Psychologie, Wirtschafts- psychologie)

4 4 / 31 Eckdaten & Begriffe Neueinführung des Bachelorstudiengangs in diesem WS Dauer = 6 Semester Modularer Aufbau Modul: Thematisch zusammenhängender Veranstaltungsblock, der aus einem oder mehreren Teilmodulen besteht Teilmodul: zu jedem Teilmodul gibt es eine Prüfung – ein TM kann aus einer oder mehreren LV bestehen LV: Lehrveranstaltung = Vorlesung, Seminar, Übung – manchmal gibt es auch mehrere parallele Übungen oder Seminare Überblick über das Studium

5 5 / 31 Eckdaten & Begriffe Bei Bestehen eines Moduls: Vergabe von ECTS- Punkten – unabhängig von einer evtl. erzielten Note! ECTS Punkte = Maß für die Arbeitsbelastung bzw. Workload in einem Modul – 1 ECTS Punkt ~ ca. 30h Arbeitsaufwand SWS = Semesterwochenstunde – 1 SWS ~ 45 min / eine LV hat pro Semester i.d.R. 2 SWS Ziel: Erwerb von 180 ECTS Punkten Überblick über das Studium

6 6 / 31 Überblick über das Studium

7 7 / 31 Eckdaten & Begriffe Modulhandbuch: enthält eine Beschreibung aller angebotenen Module und Teilmodule enthält Informationen über Studieninhalte, vermittelte Kompetenzen & Prüfungen Downloadmöglichkeit: Überblick über das Studium

8 8 / 31 Bachelorstudiengang: Inhalte Grundlagenfächer (51 ECTS): »Einführung & Geschichte der Psychologie »Allgemeine Psychologie 1 & 2 »Entwicklungspsychologie »Sozialpsychologie »Biologische Psychologie »Differenzielle und Persönlichkeitspsychologie Überblick über das Studium

9 9 / 31 Bachelorstudiengang: Inhalte Methoden & Diagnostik (37 ECTS): »Statistik 1 & 2 »Methodenlehre »Einführung in empirische & experimentelle Forschungsmethoden »Diagnostik, Testtheorie & Testentwicklung Überblick über das Studium

10 10 / 31 Überblick über das Studium

11 11 / 31 Bachelorstudiengang: Inhalte Anwendungsfächer (36 ECTS): »Pädagogische Psychologie »Wirtschaftspsychologie »Klinische Psychologie »Interventionspsychologie Überblick über das Studium

12 12 / 31 Bachelorstudiengang: Inhalte Profilierungsbereich (18 ECTS): »Grundlagen menschlicher Verhaltenssteuerung »Mensch und Technik »Entwicklung & lebenslanges Lernen »Gesundheitspsychologie & emotionale Störungen »Psychologische Grundlagen menschlichen Entscheidungsverhaltens Überblick über das Studium

13 13 / 31 Bachelorstudiengang: Inhalte Sonstige Module: »Physiologie & Neuroanatomie »Berufsorientierendes Praktikum (12 Wochen) »Allgemeine Schlüsselqualifikationen (z.B. elektronische Datenverarbeitung, wissenschaftliche Arbeitstechniken, Literaturrecherche, etc.) »Bachelorarbeit (ca Wochen) Überblick über das Studium

14 14 / 31 Überblick über das Studium

15 15 / 31 Anforderungen an Euch: Gute Englischkenntnisse Bereitschaft, sich mit Statistik & Methodenlehre auseinander zu setzen Bereitschaft, wissenschaftliche Fachartikel zu lesen Interesse an der wissenschaftlichen Erforschung von Denken, Fühlen & Verhalten Selbstdisziplin Überblick über das Studium

16 16 / 31 NICHT STRESSEN LASSEN! Überblick über das Studium

17 17 / 31 Jede Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden »Voraussetzung 1: Regelstudienzeit wird eingehalten »Voraussetzung 2: Grundlagen & Orientierungsprüfung wird bestanden Grundlagen & Orientierungsprüfung »10 ECTS nach dem 1. Semester ODER »20 ECTS nach dem 2. Semester Regelstudienzeit »6 Semester ABER: »1. Mal durchgefallen erst nach dem 8. Semester »2. Mal durchgefallen erst nach den 9. Semester Verlängerung der Fristen bei Vorlage eines amtsärztlichen Attests! Überblick über das Studium

18 18 / 31 Welche Veranstaltungen soll ich besuchen? Musterstudienverlaufsplan zeigt, welche Module zu belegen sind Musterstundenplan zeigt, welche LV besucht werden müssen/können Das 1. Semester

19 19 / 31 Das 1. Semester

20 20 / 31 Musterstundenplan Das 1. Semester Nicht enthalten: Blockveranstaltungen & Tutorien in den Fächern Sozialpsychologie, Statistik & Allgemeine Psychologie 1

21 21 / 31 Weitere Veranstaltungen / Alternativen Sozialpsychologie: »Übung Sozialpsychologie: 4 parallele Lektürekurse – Terminabsprache in der Einführungsveranstaltung! »Blockseminar Aggression: erstes Treffen am Mittwoch, , 9-10 Uhr SR 219 Entwicklungspsychologie: »Seminar Kindheit & Jugendalter (Mo 10 – 12 Uhr, SR122) »Seminar frühe Kindheit (Mo 14 – 16, SR 122) Allgemeine SQL1: »Blockseminar der UB: Informationskompetenz (41-IK-SW1 – Mo & Mo jeweils von – Uhr im Veranstaltungsraum der UB am Hubland) »Seminar zum Thema e-learning (42-ZfM – immer Mittwochs Uhr am Zentrum für Mediendidaktik am Hubland R 206) Ohne ECTS Punkte, aber dennoch sinnvoll: »Übung Arbeitstechniken für Studium & Prüfungsvorbereitung (Dipl. Psych. Verena Faust) Das 1. Semester

22 22 / 31 Weitere Einführungsveranstaltungen: Montag, : »Einführungsveranstaltung Allgemeine Psychologie 1, ab Uhr im Külpe HS Dienstag, : »Einführungsveranstaltung Entwicklungspsych., ab Uhr im Külpe HS »Einführungsveranstaltung Sozialpsychologie, ab Uhr im Külpe HS Das 1. Semester

23 23 / 31 Anmeldung zu LV & Prüfungen Elektronische Anmeldung zu LV noch nicht nötig! Elektronische Anmeldung zu Prüfungen ist nötig! »Anmeldung via »Anmeldezeitraum = kompletter Januar 2010 »Abmeldung bis 1 Tag vor Prüfung möglich! »Infoveranstaltung im Rahmen von Statistik I bei Dr. Scheuchenpflug! Das 1. Semester

24 24 / 31 Überblick über Prüfungen: Einführung & Geschichte: ben. Klausur Allgemeine Psychologie 1: ben. Klausur Statistik I: ben. Klausur Physiologie/Neuroanatomie: je 1 ben. Klausur Sozialpsych.: ben. Klausur zur VL & Ü (+ Prüfung im Seminar*) Entwicklungspsy: Prüfung im Seminar* Allgmeine SQL 1: Prüfung im Seminar* (je nach LV teilw. ben.) Das 1. Semester

25 25 / 31 Gewichtung von Klausurnoten Bildung der Gesamtnote Bei der Bildung der Gesamtnote wird die Studienfachnote mit 160/170 gewichtet, die Schlüsselqualifikationen mit 10/170. Bildung der Studienfachnote Bei der Bildung der Studienfachnote werden der Pflichtbereich mit 130/160, der Wahlpflichtbereich mit 18/160 und die Abschlussarbeit mit 12/160 gewichtet. Bildung der Noten in den Bereichen und Unterbereichen Die Note im Pflichtbereich wird aus den wie folgt gewichteten Noten der Unterbereiche gebildet: Grundlagen 51/124 Methoden und Diagnostik 31/124 Anwendungsfächer 36/124 Neuroanatomie und Physiologie 6/124 Das 1. Semester

26 26 / 31 Ausblick Berufsfelder für Psychologen

27 27 / 31 Welche beruflichen Tätigkeiten kann ich mit einem Bachelorabschluss ausführen? Bachelor = Erster berufsqualifizierender Abschluss ( Diplom!) Beratende Tätigkeiten (z.B. im Gesundheits- und Sozialwesenwesen, Unternehmensberatung, etc.) Erwachsenenbildung (Trainings, Coaching) Routineaufgaben im Bereich Diagnostik & Personalentwicklung Einen Masterabschluss anstreben (auch in anderen Fächern!) Ausblick

28 28 / 31 Masterstudiengang Psychologie Ab WS 2012/2013 Baut auf dem Bachelor auf Dauer = 4 Semester Erwerb von 120 ECTS Punkten mehr Wahlmöglichkeiten Voll qualifizierender Abschluss (angestrebter Regelabschluss!) Ausblick

29 29 / 31 Wie wird man Psychotherapeut/in? Erfolgreicher Masterabschluss in Psychologie Alternative: Abschluss in Humanmedizin bzw. Pädagogik (nur Kinder- und Jugendpsychotherapie) Danach: Psychotherapie-Ausbildung (durchschnittlich 3- 5 Jahre) gemäß Psychotherapeutengesetz (i.d.R. berufsbegleitend (Psychiatrie), da Praxiserfahrung gefordert oder über Weiterbildungsstudiengang, z.B. Psychologische Psychotherapie (Verhaltenstherapie) (Uni Würzburg). Ausblick

30 30 / 31 Weitere Infos Homepage der Fachstudienberatung Persönliche Beratung Dr. Atilla Höfling Psychologisches Institut der Universität Würzburg Röntgenring Würzburg Raum 202 Sprechstunde Dienstags, Uhr oder nach Vereinbarung

31 31 / 31 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Weitere Fragen?


Herunterladen ppt "1 / 31 Das Psychologiestudium in Würzburg Eine Einführung für Erstsemester."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen