Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Musterlösung IT-Struktur an Schulen © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg zwei Das Schulnetz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Musterlösung IT-Struktur an Schulen © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg zwei Das Schulnetz."—  Präsentation transkript:

1

2 Musterlösung IT-Struktur an Schulen © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg zwei Das Schulnetz Vorstellung der aktuellen Strategie

3 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz...keine kostengünstige Internet-Nutzung Beim Einzel-PC in der Schule...

4 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz den Zugang zum Internet die Verfügbarkeit multimedialer CD-ROMs die flexible Ausnutzung der Computer-Ausstattung die Umsetzung der Computer-Bezüge in Lehrplänen Das Schulnetz als Basis für...

5 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Vernetzt im Netz...

6 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Vernetzten Arbeiten Vernetzten Verhalten Vernetzten Denken Vom Einzelkämpfer zum Das Schulnetz als Gegenstand...

7 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Persönlicher Datenbereich im Netz Nicht an einen Arbeitsplatz gebunden Per Nachrichten und Dateien mit anderen austauschen Projektarbeit und Teamwork in gemeinsamen Datenbereichen Bearbeitung gemeinsamer Datenbestände Zugriff auf alle (freigegebenen) Ressourcen Vernetzt arbeiten...

8 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Schulnetz als produktives System –Desktop, eigene Programme / Spiele, Viren Nur mein Passwort schützt meine Daten –Wahl und Wechsel, Sichern der Station Ich respektiere Passworte anderer –Gehe ich durch jede offene Wohnungstür? Möglichkeiten des Datenaustausches –Klassenarbeiten am PC Vernetzt verhalten...

9 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Den Gesamtzusammenhang sehen –Es kann nicht wie daheim sein! Zu Fuß war gestern –Datenaustausch, Systempflege, User-Help Single Point of Administration –Datenhaltung, Werkzeuge Verfügbarkeit von Problemlösungen –Geben und Nehmen –Mailingliste Vernetzt denken...

10 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Kostengünstige Bereitstellung von Internet, CD- ROMs, Druckern, Plottern,... Infrastruktur für den computerorientierten Multimedia-Einsatz im Unterricht Einfache Nutzung für alle Fächer DV-Unterricht: Basisqualifikation Fachunterricht: Anwendung der Qualifikation Pädagogischer Auftrag der Schulnetze

11 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Ein gemeinsames Schulnetz Zukunftsorientierte Verkabelung (Bandbreite) Performante Netzstruktur (aktive Komponenten) Hohe Verfügbarkeit (Datensicherung) Sharing der multimedialen Peripherie Anschlussmöglichkeit im Klassenzimmer Verfügbarkeit aller Räume für alle Klassen Kommunikative Raumgestaltung Forderungen an die Infrastruktur

12 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Kommunikative Raumgestaltung

13 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Alle CDs jederzeit und überall für jeden verfügbar Die CDs sind sicher aufbewahrt Keine Beschädigung an den Laufwerken Preisvorteil bei Schullizenzen Heute eine Nebenaufgabe des Fileservers Zentrale Bereitstellung von CD-ROMs

14 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Aus funktionaler Sicht: Lokales Betriebssystem Lokale Programmkomponenten Verstellte lokale Arbeitsplätze Lokal durchzuführende Updates Komplexe Neuinstallationen Die Probleme der Arbeitsstationen (1)

15 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Aus pädagogischer Sicht: Keine Experimente zu lange Reaktionszeit bis zur Bereitstellung neuer Programme Angst, etwas kaputt zu machen...?? Die Probleme der Arbeitsstationen (2)

16 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Server Auf Benutzerwunsch Pre OS Anfrage Image- Übertragung Das Grundkonzept für jederzeit verfügbare Arbeitsstationen Selbstheilende Arbeitsstation Client

17 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Server Client Benutzer ruft ein Programm auf Programminstallation Programmstart Das Grundkonzept für überall verfügbare Anwendungen Software on Demand

18 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Aus funktionaler Sicht: Lokales Betriebssystem ist jederzeit von jedem wiederherstellbar. Lokale Programmkomponenten werden nur einmal installiert. Verstellte lokale Arbeitsplätze sind kein Problem mehr. Lokal durchzuführende Updates erfordern kein neues Image. Komplexe Neuinstallationen sind überflüssig. Die Problemlösung im Alltag (1)

19 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Aus pädagogischer Sicht: Experimente sind möglich! Aktuelle Messedemos u.Ä. können problemlos sofort ausprobiert werden! Man kann nichts mehr kaputt machen!...?? Die Problemlösung im Alltag (2)

20 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Viele Server-Dienste –File-, Print-, CD-Rom-, Boot-Server... –Web-Server, -Server, FTP-Server, eigene Suchmaschine –Skalierbarer Firewall inklusive Proxy Unterschiedliche Client-Betriebssysteme –Win9x / Win NT / Win2000 / WinXP Arbeitsstationen Unendlich viele Anwendungsprogramme –Fachbezogener Computereinsatz Unendlich viele Netzwerkstrukturen ?? Wie soll das alles realisiert werden? Die großen Support-Probleme

21 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Kostengünstig und Supportbar Einheitliche Standards in den Bezeichnungen und Strukturen Definierte Serverdienste Skalierbarkeit der Dienste von File-, Kommunikations- und CDROM-Server (1, 2 oder 3 Maschinen) Einfache Recovery-Strategie für die Arbeitsplätze Single Point of Administration bei Druckern, Anwendungen und Benutzern Clonen beim lokalen Betriebssystem Software on Demand bei Programminstallationen Realisierung des Schulnetzes Musterlösung

22 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Musterlösung eins seit Januar 2001 verfügbar –NetWare 5.1, ZENworks 2, GroupWise 5.5, Bordermanager 3.5 –Alle Clientbetriebssysteme möglich, bevorzugtes Betriebssystem war Windows 98 –Über 300 mal im Einsatz Musterlösung zwei –NetWare 6, ZENWorks 4, GroupWise 6, BorderManager 3.7 –Alle Clientbetriebssysteme möglich, bevorzugtes Betriebssystem künftig Windows XP –Fertig gestellt und derzeit im Praxistest –Allgemein verfügbar ab Januar 2003 Musterlösungen Novell

23 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Realisierung als Server-Image Serverclone auf DVD Über das LEU beziehbar, Voraussetzung ist das Schulpaket Das Schulpaket von Novell umfasst 5+25 Lizenzen und kostet 408,- inkl. MwSt. Die Musterlösung wird als Serverclone über das LEU für ca. 30,- ausgeliefert

24 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Installation Alle Komponenten und Strukturen sind vorinstalliert –Einheitlicher privater IP-Bereich –Einsatz eines DHCP-Servers Geringe Anpassungen/Abweichungen vor Ort –Nur öffentliche IP und Domainname der Schule Ein Imagetool für das lokale Betriebssystem ist als Teil von ZENworks 4 enthalten Aufspielen eines Serverimage (Händler) 1-Server-Lösung 2-Server-Lösung Inter- und Intranet sind vorbereitet

25 © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung zwei Stand: Das Schulnetz Viel Erfolg... beim Einsatz der Musterlösung in Ihrem Schulnetz und bei der Teilnahme an diesem Basiskurs.


Herunterladen ppt "Musterlösung IT-Struktur an Schulen © M. Stütz, F. Wrede LEU - Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg zwei Das Schulnetz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen