Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vortragspräsentation 4 Begeistern Sie Ihre Zuhörer von Ihrem Thema ! 4 Was und Wie Sie visualisieren 4 Was und Wie Sie sprechen 4 Was Ihr Körper spricht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vortragspräsentation 4 Begeistern Sie Ihre Zuhörer von Ihrem Thema ! 4 Was und Wie Sie visualisieren 4 Was und Wie Sie sprechen 4 Was Ihr Körper spricht."—  Präsentation transkript:

1 Vortragspräsentation 4 Begeistern Sie Ihre Zuhörer von Ihrem Thema ! 4 Was und Wie Sie visualisieren 4 Was und Wie Sie sprechen 4 Was Ihr Körper spricht F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

2 Das Publikum 4 Wer sind die Zuhörer ? (kennen Sie alle ?) 4 Erwartungen der Zuhörer ? 4 Kompetenzen und Informationsstand zum Thema 4 Waren Zuhörer bereits in Ihrem Vortrag ? 4 Einwände, Konflikte zu erwarten ? 4 Vorurteile ? F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

3 Konzeption und Dramaturgie 4 1/3 - 1/3 - 1/3 Regel 4 Aha - Effekte erzeugen 4...eine spannende Story erzählen ? 4 Überraschungen herausarbeiten F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

4 Was und Wie visualisieren ? 4 83% der Informationen über die Augen ! 4 Behaltens-Quote wird gesteigert –von 20% auf 50%! F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

5 Was und Wie visualisieren ? 4 Visualisierung darf nicht Gesprochenes ersetzen ! –Redeaufwand verkürzen, Gesagtes ergänzen –Informationen leichter erfaßbar machen –Wesentliches verdeutlichen –Aufmerksamkeit des Publikums konzentrieren –Orientierungshilfe geben –Behalten fördern F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

6 Foliengestaltung - Inhalt 4 Titelfolie (Institution, Logo...) 4 Gliederung 4 Inhaltliche Folien....(1/3, 1/3, 1/3) 4 Zusammenfassung 4 (Ausblick...) 4 Danksagung –Namen, Institutionen, Finanzierung F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

7 Foliengestaltung - Text 4 Ein Gedanke - Eine Folie ! 4 Keine mehrzeiligen Sätze ! –Max. 7 Zeilen je Folie 4 Schriftart / Schriftgröße –einheitlich und abgestuft –z.B. 32 Pkt Überschrift, 24 Text, 8 Fußzeile) –nur 1 Art der Hervorhebung –Abstand zwischen Textzeilen F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

8 Foliengestaltung - Layout 4 Einheitliches Layout (Logo, Farben...) 4 Höchstens 3 Farben –Text, Hintergrund, Hervorhebung –gleicher Bezug - gleiche Farbe –Vorsicht mit Symbolen, Cliparts usw. 4 Diagramme (Bilder) gut lesbar –Beschriftung, Interpretationshilfen –µm-Maßstab F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

9 gut reden – aber wie ? 4 Zuhörerfreundlich 4 Gehirn-gerecht 4 Wer so spricht, dass er verstanden wird, spricht gut (Moliere)

10 4 Langsam(er) sprechen –90% reden zu schnell und zu undeutlich –übertrieben langsam nach eigenem Gefühl –Öffentlich sprechen = langsam sprechen –Sicher reden = entspannt reden gut reden – aber wie ?

11 4 Hauptsätze ! –Ein Gedanke = ein Satz –Einfache Bogensätze anstatt Girlandensätze –Bogensatz = Am Satzende Stimme senken –Satz nicht länger als 8 Sekunden gut reden – aber wie ?

12 4 Mut zur Pause ! –Punkt. Pause –Ebenso wichtig wie das Reden ist die gekonnte Pause –Denkzeit = Wichtig für Aufmerksamkeit und Behalten gut reden – aber wie ?

13 4 Ein Vortrag ist nicht dann vollkommen… 4 - wenn man nichts mehr hinzufügen kann 4 sondern 4 - wenn man nichts mehr weglassen kann. gut reden – aber wie ?

14 4 ALSO: –Langsam sprechen! –Klare, kurze Sätze! –Am Ende des Satzes runter mit der Stimme! –Und schließlich: Punkt. Pause! gut reden – aber wie ?

15 Richtig Sprechen 4 Schluck Wasser trinken 4 Atmen Sie tief ein und aus 4 Mund beim sprechen weit öffnen 4 keine Silben verschlucken 4 zum Publikum sprechen 4 dynamisch, flüssig, angemessen pointiert sprechen 4 bildreiche Sprache 4 keine Abschweifungen 4 nur von Dingen reden, die Sie verstehen ! F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

16 Ihr Körper spricht 4 Mimik und Gestik im Einklang zum Gesprochenen ! 4 Wie wollen Sie wirken ? –Sympathisch, selbstsicher, locker, kompetent 4 Körperhaltung –Blickkontakt –mit beiden Beinen stehen –Arme über Gürtellinie –Schulter gerade (mehr Luft trotz Aufregung) F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes

17 Botschaften durch Outfit 4 Kleidungsstil –Anlaß, Körperform, Farben 4 Kleidungszustand –Falten, Schuhe 4 (körperlicher Pflegezustand) F. Mücklich, Regeln für den gelungenen Vortrag Funktionswerkstoffe, Universität des Saarlandes


Herunterladen ppt "Vortragspräsentation 4 Begeistern Sie Ihre Zuhörer von Ihrem Thema ! 4 Was und Wie Sie visualisieren 4 Was und Wie Sie sprechen 4 Was Ihr Körper spricht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen