Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Bernd Heidemann 1 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Zielplan Dipl. Ing (FH) Daniel Kelkel Dipl.Ing. (FH) Oliver.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Bernd Heidemann 1 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Zielplan Dipl. Ing (FH) Daniel Kelkel Dipl.Ing. (FH) Oliver."—  Präsentation transkript:

1 © Bernd Heidemann 1 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Zielplan Dipl. Ing (FH) Daniel Kelkel Dipl.Ing. (FH) Oliver Müller Prof. Dr.-Ing. Bernd Heidemann Büro 7217 Tel Konstruktionstechnik WS 2012/13

2 © Bernd Heidemann 2 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Organisatorisches klären Mitglieder bestimmen Zeitplan erstellen Im Team das Produkt definieren, bezeichnen Termine zur Team-Abstimmung fest fixieren Mind. 2 Termine im Semester bei Dozenten wahrnehmen – selbst organisieren! Dokumentation Ordnungsstrukturen aufbauen Wissenschaftlich Arbeiten: Erstellen, Sammeln und Ordnen sämtlicher Schriftsätze, Folien, Tabellen, Bilder, Skizzen, Ideen, Brainstormingnotizen, usw… Führen von Zeitnachweisen, wer hat was wann getan und kann im Ernstfall darüber berichten Gegenseitige Kontrolle – alles Notierte sollte von allen anderen nachgewiesen werden können Kommunizieren untereinander: Bestellungen, ext. Absprachen, ext.Termine, sonst.Vereinbarungen, Zusagen, Absagen, Verabredungen, usw…. Das Ziel bestimmen

3 © Bernd Heidemann 3 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Aufgabe klären – Produktprinzip Transformationssystem beschreiben Was geht rein, was soll rauskommen z.B.: P el P mech ; T=hoch oder T=tief, usw… Nutzen klären

4 © Bernd Heidemann 4 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Aufgabe klären – Funktionsstruktur Funktionsstruktur ausarbeiten Arbeitsdurchläufe beschreiben Das WIE ist nicht relevant

5 © Bernd Heidemann 5 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Aufgabe klären – Anforderungen Anforderungen klären Was soll das Produkt alles können Wie soll es aussehen Wo soll das Produkt eingesetzt werden Wer soll das Produkt benutzen Was soll der Bediener tun, was das Produkt Usw. … Projektion – Wie würde man selbst das Produkt nutzen Unter welchen Umständen würde man das Produkt selbst kaufen? Nutzungsprozess überdenken - Was fällt auf bei der Nutzung? Nebenprozesse, -Systeme beachten – Störgrößen identifizieren Sicherheit Was darf unter keinen Umständen passieren? Wie sichern gegen: z.B.:Strom, hohe/tiefe Temperaturen, Verletzungen Missbrauch weitestgehend vermeiden usw. … siehe Produktlebenslauf!

6 © Bernd Heidemann 6 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Aufgabe klären – Anforderungsliste - Beispiel Anforderungsliste Produkt: Wecker 3000 Projekt: KM WS2012_13 Anforderungen NrMerkmal(Zahlen-) Wert mit Toleranz Anforderungs- art Verursacher (Name, Datum) Modifikationen N Nutzungsphase N1Lautstärke beim Klingeln/Wecken 70 db(A) – 5db(A) Der Weckzeit angemessen… MaxFo W Schlaumeier, FF Lautstärke 70 db(A), N2Betriebsenergie, Energiespeicher Gleichstrom 1,5V, 1 Batterie LR6-4BG FF N3Betriebsdauer> 1 Jahr ohne Batteriewechsel MinFo N4Lautstärke Betriebsgeräusch (Ticken) < 20 db(A)MaxFo N5.1WeckgeräuschartGlockenspielFF N5.2WeckgeräuschartGlockenspiel wie im Saarbrücker Rathaus WFF, wie im Saarbrücker Schloss

7 © Bernd Heidemann 7 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Aufgabe klären - Herkunft von Anforderungen - Checkliste Produktlebenslauf Grundgedanken: Die Phasen im Produktleben erfordern spezifische Produkteigenschaften. Die Anforderungen ergeben sich aus den Prozessen im Produktleben. Vorgehen: Die Suchbegriffe in der Checkliste durchmustern, auf die jeweilige Aufgabe übertragen und anpassen. früher erstellte Anforderungslisten gegebenenfalls als Checkliste nutzen.

8 © Bernd Heidemann 8 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Grundsätzlich sollten die Anforderungen lösungsneutral positiv anspruchsvoll, aber nicht unrealistisch klar und eindeutig (konkret) Achtung: Vorgaben schränken ein! Proritäten steuern über Forderungsart FF, BF, W Aufgabe klären – Das Formulieren von Anforderungen Betriebsenergie: Elektrizität leicht zu bedienen gutes Design Schrauben nach DIN EN ISO 4762 für Rechts- und Linkshänder bedienbar umweltgerecht sparsam Benzinverbrauch < 5l/1ookm kostengünstig herstellbar Farbe: rot Klar? Eindeutig? Wartungsfrei

9 © Bernd Heidemann 9 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Aufgabe klären – Was ist rot? Eigenschaft = Merkmal + Wert Farbe: rot = Rot nach RAL123

10 © Bernd Heidemann 10 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Aufgabe klären – Systemstruktur Produkt synthetisieren Aus der Funktionsstruktur hierachische Baumstrukturen erstellen (Teil-)System Element Relation Systemgrenze Umgebung Beziehung zur Umgebung Gesamtsystem in Teilsystme und Einzelbausteine zerlegen: Elektrik Elektronik Informatik Mess- und Regeltechnik Sensortechnik Motoren Getriebe sonst.Mechanik usw…

11 © Bernd Heidemann 11 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Systemgliederung Automobil Automobil Antrieb Fahrwerk Karosserie Elektrik Innenraum Motor Kupplung Getriebe Differential Antriebswellen Einspritzanlage SchmiersystemKühler Schläuche Gehäuse Welle Laufrad Wasserpumpe Kühlsystem ABS Elemente – Verknüpfungen – Systemgrenze – Beziehungen nach außen… Jedes Element muss eine Daseinsberechtigung haben. Ablagesystem


Herunterladen ppt "© Bernd Heidemann 1 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionsmethodik – Aufgabe klären Anfo Zielplan Dipl. Ing (FH) Daniel Kelkel Dipl.Ing. (FH) Oliver."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen