Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Agenda 21. Ein Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert mit dem Ziel einer umweltverträglichen und nachhaltigen Entwicklung Global denken - lokal handeln.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Agenda 21. Ein Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert mit dem Ziel einer umweltverträglichen und nachhaltigen Entwicklung Global denken - lokal handeln."—  Präsentation transkript:

1 Agenda 21

2 Ein Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert mit dem Ziel einer umweltverträglichen und nachhaltigen Entwicklung Global denken - lokal handeln

3

4 Voraussetzungen: Bürgerschaftliches Engagement Unterstützung durch Gemeinderat und Verwaltung Zentrale Koordination Aktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

5 Ziele: Soziale Gerechtigkeit Ökologische Verträglichkeit Ökonomische Tragfähigkeit ZukunftsfähigkeitNachhaltigkeit

6 Sachstandsbericht Januar 2011

7 Beschluss des Gemeinderats zur Umsetzung der Lokalen Agenda 21: am 29. März 1999

8 25. September 1999 Auftaktveranstaltung und Tag der offenen Tür im Rathaus

9

10 PräsentationderBestandsaufnahme

11 Ergebnis: Drei Bürgerforen werden gegründet

12 Bürgerforum Ökologie Bürgerforum Soziales Bürgerforum Gemeindeentwicklung

13 Agenda-Beauftragte Christine Ehmann eröffnet das Agenda-Büro. Februar 2000 Anlaufstelle für - Fragen - Ideen - Vorschläge und - Anregungen

14 Im März 2000 formiert sich auf Initiative des Kath. Frauenbundes der Arbeitskreis Landwirte und Verbraucher im Dialog - später Umbenennung in AK Fair und Regional

15 Die Projekte der Arbeitskreise und Bürgerforen:

16 Gemeinde- entwicklung SozialesÖkologie AK Familienführer AK Spielplätze AK Jung und Alt - Erstellen des Leitfadens Mit dem Rollstuhl unterwegs in der Gemeinde Bürgerforum Arbeitskreis - Biotopvernetzung -Anlegen von Amphibienteichen - Bürgerbaumallee - Beschilderung Wanderwege - Energieberatung im Rathaus -E-Mobility in der Gemeinde Umfrage zur Lebensqualität Weltethos Bürgerschaftliches Engagement -Vorarbeit zum Projekt Bildungszentrum Buch - Regionale Landwirtschaft - TransFair Produkte - Eine-Welt-Stand auf dem Wochenmarkt - Steuerungsgruppe für die Vorarbeit zur Auszeichnung zur FairTrade Gemeinde Fair und Regional Meckenbeuren Lokale Agenda 21 Bürgerforum

17 Ökologie Bürgerforum - Biotopvernetzung - Wanderwege - Energie Meckenbeuren Lokale Agenda 21

18 Forum Ökologie

19 Auf der Grundlage des Biotopvernetzungs- konzeptes der Gemeinde wird für den Bereich Gerbertshaus- Gunzenhaus ein Biotopverbundkonzept erarbeitet. - Biotopvernetzung

20 Auf Initiative des Forums Ökologie wird im Zusammenhang mit der Schussendamm- öffnung in Gerbertshaus ein Amphibienteich ausgehoben.

21 Vom Forum Ökologie angeregt und finanziert je zur Hälfte von der Gemeinde und dem BUND wird im Dezember 2002 ein zweiter Amphibienteich in Gunzenhaus hergestellt.

22 Biotop – Aufräumaktion bei der Wilhelm-Schussen-Grundschule in Kehlen Im Juli 2004 sammeln Schüler, Eltern und Mitglieder des Forums Ökologie einen Berg von Müll im angrenzenden Wäldchen bei der Schule und tragen so zur Instandsetzung dieses Biotops bei

23 Initiative zur Bepflanzung eines Grundstücks Bürgerbaumallee als Bürgerbaumallee Vom Forum Ökologie wird angeregt, auch in Meckenbeuren für Menschen, denen kein eigenes Grundstück zur Verfügung steht, über eine Hochzeitswiese oder –allee das Pflanzen eines Baumes als Symbol des Lebens zu ermöglichen Mitglieder des Forums Ökologie besichtigen die Hochzeitsbäume in Langenargen

24 Seit Oktober 2000 wurden vom Forum Ökologie rund 100 km Wanderwege erhoben. Mit der einheitlichen Beschilderung wird 2004 begonnen. - Wanderwege

25 Die Idee für einen Wanderweg auf dem stillgelegten Bahngleis von Meckenbeuren nach Tettnang entsteht. Das Projekt Wandergleis wird im November 2001 dem gemeinsamen Ausschuss Meckenbeuren-Tettnang vorgestellt.

26 Säubern und Freimachen der Bahntrasse durch Mitglieder des Forums Ökologie und Mitglieder des Arbeitskreises Naturschutz der Lokalen Agenda 21 Tettnang

27 Das Forum Ökologie erhebt Standortvorschläge für das Aufstellen von fünf Ruhebänken Eine Spende von der Sparkasse Bodensee

28 Der Gemeinderat stellt auf Antrag des Forums Ökologie in den Haushaltsjahren 2000/2001, 2002/2003 und für das Jahr 2004 Finanzmittel für dieses Förderprogramm zur Verfügung Die Förderrichtlinien wurden vom Forum Ökologie erarbeitet. - Energie

29 Seit August 2000 Energieberatung im Rathaus und Bearbeitung des Förderprogramms

30 Auf Antrag des Forums Ökologie beschließt der Gemeinderat am 23. Oktober 2002, dem Klima-Bündnis beizutreten.

31 Energietag an der Theodor-Heuss-Schule Mitglieder des Forums Ökologie und des Arbeitskreises Energie informieren am 8. Okt über erneuerbare Energien und deren sparsame Verwendung Die Schüler erhalten Infos über Elektrofahrzeuge, Photovoltaik- Module, Rapsöl und Holzpellets sowie heiße Getränke aus dem Solarkocher

32 Projekt: Bürger-Photovoltaik-Anlage Die Stiftung Liebenau stellt im Jahr 2003 ein Dach zum Bau einer Bürger- Photovoltaik-Anlage zur Verfügung.

33 Die Bürgerstrom GbR wird gegründet.

34 Der Gemeinderat beschließt im November 2003 vier Anteile an der Bürger-Solaranlage zu erwerben, um so die Bürgerinitiative Solarstrom Meckenbeuren zu fördern und finanziell zu unterstützen. Eine Bürger-Solaranlage mit 28 kWp kann errichtet und ans Netz gebracht werden.

35 Glänzende Aussichten und strahlende Gesichter der Gesellschafter bei der Inbetriebnahme am 16. Januar 2004

36 Die Bürgerstrom-2-GbR wird am gegründet Insgesamt 60 Privatpersonen aus Meckenbeuren und Umgebung sind mit 236 Anteilen à 500 Euro beteiligt. Die zweite Photovoltaikanlage auf dem Dach des ev. Gemeindehauses in Meckenbeuren wird am in Betrieb genommen. Spitzenleistung 26,58 kWp. 156 Module à 170 Watt, Leistung ca kWh / Jahr

37 Energie-Tag an der Theodor- Heuss-Schule Buch im September 2009

38 Thema E-Mobility Die Mitglieder des Agenda- Forums Ökologie beteiligen sich seit Dezember 2010 an den Vorbereitungen zum Ausbau der Infrastruktur für E-Mobility und E-Bikes

39 Soziales AK Familienführer AK Spielplätze AK Jung und Alt Meckenbeuren Lokale Agenda 21 Bürgerforum

40 Forum Soziales - Arbeitskreis Familienführer - Arbeitskreis Vernetzung von Jung und Alt - Arbeitskreis Spielplätze Es entstehen drei Arbeitskreise:

41 Der Familienführer Was – Wann – Wo? Aktiv in Meckenbeuren wird erstellt. 46 Vereine und Organisationen, die den Jahreskreis aktiv mitgestalten, beteiligen sich.

42 Auf Grund der großen Resonanz erscheint im Dezember 2002 eine aktualisierte Neuauflage des Familienführers.

43 Arbeitskreis Spielplätze

44 Bestandsaufnahme und Verbesserungsvorschläge für die Spielplätze im Gemeindegebiet z. B. für den Spielplatz Felchenstraße in Brochenzell

45 Vorschläge und Mitgestaltung des neuen Spielplatzes in Hegenberg

46 Arbeitskreis Vernetzung von Jung und Alt

47 Fest der Begegnung von Jung und Alt im November 2000

48 Der Leitfaden Mit dem Rollstuhl unterwegs in Meckenbeuren wird im Jahr 2000 erstellt.

49 Im Dezember 2003 erscheint die Neuauflage des Rollstuhlführers.

50 Das Erstellen eines Rollstuhlführers mit Betroffenen für Betroffene war ein Ziel des Projekts, an dem auf Initiative der Gemeinwesenarbeiterin Helene Göbel die - Lebensräume für Jung und Alt - das Jugendreferat - das Haus St. Josef - die St. Gallus-Hilfe Liebenau und - Bewohner der Gemeinde beteiligt waren. Ein wichtiger Aspekt dabei war und ist der Kontakt, der Austausch und das Miteinander von gehbehinderten und nicht-gehbehinderten Menschen.

51 Dieser Rollstuhlführer wird beim Wettbewerb für ehrenamtliches Engagement im Bodenseekreis 2003 mit einem ersten Preis ausgezeichnet

52 Verschiedene Aktionen: - beim Seniorennachmittag in Kehlen -Erzählwerkstatt und Austausch mit Schülerinnen und Schülern der Theodor-Heuss-Schule und Kindern des Kinderhauses in Buch

53 Gemeinde- entwicklung Bürgerforum - Umfrage zur Lebensqualität - Weltethos - Bürgerschaftliches Engagement - Bildungszentrum Meckenbeuren Lokale Agenda 21

54 Forum Gemeindeentwicklung Auch Mitglieder des Gemeinderates engagieren sich projektbezogen in der Lokalen Agenda 21.

55 Projekte: Umfrage zur Verbesserung der Lebensqualität in Meckenbeuren

56 Vortrag zum Thema Weltethos von Hans Küng

57 Power-Point-Präsentation zum Bürgerschaftlichen Engagement in unserer Gemeinde und Ideen zur Realisierung des Projekts Bildungszentrum Meckenbeuren

58 Arbeitskreis - Regionale Landwirtschaft - TransFair Produkte Fair und Regional Meckenbeuren Lokale Agenda 21

59 Arbeitskreis Landwirte und Verbraucher im Dialog Projekte: Einkaufsführer Einkaufen auf dem Bauernhof

60 Unter dem Motto Bauern helfen Bauern Pidecafé – der Meckenbeurer Partnerschaftskaffee etabliert sich in vielen Geschäften

61 Stand beim Herbstmarkt des Initiativkreises im Jahr 2000

62 zur örtlichen Landwirtschaft und zum Fairen Handel Ausstellung

63 Präsentation dieser Ausstellung in der Sparkasse, im Rathaus, auf der IBO sowie in vielen umliegenden Gemeinden und Einrichtungen

64 Die Ausstellung wird 2001 vom Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg ausgezeichnet

65 Stand mit Informationen und fair gehandelten Produkten auf dem Wochenmarkt in Meckenbeuren im Rahmen der Fairen Woche im September 2001

66 Faires Frühstück im Familientreff Meckenbeuren anlässlich der bundesweiten Fairen Woche im September 2004 Organisiert und durchgeführt von den Mitarbeiterinnen des Familientreffs und dem Arbeitskreis Landwirte und Verbraucher im Dialog

67 Ausstellung in der Albrecht-Dürer- Grundschule Meckenbeuren

68 Schüler besuchen Bauernhöfe Projekte mit den örtlichen Grundschulen:

69 Dezember 2002 Verkauf von Apfelbrot und fair gehandelten Produkten bei der Nikolausaktion des Initiativkreises Meckenbeuren bockstark

70 November 2006 – Filmabend We feed the World Die Agenda-Gruppen Tettnang und Meckenbeuren zeigen am , in einer gemeinsamen Aktion zum Thema Ernährung den Film WE FEED THE WORLD sowie ebenfalls 2006 den Film Die arme Sau

71 Der AK Fair und Regional organisiert in Kooperation mit dem kath. Frauenbund im Februar 2008 den Filmvortrag Bananen

72 Der Eine-Welt-Stand auf dem Wochenmarkt etabliert sich seit April 2009

73 Filmabend Home Im Rahmen des Jubiläums 10 Jahre Lokale Agenda 21 zeigen die Agenda- Gruppen Meckenbeuren und Tettnang in einer gemeinsamen Aktion am 25. September 2009 den Film HOME im Kulturschuppen am Gleis 1 in Meckenbeuren.

74 10 Jahre Lokale Agenda 21 Meckenbeuren Ausstellung und Aktionen im Rathaus und der Theodor-Heuss-Schule Buch am 20. September 2009

75 Vortrag zum Projekt Klimabewusste Ernährung im März 2010

76 15. Dezember 2010 Gemeinderatsbeschluss und Antrag zur Erlangung des Status Fairtrade-Gemeinde

77 Gut leben statt viel haben Die Lokale Agenda 21 Meckenbeuren zeigt in Kooperation mit weiteren Einrichtungen am 13. Januar 2011 den Film Lets make Money zur Einstimmung auf den Vortragsabend am 20. Januar 2011 mit Dr. Wolfgang Kessler zum Thema Gut leben statt viel haben – Geld regiert die Welt

78 Ein weiteres Projekt der Lokalen Agenda 21: Die Zukunft lebt im Kindergarten

79 mit einer Ausstellung im Rathaus

80 und Projekttagen in allen sechs Kindertages- einrichtungen

81 An diesem Gemeinschaftsprojekt der kommunalen und katholischen Kindertageseinrichtungen der Gemeinde beteiligen sich 51 Erzieherinnen (mit Praktikantinnen) und 549 Kinder mit ihren Eltern.

82 Auch dieses Projekt wird 2001 vom Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg ausgezeichnet

83 Region der Zukunft

84 Der Kooperationsraum Bodensee- Oberschwaben wird auf der Urban 21 in Berlin im Juli 2000 mit einem 1. Preis ausgezeichnet

85 Region der Zukunft Landschaftspark im Kooperationsraum Bodensee-Oberschwaben ÖkologieSoziales Gemeinde- entwicklung Landwirte und Verbraucher 14 Städte und Gemeinden, zwei Landkreise, Wirtschaftsförderung und –verbände, engagierte Unternehmen sowie der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben widmen sich mit der Initiative Landschaftspark Bodensee-Oberschwaben den Freiräumen im Verdichtungsraum Friedrichshafen-Ravensburg-Weingarten. Es werden Projekte zur Entwicklung einer dauerhaft nutz- und erlebbaren Kulturlandschaft auf den Weg gebracht, wie z.B. die gemeindeübergreifende Wanderwege-Beschilderung, insbesondere eines Schussenweges von Baienfurt über Meckenbeuren bis Eriskirch. Bürgerforum Arbeitskreis

86 Eine Wanderausstellung mit Publikation zum Projekt Landschaftspark Bodensee-Oberschwaben wurde am 9. November 2004 in Friedrichshafen eröffnet und ist im Februar 2005 auch in Meckenbeuren zu sehen

87 Projekte: Landschaftspark Bodensee-Oberschwaben

88 Förderung markt- wirtschaftlicher Instrumente im Umweltschutz

89 April 2002 Zertifizierung des Rathauses und der Theodor-Heuss- Schule nach der EG-Öko-Audit- Verordnung

90 Wissens- und Kompetenztransfer Lokaler Agenda 21 – Prozesse in der Region Vortrags- und Weiterbildungs- angebote, Fachtagungen und Erfahrungsaustausch

91 Weitblick der Lokalen Agenda 21: a)Zeitlicher Weitblick ist Ausdruck von Verantwortung für nachfolgende Generationen und wird deutlich an der Langfristigkeit des Programms - langfristige Auswirkungen heute gestellter Weichen werden sichtbar.

92 b) Räumlicher Weitblick ist Ausdruck von Verantwortung für die weltweiten Lebensbedingungen von Menschen - es werden Wege benannt, wie der globalen Ungleichverteilung von Verbrauch und Wohlstand lokal begegnet wird.

93 c) Jede Gesellschaft befindet sich in ständiger Veränderung. Was heute noch für die Zukunftsbeständigkeit einer Gemeinde als unabdingbar erkannt wird, spielt möglicherweise in einigen Jahrzehnten keine Rolle mehr. Was heute noch nicht vorstellbar ist, erhält bereits morgen zentrale Bedeutung. © by C. Ehmann


Herunterladen ppt "Agenda 21. Ein Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert mit dem Ziel einer umweltverträglichen und nachhaltigen Entwicklung Global denken - lokal handeln."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen