Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG."—  Präsentation transkript:

1 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Gruppe [4]: [Leona, Nina, Raphael] Bewertung der ZF Friedrichshafen AG auf Basis von Multiples 31. Mai 2005

2 1 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Übersicht Unternehmen: ZF Friedrichshafen AG Branchencharakteristika & -entwicklung: Automobilzulieferer Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Companies Approach Comparable Transactions Approach Ergebnis der Bewertung Fazit

3 2 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmen: ZF Friedrichshafen AG Geschäftsbereiche: Antriebstechnik, Fahrwerktsechnik, Produkte: Antriebstechnik (Getriebe, Kupplungen, Schaltsysteme) Fahrwerktechnik (Achssysteme, Lenksysteme) Gummi-Metalltechnik Kennzahlen (Financials) und Entwicklung Umsatz: Mio. Mitarbeiter: Bilanz: Mio

4 3 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmen: ZF Friedrichshafen AG Strategie - Innovationsstrategie Ziel: Technologieführerschaft - Expansionsstrategie strategische JV, M&A-Transaktionen in die Zukunft, Stärkung globale Marktpräsenz, Ziel nachhaltige Umsatzentwicklung - Qualitätsstrategie - Systemanbieterstrategie Regionale Ausdehnung: Europa (Umsatzanteil 72% ->7,1Mrd) USA (Umsatzanteil 16% -> 1,6Mrd) Asien (Umsatzanteil 7% -> 683Mio) Eigentümerstruktur Zeppelin-Stiftung 93,8% Jürgen-Ulderup-Stiftung 6,2%

5 4 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Companies Approach Kriterien zur Auswahl der Vergleichsunternehmen Umsatzentwicklung Mitarbeiter Produktportfolio Geschäftsmodell und Strategie Nicht-vergleichbare Unternehmen: Bertrandt AG: keine Produktion, nur Entwicklung und Dienstleistung Dura Automotive Systems Inc.: Insolvenz, keine vergleichbare Risikoklasse Federal Mogul Corp.: Insolvenz, keine vergleichbare Risikoklasse

6 5 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Companies Approach Nr.Comparable Company 1PWO AG 2Kolbenschmidt Pierburg AG 4ElringKlinger AG 5Leoni AG 6Beru AG MC /JÜ (KGV) EV / Umsatz EV / EBITEV / EBITDA MW EK / BW EK 8,560,739,995,671,43 8,040,7410,335,501,49 11,081,589,686,113,42 13,570,7715,588,651,21 16,622,0712,899,030,54 7Arvin Meritor Inc 8Valeo SA 9TRW Automotive Corp Auswahl der relevanten Multiples: Nationale Unternehmen Auswahl der relevanten Multiples: Internationale Unternehmen -37,070,3827,9310,421,58 17,190,3818,4112,621,40 70,650,4312,435,661,85

7 6 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Companies Approach Ergebnis: Multiplikation der ZF-Werte mit Multiples: Nationale Unternehmen Peer-GroupMC / JÜEV / UmsatzEV / EBITEV / EBITDAMW EK / BW EK Unterer Wert 8,040,739,685,501,21 Mittelwert 11,570,7511,706,991,38 Oberer Wert 16,620,7715,589,031,49 ZF Friedrichshafen 180, ,20338,00914, ,00 Unterer Wert 1.453, , , , ,56 Mittelwert 2.091, , , , ,48 Oberer Wert 3.002, , , , ,14 MW-EK (Mittelwert) 2.091, ,96-811, , ,48

8 7 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Companies Approach Ergebnis: Multiplikation der ZF-Werte mit Multiples: Internationale Unternehmen Peer-GroupMC / JÜEV / UmsatzEV / EBITEV / EBITDA MW EK / BW EK Unterer Wert 17,190,3812,4310,421,40 Mittelwert 17,190,4015,4211,521,61 Oberer Wert 17,190,4318,4112,621,85 ZF 180, ,20338,00914, ,00 Unterer Wert 3.105, , , , ,07 Mittelwert 3.105, , , , ,52 Oberer Wert 3.105, , , , ,75 MW-EK (Mittelwert) 3.105,92-831,46448, , ,52

9 8 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Companies Approach MW EK MC/JÜ EV/Umsatz EV/EBIT EV/EBITDA MW EK/BW EK national international

10 9 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Companies Approach Unternehmenswert: Durch starke Marktposition der ZF Friedrichshafen (ca 70%) in Europa sind nationale Unternehmen als Vergleichsobjekte bevorzugt worden. Unternehmenswert pendelt sich bei ca 2 Mrd ein!

11 10 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Transactions Approach DV / SalesDV /EBITDADV /EBIT DV / Net income 0,66,515,135,2 1,77,912,116,9 0,46,114,491,8 1,25,06,312,1 1,26,210,917,0 0,4-1,8-1,4-1,3 0,54,17,123,5 0,65,810,048,4 Nr.DatumTarget 111/04Finnveden AB 211/04Beru AG 306/04Phoenix AG 409/03WET Automotive Systems AG 506/03Stackpole Limited 606/03Hayes Lemmerz Inc. 703/03TRW Automotive Inc. 802/03Edscha AG Festlegung des relevanten Zeitraums Ausschluss der Transaktionen bis 2002 aufgrund der Börsen-bubble Verzerrung Auswahl der relevanten Multiples Negativer Multiple Ausreißer

12 11 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Transactions Approach Ergebnis: Multiplikation der ZF-Werte mit Multiples Peer-Group DV / Sales DV /EBITDADV/EBIT DV/Net Income Unterer Wert 0,44,16,312,1 Mittelwert 0,75,910,825,5 Median 0,66,110,920,3 Oberer Wert 1,27,915,148,4 ZF Friedrichshafen: 9.899,20916,20338,00180,70 Unterer Wert 4065,323770,952136,152189,17 Mittelwert 6989,975445,93666,024612,93 Median 5.874,45.604,53.678,33.662,3 Oberer Wert ,07.217,85.095,58.740,7 MW EK (Mittelwert)

13 12 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Multiples Comparable Transactions Approach MW-EK DV/Sales DV/EBITDA DV/EBIT DV/NET Income national international Unternehmenswert bei zwei Multiples nicht interpretierbar, da dieser negativ ist. Unternehmenswert zwischen 1 und 2 Mrd nach Transaction Approach.

14 13 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Fazit Implikationen und Annahmen der Vorgehensweise Haben Unternehmen vor 2002 ausgeschlossen (Börsen-Bubble) Sowohl Auswahl von geeigneten Vergleichsunternehmen als auch Auswahl der repräsentativen Mutliplikatoren liegen im Ermessen des Bewerters und eröffnen breite Argumentationsspielräume Anwendung von z.B. durchschnittlichen Multiplikatoren führt je nach Vergleichsgrösse zu unterschiedlichen Marktpreisschätzungen Vergleichsverfahren setzten effizienten Kapitalmarkt und grosse Anzahl börsennotierter Unternehmen voraus Vorliegen breiter Datenbasis über geeignete Vergleichsunternehmen und Vorliegen grosser Anzahl zeitnaher Transaktionen vergleichbarer Unternehmen. Kenntnis der tatsächlich realisierten Kaufpreise Aussagekraft des errechneten Unternehmenswerts In konzeptioneller Hinsicht ist vergleichsverfahren auf abschätzungen potentieller Marktpreise gerichtet Marktpreise können als Orientierungsgrössen oder als Plausibilisierungskontrolle eingesetzt werden

15 14 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Fazit Zahlreiche Vereinfachungen und dadurch grobe Abschätzung des potentiellen Marktpreises Ergebnis einer Bewertung ist der potentielle Marktpreis, der bei Veräußerung des bewerteten Unternehmens erzielt werden kann Multiplikatormethode bezieht sich auf tatsächliche beobachtete Marktwerte Transaktionen Börse Verhältnisgrösse = realer Marktwert Aber: Ermittlung des Unternehmenswertes auf Basis realer Werte anderer Unternehmen (z.B. anderes Management,andere Struktur) Breite Ermessensspielräume bei Ermittlung des Unternehmenswertes durch: - Auswahl der Peer-Group - Auswahl der repräsentativen Multiples - Verrechnung möglicher Zu- und Abschläge - Kein Rückschluss auf die richtige Bewertung - Einfluss nicht bewertungsrelevanter Faktoren auf den Börsenkurs


Herunterladen ppt "© 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen