Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Natürliche Personen1 Restschuldbefreiung Hintergrund = Situation nach Abschluss IV: § 201 Abs. 1 InsO: Geltendmachung restlicher Forderungen Zwangsvollstreckung/Titel:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Natürliche Personen1 Restschuldbefreiung Hintergrund = Situation nach Abschluss IV: § 201 Abs. 1 InsO: Geltendmachung restlicher Forderungen Zwangsvollstreckung/Titel:"—  Präsentation transkript:

1 Natürliche Personen1 Restschuldbefreiung Hintergrund = Situation nach Abschluss IV: § 201 Abs. 1 InsO: Geltendmachung restlicher Forderungen Zwangsvollstreckung/Titel: § 201 Abs. 2 InsO Gesellschaften: Auflösung mit EÖ, z.B. § 60 Abs. 1 Nr. 4 GmbHG Löschung im HR wg Vermögenslk, § 141a FGG natürliche Personen: Unternehmer (Einzelkaufleute, ph Ger) Verbraucher Entschuldung über RSB, § 201 Abs. 3, §§ 286 ff. InsO oder Insolvenzplan -> § 1 Satz 2 InsO: Verfahrensziel RSB für redliche Schuldner

2 Natürliche Personen2 aktuelle Rechtslage: Insolvenzverfahren + RSB-Verfahren Voraussetzung RSB-Verfahren: Eigenantrag Insolvenzverfahren, § 287 Abs. 1 InsO! + Antrag RSB + Abtretungserklärung, § 287 Abs. 2 InsO mind. masseunzulängliches IN/IK-Verfahren, § 289 Abs. 3 InsO -> Stundung der Kosten des Insolvenzverfahrens, § 4a ff. InsO

3 Natürliche Personen3 1. redlicher Schuldner, § 290 Abs. 1 InsO: -> Versagung RSB: Versagungsgrund + Gläubigerantrag sonst Ankündigung RSB im Schlusstermin, § 291 InsO Voraussetzungen RSB 2. Wohlverhaltensphase = 6 Jahre ab EÖ Insolvenzverfahren - Abtretung pfändbarer Bezüge (-> § 114 InsO: 2 J -> 1 J) -Obliegenheiten §§ 295, 296 InsO -> Versagung bei schuldh. Verstoß + Gläubigerantrag, § 296 InsO; Widerruf RSB, § 303 InsO erhöhte Voraussetzungen 3. Versagungsgrund Insolvenzstraftat während WVP, § 297 InsO + Gläubigerantrag

4 Natürliche Personen4 Redlicher Schuldner vorinsolvenzliche Versagungsgründe, § 290 Abs. 1 Nr. 1 Verurteilung wegen Insolvenzstraftat Nr. 2 Unrichtige/unvollständige Angaben Nr. 3 vorangegangene RSB/Versagung Nr. 4 Beeinträchtigung Glbefriedigung/Verschwendung/Verzögerung EÖ Anforderungen an verfahrensrechtliches Verhalten Nr. 5 Verletzung von Auskunfts- und Mitwirkungspflichten Nr. 6 unzutreffende Angaben im VerbraucherIV

5 Natürliche Personen5 Redlicher Schuldner Obliegenheiten, § 295 InsO Nr. 1 angemessene Erwerbstätigkeit, Abs. 2 Zahlungspflicht bei selbstständiger Tätigkeit Nr. 2 Erbschaft Nr. 3 Mitwirkung Nr. 4 Verbot von Sondervorteilen Rechtskräftige Verurteilung wegen Insolvenzstraftat nach Schlusstermin, während Laufzeit Abtretungserklärung, § 297InsO

6 Natürliche Personen6 Wirkung RSB unvollkommene Verbindlichkeiten § 301 Abs. 3 InsO ggü. allen Gläubiger, unabhängig von Anmeldung Ausnahmen § 302 InsO: Verbindlichkeiten aus vorsätzlicher unerlaubter Handlung, § 302 InsO, §§ 823 ff. BGB ->Anmeldung § 174 Abs. 2 InsO ->Hinweispflicht § 175 Abs. 2 InsO ->Widerspruch Schuldner ggf. nur gg Schuldgrund Geldstrafen, u.ä. zinslose Darlehen für Verfahrenskosten

7 Natürliche Personen7 1. Insolvenzverfahren 2. Restschuldbefreiungsverfahren, §§ 286 ff. InsO Verbraucherinsolvenzverfahren/IK, § 304 InsO vereinfachtes IV, §§ 311 ff. InsO Regelverfahren/IN -> vorgeschaltet/zwingend: außergerichtl. Einigungsversuch Schuldnerberatungsstellen Praxis häufig: Nullplanverfahren Ermessen: gerichtl. SchuldenbereinigungsVerf, § 306 InsO

8 Natürliche Personen8 Statthaftigkeit Verbraucherinsolvenzverfahren, § 304 InsO: 1. Privatinsolvenz 2. ehemals Selbstständige:Vermögensverh. überschaubar = < 20 Gläubiger Keine Forderungen aus ArbVerh

9 Natürliche Personen9 Vereinfachtes Insolvenzverfahren, §§ 311 ff. InsO Kein Berichts-, nur Prüfungstermin, § 312 Abs. 1 Satz 2 InsO Rückschlagsperre § 88 InsO: 3 mon., § 312 Abs. 1 Satz 3 InsO schriftliches Verfahren, § 312 Abs. 2 InsO Treuhänder, § 313 InsO: -grds. keine Befugnis Insolvenzanfechtung, § 313 Abs. 2 InsO -keine Verwertungsbefugnis bei AbsonderungR, § 313 Abs. 3 InsO Möglichkeit vereinfachter Verwertung, § 314 InsO öffentliche Bekanntmachungen nur auszugsweise, § 312 Abs. 1 InsO


Herunterladen ppt "Natürliche Personen1 Restschuldbefreiung Hintergrund = Situation nach Abschluss IV: § 201 Abs. 1 InsO: Geltendmachung restlicher Forderungen Zwangsvollstreckung/Titel:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen