Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seminar: Visuelle Wahrnehmung Dozent:Dipl. Psych. Kai Hamburger Referentin: Monika Zwierzanska Subjective Contours Gaetano Kanizsa (1976)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seminar: Visuelle Wahrnehmung Dozent:Dipl. Psych. Kai Hamburger Referentin: Monika Zwierzanska Subjective Contours Gaetano Kanizsa (1976)"—  Präsentation transkript:

1 Seminar: Visuelle Wahrnehmung Dozent:Dipl. Psych. Kai Hamburger Referentin: Monika Zwierzanska Subjective Contours Gaetano Kanizsa (1976)

2 1. Subjektive Figuren Deutliche subjektive Konturen - Kanten, die man sieht, die aber physikalisch nicht vorhanden sind Bei näherer Betrachtung der Konturen des Dreieckes, verschwinden diese Die Fläche der subjektiven Dreiecke scheint hervorzustechen und heller zu sein

3 … Subjektive Konturen

4 … Subjektive Figuren

5 … Andere subjektive Figuren

6 ... Formlose subjektive Figuren

7 3. Keine Beeinflussung bei Widerständen Zwei Ecken des undurchsichtigen, subjektiven Vierecks scheinen unter der schwarzen Linie zu liegen (links) Schwarze Punkte scheinen zum subjektiven Dreieck dazu zugehören (Mitte) Die subjektiven Konturen werden nicht durch andere Lichtdichten oder andere Texturen beeinflusst (rechts)

8 4. Optische Illusionen (Ponzo & Poggendorf)

9 … Optische Illusionen (Ponzo & Poggendorf) Subjektive Figuren haben den gleichen funktionierenden Effekt wie reale Konturen

10 5. Transparente subjektive Oberflächen Transparente Oberfläche scheint auf den schwarzen Kreisen zu liegen Colour spreading effect – transparente Oberfläche sieht dunkler aus Subjektive Konturen zwischen den Kreisen sind deutlich sichtbar

11 Ist die subjektive Helligkeit der Figuren abhängig von den angrenzenden dunklen Kontrasten?

12 6. Helle und dunkle Außenfiguren Erhöhte Helligkeit der subjektiven Oberflächen ist nicht vom Kontrast abhängig Dunkle, kontrastreiche Außenfiguren haben keinen Effekt auf die subjektiven Konturen

13 7. Möglicher Erklärungsversuch für subjektive Konturen Ausdruck von Teilaktivität der contour detector cells im visuellen System: Subjektive Konturen werden erzeugt durch Teilaktivierung der contour detectors im visuellen System durch kurze Liniensegmente im visuellen Reiz Große Liniensegmente sind nicht notwendig für die Erzeugung der subjektiven Konturen, Eckpunkte machen den Effekt (rechts)

14 … Weitere Erklärungen Außenelemente sind nicht komplett, welche bei Fertigstellung umgewandelt werden in einfache, reguläre Figuren Linkes Beispiel: 3 schwarze Kreise und 3 Winkeln (alle unvollendet) Gesetz der Stabilität und Einfachheit erlaubt uns das vollendete, weiße, subjektive Dreieck zu sehen Gesetz der Stabilität und Einfachheit erlaubt uns das vollendete, weiße, subjektive Dreieck zu sehen

15 … Weitere Erklärungen Figuren mit offenen Rändern sind nicht vollendet das visuelle System versucht diese zu schließen und überlagert das subjektive Dreieck über die schwarzen Linien (links) Wenn die Ränder der Figuren geschlossen sind, hat das visuelle System keinen Anlass nach einer anderen geschlossen Figur zu suchen die subjektiven Konturen verschwinden (rechts)

16 … Erklärungen und Beispiele

17 Paolo Sambin: Rechteckige Form oder runde Form der subjektiven Oberfläche wird produziert durch die Form der Kreuze breitere Kreuze: subjektiver Rechteck schmale Kreuze: subjektiver Kreis

18 8.Zufallspunkte-Autostereogramme (Bela Julesz) Bilder sagen nichts aus, wenn sie monokular betrachtet werden Binokularer Wahrnehmungsmechanismus: Durch Änderung der Konvergenz entsteht ein dreidimensionales Wahrnehmungsobjekt mit Scheinkonturen Stanley Coren Hypothese: Subjektive Konturen entsteht in der gleichen Weise wie die dreidimensionale Tiefenwahrnehmung

19 … 3D Bild

20 Zusammenfassung Wahrnehmung der subjektiven Konturen hängt von der Ergänzung der figuralen Elemente außerhalb ab Bei vollendeten Elementen außerhalb ist keine Ergänzung erforderlich: subjektive Konturen verschwinden Tiefenwahrnehmungsmechanismus funktioniert in der gleichen Weise wie das der subjektiven Konturen Genauere Erklärungsversuche sind zu dem damaligen Zeitpunkt (1976) nicht ausreichend erforscht worden

21 Fragen Was versteht man unter einer subjektiven Kontur? Welches Gesetz hat Vorteile bei der Visualisierung von z.B. eines subjektiven Dreiecks und warum?


Herunterladen ppt "Seminar: Visuelle Wahrnehmung Dozent:Dipl. Psych. Kai Hamburger Referentin: Monika Zwierzanska Subjective Contours Gaetano Kanizsa (1976)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen