Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fehlersuche: 1.Antennenkabel überprüfen Beide dünnen Kabel abklemmen und widerstand prüfen. Widerstand muss sich im Bereich von 0 – 20 Ohm bewegen. Ist.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fehlersuche: 1.Antennenkabel überprüfen Beide dünnen Kabel abklemmen und widerstand prüfen. Widerstand muss sich im Bereich von 0 – 20 Ohm bewegen. Ist."—  Präsentation transkript:

1 Fehlersuche: 1.Antennenkabel überprüfen Beide dünnen Kabel abklemmen und widerstand prüfen. Widerstand muss sich im Bereich von 0 – 20 Ohm bewegen. Ist er größer, dann stimmt was mit dem Antennenkabel nicht. 2. Motor überprüfen Motor ausbauen, beim Abklemmen die Belegung der Lüsterklemmen aufschreiben und an 12 oder besser 24V Gleichstrom prüfen. Anschlussbelegung siehe Bild. Grün/Gelb = Masse, Braun = Dauerplus, Blau = Impuls-Plus. 3. Platine überprüfen Da der Motor jetzt geprüft und OK ist, die Platine in der anderen Station testen.

2 Grobansicht Platine Kraftfutterstation Stromversorgung 24V +- Zum Motor 1(Zum Motor 2) (Zum Motor 3) - + Impuls LED-Grün-Dauerplus MotorLED-Rot-Impuls Motor

3 Kraftfutterstation Braun = Dauerplus Blau = Impuls-plus Schwarz = Bremse (bei test unwichtig) Grün-Gelb = Minus Bremswiderstand Sw – Gn/Gb Alter Motor:

4 Alte Motorsorte hat 2 Kohlen und braucht Bremswiderstand.

5

6

7 Grün/Gelb = Masse / Blau = Impuls / Braun = Dauer-Plus / Schwarz (wenn vorh.) Anschluss Dose neuer Motor: Antenne

8 Neuer Motor: Neue Sorte hat 3 Kohlen. Maße: L: 11mm B: 4,5mm H: 6mm Schleifkontakte: Schwarz = Bremse SW/WS = Impuls Weiß = Dauer-Plus Drehrichtung mit Blick auf die Welle gegen den Uhrzeiger!

9 Anschluss neuer Motor: Langsam drehend wie alter Motor, allerdings geht kein Bremswiderstand Schnell drehen, mit Bremswiderstand Gehäuse = Masse Grau + Weiß = Impuls Weiß/ Schwarz = Dauer Plus Grau = frei Weiß = Dauer Plus Gelb + Schwarz/Weiß = Impuls Schwarz = Bremse mit Widerstand auf Masse (ca. 12)

10 Grau (rot vom Motor)= frei, sonst entsteht Störspannung!! Weiß = Dauer Plus Gelb + Schwarz/Weiß = Impuls Schwarz = Bremse mit Widerstand auf Masse (ca. 12) Stecker: 1 = Masse 2 = Impuls 3 = DauerPlus 4 = Drehüberwachung

11 Einstellen der Grammzahl pro Portion Gestänge weiter auseinander = Menge wird mehr (bis ca. 400g pro Portion) Gestänge weiter zusammen = Menge wird weniger (bis ca. 100g pro Portion) Je weiter das Gestänge auseinander geht umso weiter geht der Schieber auf! Alles Abhängig vom Motor, vom Schieber und minimal von der Platine! Nach Tausch eines dieser Teile, neu messen und einstellen! Aktuell gute Vorgabe ist 150g weil z.B. die hintere Station nicht ganz bis 100g runter kommt. Sonst wäre 100g besser fürs rechnen. Die Motorgeschwindigkeit ist für die Menge weniger entscheidend, mehr jedoch die Gestängeeinstellung!

12 Startbildschirm: F7->datei auswählen F8-> offline programmieren F4-> online modus wechseln, teilnehmer 002 und los gehts Offline programm: F8-> speichern F7-> kop-fup umschalten F2-> Edit Im offline Edit-Mode: F2-> Netzwerk einfügen F4-> Zeile löschen F5-> Zeile einfügen Programm einspielen: CPU in Stop setzen! F4-> Online modus --> Leertaste --> F6->Dienste --> 91 Programmbaustein --> Enter Wichtig! Am Ende muss immer MEND stehen, sonnst erkennt er keine ende und kann nicht übersetzen

13 Platine Ersatzteile: Widerstand (Sicherung) der durchbrennt wenn der Motor blockiert ist: 1,2 Ohm, 5 Watt Reichelt Reichelt Bestnr: 5W AXIAL 1,2 Falls der Transistor durchbrennt weil der Widerstand zu stark war: BD 648 Reichelt Reichelt Bestnr: BD 648

14

15

16

17

18

19 1x 2x 3x 4x Seit 1 Stunde und 50 Minuten keine Zuteilung mehr in Station 1 (vorne). Evtl. Antenne defekt. Prüfen mit Messgerät auf Durchgang. Einstellung: 200 Seit 1 Stunde und 50 Minuten keine Zuteilung mehr in Station 2 (hinten). Evtl. Antenne defekt. Prüfen mit Messgerät auf Durchgang. Einstellung: 200 Die Zuteilung in Station 1 hat länger als 6 sec. Gedauert, normal sind 2-3 sec. Evtl. Motorhänger. Kohlen prüfen! Die Zuteilung in Station 2 hat länger als 6 sec. Gedauert, normal sind 2-3 sec. Evtl. Motorhänger. Kohlen prüfen! Der Voll-Sensor im hinteren Rohr hat nach 2 min. Betrieb, 3 min. Pause und nochmal 2 min. Betrieb immer noch nicht geschalten. Evtl. Sicherung vom Motor; Schieber am Silo zu; Sensor defekt; Blink-Codes: an


Herunterladen ppt "Fehlersuche: 1.Antennenkabel überprüfen Beide dünnen Kabel abklemmen und widerstand prüfen. Widerstand muss sich im Bereich von 0 – 20 Ohm bewegen. Ist."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen