Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bodo Langguth 1. Guten Morgen Herzlich Willkommen zum Seminar Präsentationstechnik + Projektmanagement 20. Oktober 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bodo Langguth 1. Guten Morgen Herzlich Willkommen zum Seminar Präsentationstechnik + Projektmanagement 20. Oktober 2006."—  Präsentation transkript:

1 Bodo Langguth 1. Guten Morgen Herzlich Willkommen zum Seminar Präsentationstechnik + Projektmanagement 20. Oktober 2006

2 Bodo Langguth 2. Vorstellungsrunde Steckbrief auf Flip- Chart-Papier als Partner- Interview Wanted Name + Alter: Ausbildung/Werdegang: Abitur gemacht in/am: Leistungskurse:Hobbys: Wichtige Lebenssituationen: a.b.c. (Selbst-)Portrait

3 Bodo Langguth 3. Agenda: 1. Vorstellungsrunde 2. Welche Vorstellungen habt Ihr von dieser Veranstaltung? Habt Ihr schon welche? Was wollt Ihr am Ende des Semesters mit nach Hause nehmen? 3. Wie stelle ich mir die Veranstaltungen Präsentationstechniken und Projektmanagement vor Praxis vs. Theorie, Schnittmengen, Reihenfolge, … 4. Zeitplanung heute und für die weiteren Wochen

4 Bodo Langguth 4. Präsentieren – wozu eigentlich? Was bringt Visualisierung? Moderation – was ist das eigentlich? Literatur: Josef W. Seifert, Visualisieren – Präsentieren – Moderieren, das Standardwerk, GABAL-Verlag, 22. Auflage 2005, 15,90

5 Bodo Langguth 5. Was bringt Visualisierung? Behalten (%) Sinne Behaltensquote Hören Hören und Sehen Selbst tun

6 Bodo Langguth 6. Ziel von Visualisierung sollte sein: die Aufmerksamkeit der Empfänger auf das Wesentliche zu konzentrieren, die Aufmerksamkeit der Empfänger auf das Wesentliche zu konzentrieren, die Betrachter einzubeziehen, die Betrachter einzubeziehen, den Redeaufwand zu minimieren, den Redeaufwand zu minimieren, dem Publikum Orientierungshilfen zu geben, dem Publikum Orientierungshilfen zu geben, Informationen leicht(er) erfassbar zu machen, Informationen leicht(er) erfassbar zu machen, Wesentliches zu verdeutlichen, Wesentliches zu verdeutlichen, Gesagtes zu ergänzen und zu vertiefen, Gesagtes zu ergänzen und zu vertiefen, das Behalten zu fördern, das Behalten zu fördern, zu Stellungnahmen zu ermuntern zu Stellungnahmen zu ermuntern

7 Bodo Langguth 7. Bausteine einer Visualisierung Die in der (organisationalen) Praxis am häufigsten verwendeten Medien sind: Pinnwand (mit Pinnwandpapier), Pinnwand (mit Pinnwandpapier), Flip-Chart (mit Flip-Bögen), Flip-Chart (mit Flip-Bögen), Overhead-Projektor (mit Transparentfolien), Overhead-Projektor (mit Transparentfolien), Beamer & Co. (mit PC/Notebook). Beamer & Co. (mit PC/Notebook). Zu den Gestaltungselementen gehören: Text und Schrift Text und Schrift Freie Grafik und Symbole Freie Grafik und Symbole Diagramme Diagramme Die Gestaltungselemente sind für alle Informationsträger gleichermaßen verwendbar – die Gestaltungsregeln identisch.

8 Bodo Langguth 8. Eine Aufgabe bis zur nächsten Woche! Beobachten Sie wie andere Personen oder Medien visualisieren und präsentieren, z. B. in Vorlesungen und Seminaren, in Vorlesungen und Seminaren, im Fernsehen im Fernsehen (Nachrichtensendungen, Wissenschaftsmagazine, …) (Nachrichtensendungen, Wissenschaftsmagazine, …) in Fachzeitschriften in Fachzeitschriften in Tageszeitungen in Tageszeitungen in populärwissenschaftlichen Zeitschriften in populärwissenschaftlichen Zeitschriften … … Machen Sie sich bitte Notizen was Sie gut und was Sie weniger gut fanden, sodass wir nächstes Mal eine kritische Diskussion führen können. Stifte !Stifte !Stifte !Stifte !


Herunterladen ppt "Bodo Langguth 1. Guten Morgen Herzlich Willkommen zum Seminar Präsentationstechnik + Projektmanagement 20. Oktober 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen