Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zu Form und Gestaltung eines Referats 1) Präsentieren heißt: gezielt Informationen vermitteln Einleitung Rede 2) Leitfaden für eine Präsentation Visualisierung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zu Form und Gestaltung eines Referats 1) Präsentieren heißt: gezielt Informationen vermitteln Einleitung Rede 2) Leitfaden für eine Präsentation Visualisierung."—  Präsentation transkript:

1 Zu Form und Gestaltung eines Referats 1) Präsentieren heißt: gezielt Informationen vermitteln Einleitung Rede 2) Leitfaden für eine Präsentation Visualisierung 3) Die häufigsten Fehler beim Präsentieren 4) Tipps gegen Lampenfieber 5) Grundregeln der Visualisierung 6) Präsentation mit Power Point Präsentationstipps Übersicht

2 1) Präsentieren heißt: gezielt Informationen vermitteln Übertragung von Wissen des Referenten auf die Zuhörer Zuhörer Referent Aufnahmevermögen der Zuhörer optimal ausschöpfen Unaufmerksamkeit motivieren Aufmerksamkeit durch geschickte Gestaltung steigen Wissen

3 Einleitung 2) Leitfaden für eine Präsentation Die Regeln für die Zuhörer nennen (Fragen sofort oder am Ende?) Kurzüberblick / Inhaltsangabe des Referates Rede Rede nicht ablesen, sondern frei halten (wirkt lebendiger) ablesen frei redenmax 20 min Textmenge sinnvoll begrenzen (du kannst über alles reden, nur nicht über 20 Minuten)

4 abgelesen, ohne Bilder 2) Leitfaden für eine Präsentation Visualisierung Ich höre- Ich vergesse Ich sehe- Ich behalte Ich tue- Ich verstehe Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte frei Rede, mit Bildern

5 3) Die häufigsten Fehler beim Präsentieren Sprache ist zu kompliziert (zu viele Abkürzungen, Fremdwörter) Rede ist zu schnell oder zu langsam Vortrag ist ohne Sprechpausen und ohne Betonung Betrachtung der eindimensionalen Schrödinger-Gleichung: Da die Hamilton-Funktion konservativ ist, gilt dies auch für den Hamilton-Operator (Korrespondenzprinzip). Vortrag ist durchgehend abgelesen Keine Visualisierungen, nur sprachliche Information Keine Zusammenfassung am Ende des Vortrags Folien sind zu klein beschreiben

6 4) Tipps gegen Lampenfieber Gute eigene Vorbereitung Vortrag üben, eventuell mit Freunden / Eltern Die letzten 20 Minuten nicht mehr an den Vortrag denken Ein guter Einstieg ist die halbe Miete (zur Not auswendig lernen) Den letzten Satz wiederholen. Zugeben: "Ach je, jetzt habe ich den Faden verloren". und falls man doch stecken bleibt Ich bin total n e r v ö s Man darf auch mal einen Fehler machen (nur nicht zu viele)

7 5) Grundregeln der Visualisierung Jedes Plakat / jede Folie braucht eine Überschrift! Sparsame Darstellungen wirken klarer und sind verständlicher. Nicht zuviel auf eine Seite (Mut zur Lücke)! Auf Übersichtlichkeit achten! Viel Bild, wenig Text verwenden. Gleiche Farben und Formen suggerieren Sinnzusammenhang. Zu viele Farben und Grautöne vermeiden (Flimmern)! Auf Lesbarkeit in 6-8 Metern Entfernung achten.

8 6) Präsentation mit Power Point Erstellung lebendiger Folien Dominante Hintergründe lenken sehr ab. Nicht alle Einblendeffekte sind sinnvoll Auf Übersichtlichkeit achten! Viel Bild, wenig Text verwenden. Gleiche Farben und Formen suggerieren Sinnzusammenhang. Vorteile von Power Point gegenüber Folien Aber Vorsicht man kann auch übertreiben!!!

9 6) Präsentation mit Power Point Und so wirds gemacht: Einfach Textfelder einfügen (Einfügen Textfeld) Dann Bildschirmpräsentation benutzerdefinierte Animation anwählen (oder über Kontextmenü)


Herunterladen ppt "Zu Form und Gestaltung eines Referats 1) Präsentieren heißt: gezielt Informationen vermitteln Einleitung Rede 2) Leitfaden für eine Präsentation Visualisierung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen