Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einflussfaktoren auf den Kapitalbedarf Mengenbezogene Einflussfaktoren Zeitbezogener Einflussfaktor Wertbezogener Einflussfaktor Prozess- anordnung Unter-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einflussfaktoren auf den Kapitalbedarf Mengenbezogene Einflussfaktoren Zeitbezogener Einflussfaktor Wertbezogener Einflussfaktor Prozess- anordnung Unter-"—  Präsentation transkript:

1 Einflussfaktoren auf den Kapitalbedarf Mengenbezogene Einflussfaktoren Zeitbezogener Einflussfaktor Wertbezogener Einflussfaktor Prozess- anordnung Unter- nehmens- größe Leistungs- programm Beschäfti- gung Prozess- geschwindig- keit Preis

2 Der Kapitalbedarf muss hinreichend genau ermittelt werden, um frühzeitig Maßnahmen der Kapitaldeckung einleiten zu können. Ermittlung des Kapitalbedarfs Finanzplan Er enthält alle prognostizierten Ausgaben und Einnahmen des Unternehmens. Durch ihre Gegenüberstellung kann der Kapitalbedarf festgestellt werden Für die kontinuierliche Finanzplanung ist er das einzige geeignete Instrument, nicht aber ohne weiteres bei Gründung und Unternehmenserweiterungen, da Prognosen mangels Vergangenheitsdaten schwerlich erstellbar sind Kapitalbedarfs- rechnung Sie ist für die kontinuierliche Finanzplanung keineswegs geeignet, kann jedoch bei Gründung und Unternehmenserweiterungen den Kapitalbedarf auf relativ einfache Weise als Näherungswert ermitteln. Dies ist um so besser möglich, je mehr sie unternehmens- spezifisch oder zumindest branchenspezifisch aufgebaut ist.

3 Ermittlung des Anlagenkapitalbedarfes Ermittlung des Anlagenkapitalbedarfes Ermittlung des Umlaufkapitalbedarfes Ermittlung des Umlaufkapitalbedarfes Feststellung des Gesamtkapitalbedarfes Feststellung des Gesamtkapitalbedarfes Ermittlung des Kapitalbedarfs Die Kapitalbedarfsrechnung wird in folgenden Schritten durchgeführt:

4 Ausgaben für die Gründung Ausgaben für die Gründung Ausgaben für die Ingangsetzung des Betriebes Ausgaben für die Ingangsetzung des Betriebes Anlagenkapitalbedarf Wird die Kapitalbedarfsrechnung aus Anlass der Gründung des Unternehmens erstellt, sind erforderlichenfalls anzusetzen:

5 Anlagenkapitalbedarf Der Anlagenkapitalbedarf ist der Kapitalbedarf, der durch das Anlagevermögen des Unternehmens verursacht wird und dazu dient, die Betriebsbereitschaft des Unternehmens sicherzustellen. Grundstücke GE Gebäude GE Maschinen GE Betriebs- und Geschäftsausstattung GE = Anlagekapitalbedarf GE

6 Ermittlung der Kapitalbindungsdauer Ermittlung der Kapitalbindungsdauer Ermittlung der täglichen Ausgaben Ermittlung der täglichen Ausgaben Ermittlung des Umlaufkapitalbedarfes Ermittlung des Umlaufkapitalbedarfes Umlaufkapitalbedarf Der Umlaufkapitalbedarf ist der Kapitalbedarf, der durch das Umlaufvermögen des Unternehmens verursacht wird und dann dazu dient, die Durchführung des Leistungsprozesses sicher zu stellen. Perridon, Steiner: Finanzwirtschaft der Unternehmung, 10. überarb.Aufl.,München1999 S.122

7 Ermittlung der durchschnittlichen täglichen Ausgaben täglicher Werkstoffeinsatz täglicher Werkstoffeinsatz täglicher (Fertigungs-) Lohneinsatz täglicher (Fertigungs-) Lohneinsatz täglicher Gemeinkostensatz (soweit Ausgaben die Folge sind) täglicher Gemeinkostensatz (soweit Ausgaben die Folge sind)

8 Umlaufkapitalbedarf (Standardfinanzplanung) Umlaufkapitalbedarf (Standardfinanzplanung) Rohstoff- lagerdauer Produktions- dauer Lagerzeit für Kunden- ziel Lieferanten- ziel Fertig- produkte L o h n e i n s a t z L o h n e i n s a t z W e r k s t o f f e i n s a t z W e r k s t o f f e i n s a t z G e m e i n k o s t e n e i n s a t z G e m e i n k o s t e n e i n s a t z Perridon, Steiner: Finanzwirtschaft der Unternehmung, 10. überarb.Aufl.,München1999 S.623 f Olfert, Klaus: Investition, 6. Aufl. Ludwigshafen 1995, S.112 ff.

9 Beispiel : Rohstofflagerdauer25 Tage Lieferantenziel10 Tage Produktionsdauer20 Tage Fertigerzeugnis- Lagerdauer 5 Tage Kundenziel15 Tage Ø täglicher Lohneinsatz GE Ø täglicher Werkstoffeinsatz GE Ø täglicher Gemeinkosteneinsatz GE Olfert, Klaus: Investition, 6. Aufl. Ludwigshafen 1995, S.123

10 Kumulative Methode Umlauf- kapitalbedarf = Kapitalbindungs- dauer abzüglich Lieferantenziel * durchschnitt- liche tägliche Ausgaben Olfert, Klaus: Investition, 6. Aufl. Ludwigshafen 1995, S = GE GE *

11 Elektive Methode Umlauf- kapitalbedarf = Kapitalbindungs- dauer * durchschnitt- liche tägliche Ausgaben Olfert, Klaus: Investition, 6. Aufl. Ludwigshafen 1995, S = GE GE * = 55 * GE = 65 * GE (Lohneinsatz) (Werkstoffeinsatz) (Gemeinkosteneinsatz)

12 1zeitlich nebeneinander angeordnete Prozesse 2zeitlich gestaffelt angeordnete Prozesse 3zeitlich nacheinander angeordnete Prozesse Prozessanordnung Im Rahmen der Prozessanordnung werden grundsätzlich folgende drei Gestaltungsmöglichkeiten unterschieden:

13 1zeitlich nebeneinander angeordnete Prozesse Prozessanordnung (3 Wochen) Prozess I Prozess II Prozess III t W1W1W1W1 W2W2W2W2 W3W3W3W3 Olfert, Klaus: Investition, 6. Aufl. Ludwigshafen 1995, S.112 ff.

14 2zeitlich gestaffelt angeordnete Prozesse Prozessanordnung (3 Wochen) Prozess I t W1W1W1W1 Prozess II Prozess III W2W2W2W2 W3W3W3W3 W4W4W4W4 W5W5W5W5 W6W6W6W6 W7W7W7W7 Olfert, Klaus: Investition, 6. Aufl. Ludwigshafen 1995, S.112 ff.

15 3zeitlich nacheinander angeordnete Prozesse Prozessanordnung (3 Wochen) Prozess I t W3W3W3W3 Prozess II Prozess III W6W6W6W6 W9W9W9W9 Olfert, Klaus: Investition, 6. Aufl. Ludwigshafen 1995, S.112 ff.

16 1zeitlich nebeneinander angeordnete Prozesse Kapitalbedarf / Prozessanordnung t 3 Maschinen : 5 Wochen A E W1W1W1W1 W2W2W2W2 W3W3W3W3 W4W4W4W4 W5W5W5W5 W6W6W6W KB

17 2zeitlich gestaffelt angeordnete Prozesse Kapitalbedarf / Prozessanordnung t 3 Maschinen : 5 Wochen A E W1W1W1W1 W2W2W2W2 W3W3W3W3 W4W4W4W4 W5W5W5W5 W6W6W6W KB

18 3zeitlich nacheinander angeordnete Prozesse Kapitalbedarf / Prozessanordnung t 3 Maschinen : 5 Wochen A E W1W1W1W1 W2W2W2W2 W3W3W3W3 W4W4W4W4 W5W5W5W5 W6W6W6W KB 5.000

19 Liquiditätsplan 1

20

21 Liquiditätsplan 3

22

23

24


Herunterladen ppt "Einflussfaktoren auf den Kapitalbedarf Mengenbezogene Einflussfaktoren Zeitbezogener Einflussfaktor Wertbezogener Einflussfaktor Prozess- anordnung Unter-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen