Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wir stiften Wissen Nachwuchsförderung Dr. Adelheid Wessler www.volkswagenstiftung.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wir stiften Wissen Nachwuchsförderung Dr. Adelheid Wessler www.volkswagenstiftung.de."—  Präsentation transkript:

1 Wir stiften Wissen Nachwuchsförderung Dr. Adelheid Wessler

2 VolkswagenStiftung Ein Überblick Ausgewählte Förderinitiativen: Pro Geisteswissenschaften Schumpeter-Fellowships Harvard-Fellowships Forschung in Museen Lichtenberg-Professuren Evolutionsbiologie Computational Sciences

3 Geschichte der VolkswagenStiftung Gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Hannover Stifter: Bundesrepublik Deutsch- land und Land Niedersachsen Stiftungsurkunde und Satzung im Mai 1961 Aufnahme der Tätigkeit Februar 1962 Seit dem Förderung von mehr als Projekten mit 3.4 Mrd. EURO keine Unternehmensstiftung Geschichte

4 Satzung § 2: Stiftungszweck Die Förderung von Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre

5 Basisdaten 2008 Bewilligungsvolumen122Millionen Euro - Allgemeine Fördermittel58Millionen Euro - Niedersächsisches Vorab64Millionen Euro Allgemeine Fördermittel Anträge Bewilligungen

6 Förderung nach Wissenschaftsbereichen 2008 Bewilligungssumme (ohne Niedersächsisches Vorab) Naturwissenschaften und Mathematik 8.5 Mio Mio. Ingenieurwissenschaften 12.0 Mio. 4.4 Mio. Biowissenschaften und Medizin Geistes- und Gesellschaftswissenschaften 0.9 Mio. Fachgebietskombinationen

7 Förderziele Partner der Wissenschaft Interdisziplinarität Internationalität Fokus auf Nachwuchswissenschaftler/innen Verbesserung von Strukturen für Forschung und Lehre Selbst entwickelte Förderinitiativen

8

9 Pro Geisteswissenschaften[ 1 ] Gemeinsame Initiative der VolkswagenStiftung und der Fritz Thyssen Stiftung... ist zugeschnitten auf die spezifischen Rahmenbedingungen, Bedürfnisse und Möglichkeiten geisteswissenschaftlicher Forschung. … wendet sich vorrangig an die Geisteswissenschaften im engeren Sinne, bezieht jedoch andere Disziplinen, insbesondere aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Bereich, mit ein. … umfasst zwei Komponenten: die Dilthey-Fellowships für den hochqualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs opus magnum: Freistellungen für herausragende Wissenschaftler/innen bei gleichzeitiger Lehrvertretung Kontakt: Dr. Vera Szöllösi-Brenig

10 Pro Geisteswissenschaften[ 2 ] Gemeinsame Initiative der VolkswagenStiftung und der Fritz Thyssen Stiftung Dilthey-Fellowships Exzellente junge Forscherinnen und Forscher erhalten die Möglichkeit, nach ihrer Promotion Themen zu bearbeiten, die den Geisteswissenschaften neue Gebiete erschließen und die auf Grund ihrer Komplexität oder ihres höheren Risikos von vornherein längere Planungs- und Zeithorizonte benötigen. Die Förderdauer beträgt zunächst 5 Jahre und kann – nach positiver Evaluation – um Jahre verlängert werden. Die Promotion sollte nicht länger als 5 Jahre zurückliegen. Erwünscht sind Beteiligung an Lehre, Einbezug von Doktorand/inn/en, Vernetzung Bewerbungsschluss: voraussichtlich 15. September 2010

11 Pro Geisteswissenschaften[ 3 ] Gemeinsame Initiative der VolkswagenStiftung und der Fritz Thyssen Stiftung opus magnum Forscherinnen und Forscher, die sich durch herausragende Arbeiten ausgewiesen haben, können sich für einen Zeitraum von 6 Monaten bis zu 2 Jahren von ihren sonstigen Aufgaben freistellen lassen, um sich auf die Abfassung eines grundlegenden wissenschaftlichen Werks zu konzentrieren. Die Freistellung muss zusätzlich erfolgen und darf bei der Bemessung regulärer Freisemester nicht angerechnet werden. Finanziert wird die Lehrvertretung. Die Lehrvertretung muss durch Wissenschaftler/innen erfolgen, die noch nicht über eine feste Stelle verfügen. Bewerbungsschluss: voraussichtlich 15. September 2010

12 Schumpeter-Fellowships für den Hochschullehrer- und Führungsnachwuchs in den Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaften Möglichkeit einer langfristigen Förderung (5 Jahre; bei positiver Evaluation verlängerbar um Jahre) für exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler mit Potenzial für Führungspositionen. Fördermöglichkeiten für Einzelpersonen und Gruppen (bis zu 3 Personen) aus Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaften und angrenzenden Gebieten. Forschungsvorhaben muss Neuland erschließen, einen Beitrag zur inter- nationalen Diskussion leisten und auf Grund seiner Komplexität und/oder des damit verbundenen höheren Risikos längere Bearbeitungshorizonte erfordern. Die Promotion sollte nicht länger als 5 Jahre zurückliegen. Bewerbungsschluss: voraussichtlich 31. März 2010 Kontakt: Prof. Dr. Hagen Hof

13 Harvard-Fellowships gemeinsam mit dem Humanities Center der Harvard University Ziel: Internationale Stärkung und Weiterentwicklung der Forschungs- kompetenz und des Forschungsprofils junger, hochqualifizierter Geisteswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler Aufbau fächerübergreifender Gesprächs- und Arbeitskontakte, Durchführung internationaler Konferenzen und Workshops Zielgruppe: Postdoktorandinnen und -doktoranden Jahre, maximal 5 Jahre (bei sehr innovativen Vorhaben oder wegen familiärer Umstände) nach der Promotion Förderumfang: Laufzeit 1 Jahr, Stipendium, Reisekosten (Auftaktworkshop, Konferenzteilnahmen, zusätzliche Heimreise, Kranken- versicherung), 2 bis zu 4 Stipendien pro Jahr Bewerbungsschluss: voraussichtlich 1. November 2010 Kontakt: Dr. Adelheid Wessler Initiative

14 Lichtenberg-Professuren [ 1 ] Tenure-Track-Programm für Spitzenwissenschaftler/innen an deutschen Universitäten Kombination personen- und institutionenbezogener Förderung in innovativen, zwischen den Disziplinen angesiedelten Forschungsfeldern. Die Förderinitiative richtet sich an verschiedene Kernzielgruppen: Nachwuchswissenschaftler/innen W1: in der Regel bis 4 Jahre nach der Promotion; Ortswechsel; möglichst Auslandserfahrung. jüngere Wissenschaftler/innen W2: mehrjährige Berufserfahrung nach der Promotion, die nicht länger als 7 Jahre zurückliegen sollte; möglichst Rückkehrer aus dem Ausland, zumindest ein Ortswechsel; nicht aus dem Kernbereich des jeweiligen Fachgebietes. Initiative

15 Lichtenberg-Professuren[ 2 ] Tenure-Track-Programm für Spitzenwissenschaftler/innen an deutschen Universitäten Voraussetzung: Einbettung der Professur in das wissenschaftliche Umfeld der Universität, verbindliche Zusagen (tenure track im Falle der positiven Zwischenevaluation, Eigenleistung in Form von Haushaltsmitteln, Nutzung von zusätzlichen Ressourcen). Finanzierung durch die Stiftung bis maximal 5 Jahre, danach bis zu 3 Jahre degressive Übergangsfinanzierung. Bewerbungsschluss: voraussichtlich 1. November 2010 Kontakt: Dr. Anja Fließ

16 Lichtenberg-Professuren Lübeck * Göttingen ** HU: *** Charité: *** Berlin ** ** ** Würzburg * Aachen * Jena * Konstanz * Regensburg * Bayreuth * Rostock * Oldenburg * Mainz * Frankfurt a.M.* Bonn * Darmstadt * Wuppertal * Homburg *

17 Forschung in Museen Ziel:- Förderung sammlungsbezogener Forschung - Vernetzung von mittleren Museen und Universitäten - Vernetzung von Museen untereinander Zielgruppe:Einzelne Postdoktorandinnen und Postdoktoranden, die eine Sammlung an einem mittleren Museum erforschen, um die Basis für eine Ausstellung zu schaffen; Nachwuchswissenschaftler/innen, die in kooperativem Forschungsverbund Sammlungen an mittleren Museen erforschen und Museumsarbeit kennenlernen möchten. Förderumfang:Projekte bis zu 4 Jahre Nicht förderbar:- reine Dokumentations- und Inventarisierungsprojekte - Einzelpromotionen - Ausstellungsarchitektur Stichtag: voraussichtlich Frühsommer 2010 Kontakt: Dr. Adelheid Wessler

18 Evolutionsbiologie Ziel: Stärkung der Forschungsrichtung in Deutschland in Forschung und Lehre Offen für alle Fachbereiche mit Bezug zur Thematik Doktorand/inn/en, junge Postdoktorand/inn/en Forschungsaufenthalt in einem deutschen Labor bei Wechsel der Arbeitsgruppe, gerne auch Fachwechsel, bis zu 2-jähriger Auslandsaufenthalt mit Rückkehr in eine deutsche Arbeitsgruppe im 3. Jahr. Advanced Fellowships Ziel ist Aufbau kleiner Arbeitsgruppen (bis zu 3 Personen) an deutscher Institution, neben Forschung auch Lehrtätigkeit erwünscht, Förderung bis zu 5 Jahre, Kooperationsprojekte möglich Symposien und Sommerschulen zur Stärkung des wissenschaftlichen Austauschs Bewerbungsschluss: voraussichtlich 15. Oktober 2010 Kontakt: Dr. Henrike Hartmann Initiative

19 Neue konzeptionelle Ansätze zur Modellierung und Simulation komplexer Systeme Zielgruppe:theoretisch und computerbasiert arbeitende Wissenschaftler/innen aus allen Disziplinen Fördermöglichkeiten: Fellowships Computational Sciences 3 Jahre eigene Stelle mit Sachmitteln für Postdoktorand/inn/en zum Wechsel des akademischen Umfelds; bis zu 2-jähriger Auslandsaufenthalt mit Rückkehr im dritten Jahr möglich; mit Familie: Dual-Career-Option für Partner/in. Bewerbungsschluss jährlich: 15. Oktober 2010 Thematische Ausschreibungen zurzeit: Extremereignisse: Modellierung, Analyse und Vorhersage; Projekte von Forschergruppen, eigene Stelle in solch einer Gruppe möglich. Skizzenstichtag: 1. Dezember 2009 Kontakt: Dr. Ulrike Bischler

20 Fazit: Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses war und ist eines der zentralen Anliegen der VolkswagenStiftung. Fördermöglichkeiten bestehen dabei sowohl im Rahmen thematisch definierter Initiativen als auch in speziell auf den wissenschaftlichen Nachwuchs ausgerichteten Programmen. Anregungen und Hinweise nimmt die Volkswagen- Stiftung gern entgegen – insbesondere vom wissenschaftlichen Nachwuchs selbst.

21 VolkswagenStiftung Kastanienallee Hannover Postanschrift: Postfach Hannover Telefon: (0511) Telefax:(0511) Internet: VolkswagenStiftung


Herunterladen ppt "Wir stiften Wissen Nachwuchsförderung Dr. Adelheid Wessler www.volkswagenstiftung.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen