Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Start. Einfache(!?) Aufzugssteuerung Entwicklung verbindungsprogrammierter Steuerungen (VPS) In dieser Lektion lernen Sie – step by step einfache Steuerungs-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Start. Einfache(!?) Aufzugssteuerung Entwicklung verbindungsprogrammierter Steuerungen (VPS) In dieser Lektion lernen Sie – step by step einfache Steuerungs-"—  Präsentation transkript:

1 Start

2 Einfache(!?) Aufzugssteuerung

3 Entwicklung verbindungsprogrammierter Steuerungen (VPS) In dieser Lektion lernen Sie – step by step einfache Steuerungs- aufgaben mit Hilfe konventioneller Technik (Taster, Schalter, Schütze) – also verbindungsprogrammiert - zu lösen. Im Anschluss daran wird auch der Übergang zur programmierten Steuerung mittels einer Kleinsteuerung (LOGO!) behandelt. Weiter zur Aufgabenbeschreibung Sie lernen wie ein einfacher Lastenaufzug zwischen zwei Stockwerken hin- und hergefahren wird. Viel Spaß beim Aufzugfahren !!! M~ EG 1.OG

4 Aufzugsteuerung Sie sollen die verbindungsprogrammierte Steuerung für einen elektrisch angetriebenen Lastenaufzug entwickeln! Steuerungsablauf: Der Lastenaufzug soll zwischen Erdgeschoß und Obergeschoß verkehren. Auf Anforderung (S1,S4) soll er in das jeweilige Stockwerk fahren, falls er sich nicht schon dort befindet. Das Öffnen der Türe soll nicht in dieser Aufabe enthalten sein. Die Fahrt soll vom Fahrgast mit den Tastern S2 oder S5 gestartet werden. Die Ankunft im jeweiligen Stockwerk melden die Endschalter S3, S6 (Öffner), sie schalten die jeweiligen Schütze ab. Die Not-Aus-Abschaltung erfolgt mittels S7 (zweipol. Schlagtaster mit Verriegelung). Schütz K1 steuert den Motor zum Aufwärtsfahren an, K2 bewirkt die Abwärtsfahrt. Die beiden Schütze -K1 und -K2 sollen gegenseitg verriegelt sein, so dass ein Aufwärts- und Abwärtsfahren nicht gleichzeitig möglich ist! Endposition oben -S3 Weiter zur Aufgabenstellung Endposition unten –S6 Anforderung oben –S1 Anforderung unten –S4 Aufwärts –S2 Abwärts –S5 M~ EG 1.OG -K1 -K2 -S7 Not-Aus

5 Aufzugssteuerung Ja ich hab´s und möchte zur Lösung! Zeichnen Sie den Stromlaufplan der Steuerstromkreise auf ein Übungs- blatt (kariert). Beginnen Sie ähnlich wie der Vor- schlag oben! Ich habe wenigstens angefangen, komme aber nicht so recht weiter L+ L- ? ? -K1 -K2 M~ -K1 -K2 -S1 -S4 -S6 -S3 -S2 -S5 -S7 Not-Aus

6 Aufzugssteuerung Vergleichen Sie Ihr bisheriges Ergebnis (Plan auf kariertem Blatt) mit dem Vorschlag unten! Die Reihenfolge (Position) der Geber kann auch anders sein, Hauptsache am Ende funktionierts! Ja ich hab´s und möchte zur Lösung! Ergänzen Sie den Stromlaufplan um Schalter S7 (weil dieser wichtig ist, kommt er oben hin). Überlegen Sie jetzt wie Sie - S1/S2 und –S4/S5 in die Schaltung einbauen könnten! – S3 und –S6 fehlen auch noch! Ich habe wenigstens weitergemacht, aber ganz pack ichs noch nicht! Hilfe! L+ L- ? Der Not-Aus- Schlagtaster muss auf alle Fälle mit rein! M~ -K1 -K2 -S1 -S4 -S6 -S3 -S2 -S5 -S7 Not- Aus ? -S7

7 Aufzugssteuerung Der Lift soll jeweils von außen (S1,S4) ODER von innen (S2, S5) betätigt werden. Deshalb werden die zusammengehörenden Geber jeweils parallel geschaltet. Ja ich hab´s und möchte zur Lösung! Ergänzen Sie den Stromlaufplan um die Taster S4/S5 ! Überlegen Sie, wie Sie die End-Taster – S3 und –S6 einbauen, die den Lift in Endposi- tion stoppen. Vorerst soll noch keine Speicherung erfolgen, d. h. reiner Tip-Betrieb Das mit S4/S5 ist doch so einfach, weiter! L+ L- -S7 M~ -K1 -K2 -S1 -S4 -S6 -S3 -S2 -S5 -S7 Not- Aus Die beiden Taster zum Aktivieren des Motors werden PARALLEL geschaltet = ODER -S1 -S K1 -K2

8 Jalousiesteuerung Der Lift soll durch –S3 in der oberen Position, durch –S6 in der unteren Position stoppen. Momentan noch keine Speicherung (Selbsthaltung). Ja ich hab´s und möchte zur Lösung! Bauen Sie die End-Positionstaster – S3 und –S6 an der entsprechenden Stelle (Strompfade 1 bzw. 2) in den Stromlaufplan des Steuerkreises ein! Das mit S3/S6 ist auch einfach, also weiter! L+ L- M~ -K1 -K2 -S1 -S4 -S6 -S3 -S2 -S5 -S7 Not- Aus Hier gehts weiter mit den End- Positionstastern -S1 -S K1 -K2 -S4 -S5 -S7

9 Jalousiesteuerung Der Lift kann nun mittels Tippbetrieb gefahren werden. Dies erfordert ein dauerndes Tastsignal. Zum Schluss soll noch Speicherung (Selbsthaltung) des Fahrtzustandes nach kurzem Tastendruck erfolgen. Ja ich hab´s und möchte zur Lösung! Bauen Sie Selbsthaltekontakte so in die Steuerstromkreise ein, dass die jeweilige Fahrtrichtung gespeichert wird, auch wenn der Taster losgelassen wird! Diese Selbshaltekontakte werden …. L+ L- M~ -K1 -K2 -S1 -S4 -S6 -S3 -S2 -S5 -S7 Not- Aus Die End-Positionstaster unterbrechen den Stromkreis, wenn die Kabine in Endstellung steht. -S1 -S K1 -K2 -S4 -S5 -S3 -S6 -S7

10 Aufzugssteuerung Der Lift kann nun im Selbsthaltebetrieb gefahren werden. Die Selbsthaltekontakte überbrücken die Ein-Taster dauerhaft. Die Endpositions-Taster bringen die Schütze zum Abfallen, wenn die End- lage der Liftkabine erreicht ist. Ja ich hab´s und möchte zur Lösung! Halt! Es gibt noch ein ernst zu nehmendes Problem bei einer Fehlbedienung des Lifts! Welches Problem könnte gemeint sein? Eine Fehlbedienung wäre es, wenn …. L+ L- M~ -K1 -K2 -S1 -S4 -S6 -S3 -S2 -S5 -S7 Not- Aus Die Selbsthaltekontakte lassen den Schütz auch dann in angezogener Position, wenn die Ein- Taster losgelassen werden. -S1 -S K1 -K2 -S4 -S5 -S3 -S6 -S7 -K1 -K2

11 Aufzugssteuerung Fehlbedienung: Es werden beide Fahrtrichtungen gleichzeitig angewählt. Momentan wird nirgendwo verhindert, dass der Motor gleichzeitig in beide Richtungen angesteuert werden kann -> ein krasser Fehler! Ja ich hab´s und möchte zur Lösung! Verhindern Sie es, dass beide Schütze gleichzeitig anziehen können! Dazu müssen Sie eine sog. Schützverriegelung einbauen. Verriegelungskontakte verhindern…. L+ L- M~ -K1 -K2 -S1 -S4 -S6 -S3 -S2 -S5 -S7 Not- Aus Hier muss noch was rein!!! -S1 -S K1 -K2 -S4 -S5 -S3 -S6 -S7 -K1 -K2

12 Aufzugssteuerung Durch die gegenseitige Verriegelung (Schützverriegelung) wird verhindert, dass beide Schütze gleichzeitig anziehen können. Das zuerst anziehende Schütz öffnet den Steuer- stromkreis des anderen Schützes und verhindert so, dass dies ebenfalls eingeschaltet werden kann. Gratuliere, nun ist die Verbindungs- programmierte Steuerung des Liftes fertig!!! Ganz schön aufwändig, wie? … und das nur für 2 Etagen. Wie wär´s mit 50 Stockwerken in dieser Technik? Zum Schluss bitte das Ganze noch einmal schön übersichtlich! L+ L- M~ -K1 -K2 -S1 -S4 -S6 -S3 -S2 -S5 -S7 Not- Aus Diese Anordnung von Hilfskontakten nennt man Schützverriegelung! -S1 -S K1 -K2 -S4 -S5 -S3 -S6 -S7 -K1 -K2 -K1 -K2 Ich möchte das Ganze noch mal durchmachen!

13 Aufzugsteuerung Hier ist die Lösung des Steuerungsproblems in verbindungsprogrammierter Steuerungsausführung. Endposition oben -B3 Ich möchte aufhören Endposition unten –B6 Anforderung oben –S1 Anforderung unten –S4 Aufwärts –S2 Abwärts –S5 M~ EG 1.OG -Q1 -Q2 -S7 Not-Aus L+ L- S1 S2 S4 S5 B3 B6 S7 Q1 Q2 Q1 Q2 Noch mal von vorne

14 Aufzugsteuerung Schluss, Aus, endgültig Schluss!!! Gott sei Dank bin ich wieder rausgekommen aus dem Aufzug


Herunterladen ppt "Start. Einfache(!?) Aufzugssteuerung Entwicklung verbindungsprogrammierter Steuerungen (VPS) In dieser Lektion lernen Sie – step by step einfache Steuerungs-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen