Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Bernd Heidemann 1 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Begrüßung Wintersemester 2012/13 Konstruktionstechnik 4 SWS –

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Bernd Heidemann 1 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Begrüßung Wintersemester 2012/13 Konstruktionstechnik 4 SWS –"—  Präsentation transkript:

1 © Bernd Heidemann 1 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Begrüßung Wintersemester 2012/13 Konstruktionstechnik 4 SWS – 5 ECTS Prof. Dr.-Ing. Bernd Heidemann Dipl.Ing. (FH) Oliver Müller Dipl.Ing. (FH) Daniel Kelkel Büro 7217 Tel

2 © Bernd Heidemann 2 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Vorstellung der Studierenden Warum Elektrotechnik? Welche Erwartungen an die Vorlesung? Erfahrungen im Bereich Konstruktion? Warum Konstruktionstechnik im Fachbereich E

3 © Bernd Heidemann 3 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Wer Wer ? Die Dozenten

4 © Bernd Heidemann 4 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW 2002Abitur in Geißlautern (Völklingen) HTW des Saarlandes - Studium Allgemeiner Maschinenbau - Konstruktion 2004Tutor für Mathematik Tutorium an der HTW des Saarlandes Der Referent Daniel Kelkel

5 © Bernd Heidemann 5 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW HYDAC (Referent Seminarwesen, Projektleiter, Vertriebsingenieur) seit 2010Resa Systems GmbH – Teamleiter Konstruktion Der Referent Daniel Kelkel

6 © Bernd Heidemann 6 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Der Zweite im Bunde Oliver Müller 32 Jahre Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau Master Maschinenbau

7 © Bernd Heidemann 7 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW 1997 – 2001 Ausbildung im KFZ –Mechaniker im KFZ-Handwerk (OPEL) 2003 Fachbezogenes Abitur im Bereich Metall-, Elektro- und Bautechnik Die Person ateien/bilder//Handwerk/Tarifrunde_2010.jpg

8 © Bernd Heidemann 8 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Maschinenbaustudium mit Diplomabschluss Maschinenbaustudium mit Masterabschluss Die Person - Studium

9 © Bernd Heidemann 9 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW 2007 bis 2009 Projektingenieur Bosch Rexroth, Homburg 2009 bis heute: Assistent am Labor für Konstruktionstechnik und Produktentwicklung unter der Leitung von Prof. Dr. Heidemann an der HTW d. Saarlandes LfbA im Rahmen des Qualitätspaktes des Saarlandes zur Verbesserung der Lehre Die Person– beruflicher Werdegang t_klein.jpg

10 © Bernd Heidemann 10 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Unterstützung der Vorlesung und Betreuung von Studenten Ansprechpartner an der HTW für Fragen und Antworten zur Vorlesung und zum Projekt Vertiefen von Vorlesungsinhalten in Übungen und Einzelgesprächen Klausurvorbereitungen, Klausureinsichten Tel. 0681/ , Raum 7217, ab ca. November 2012 im neuen Technikum Sprechstunden WS 2012/2013: auf Anfrage Aufgaben und Kontakt

11 © Bernd Heidemann 11 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Warum Konstruktionstechnik für E ??

12 © Bernd Heidemann 12 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Konstruktionstechnik für E

13 © Bernd Heidemann 13 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Konstruktionstechnik für E

14 © Bernd Heidemann 14 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Die Zielsetzung der Veranstaltung Konstruktionstechnik Vielfältige Teilziele: Interesse an der allgemeinen technischen Umwelt wecken bzw. vertiefen durch Übersicht und Einordnung Elektrotechnik als einen Bestandteil technischer Produkte kennen lernen Produkte als technische Systeme mit eigenem Lebenslauf kennen lernen Den Produktentwicklungsprozess verstehen und selbst gestalten können Produktentwicklung als spannenden Prozess selbst erleben Methoden der Produktentwicklung erlernen und anwenden wichtige Elemente (mechanische Bauteile) technischer Systeme kennen lernen und verstehen Interdisziplinäres Verständnis entwickeln (über den Tellerrand...) Technisches Allgemeinwissen für den Ingenieur vermitteln (Alles was ein Ingenieur wissen darf...): technische Mechanismen und Wirkungsweisen, Mechanik, Werkstofftechnik, … Wissen Wägen Werten Wagen

15 © Bernd Heidemann 15 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Sicher ein erhebendes Gefühl…

16 © Bernd Heidemann 16 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Ankündigung Erfindermesse Konstrukta-2012 Was Studierende (Maschinenbau, E-Technik, BMT) stellen funktionstüchtige Prototypen eigener Produktentwicklungen aus und vor. z.B. Cocktail-Roboter, Currywurst-Automaten, Burger-beleg-Maschine, Pop-Corn-Maschine, T-Shirt-Falt-Automat, Weizenbierglas-Spüler, Fensterputzgerät, neuartige Saftpresse, funktionaler Einkaufswagen, Studien zu Konstruktionen in Kunststoff. WannSamstag, , 9.00h bis 14.00h WoHTW Campus Rotenbühl Waldhaus 14, Saarbrücken

17 © Bernd Heidemann 17 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Das Konzept der Vorlesung Vorlesung Projektarbeit Elemente techn. Systeme Praxis Technisches Zeichnen Praxis Das Technische Produkt Praxis Systemtechnik

18 © Bernd Heidemann 18 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Das Konzept der Veranstaltung Konstruktionstechnik Zum Begriff Vorlesung: 1. lautes Lesen vor Zuhörern – ein Verfahren aus dem Mittelalter 2. laufende Vortragsreihe eines Hochschullehrers ????? 3. Lehrmodell, um Wissen rationell zu verbreiten ??? 4. Moderierte kollektive Lernveranstaltung !!!!!!!! Mitwirkende: Der engagierte Referent - nicht: der Allwissende Die motivierten Studierenden - nicht: die Ahnungslosen Methoden: Vortragseinheiten - aber hoffentlich nicht endlos Aktionseinheiten – zum Erleben und Vertiefen... Fragen - erwünscht Diskussion – gemeinsam (...wenns passt) Medien: Chartprojektion mit Beamer, Tafelanschrieb, Folien, Objekte, … Charts als pdf-Dateien mit Text und Bild für Mitschrift und Nachbereitung. frontal vermeiden... interakiv abstreben... Voraussetzung: Fairness und gegenseitiger Respekt

19 © Bernd Heidemann 19 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Konzeption des Skripts – Mitdenken statt Abschreiben Powerpoint-Charts stellen den Hauptfluss, enthalten Text, Bilder, Fragen, aufwendige Zeichnungen, wichtige Ergebnisformeln. Die Charts werden als pdf zur Verfügung gestellt. Dieses Skript kann den Besuch der Vorlesung aber nicht ersetzen. Das Skript ist nicht als Arbeitsunterlage für den späteren Berufsalltag konzipiert. Empfehlungen: Charts unbedingt mit eigenen Notizen ergänzen! Unbedingt auch Fachliteratur heranziehen! Im Internet auf eigene Faust recherchieren! Tafelbild / Folien in der Vorlesung: Herleitungen von Formeln, Spontanes, Zeichnungen und Skizzen, die mitgezeichnet werden sollten. + Tafelbild und Overhead in der Vorlesung Powerpoint-Charts...

20 © Bernd Heidemann 20 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Der Lernende – und sein Ziel – EUER ZIEL!

21 © Bernd Heidemann 21 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Der Lernende und sein Weg zum Ziel - Studieren heute... Studium und Hochschule dürfen sich eben nicht mehr damit zufrieden geben, fachliche Kenntnisse und Methoden zu vermitteln,..... Sie müssen ihre Studenten dazu bringen, über das Gelernte nachzudenken. Sie sollen lernen -... – Fragen zu stellen, Zweifel anzumelden, Kritik zu äußern. Sie sollen ein freies Verhältnis zu ihrem Fach gewinnen,.... Wer studiert muss, begreifen, wie begrenzt und vorläufig das Wissen ist, wie leicht man zu falschen Schlussfolgerungen kommt, wenn man den Kontext außer Acht lässt, in dem es gewonnen wird, wie wenig man Information mit Wissen und Wissen mit Klugheit verwechseln darf. (Marco Finetti, studierte Geschichte, Politik, Publizistik)

22 © Bernd Heidemann 22 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Der Lernende – und das was am Ziel von ihm erwartet wird…

23 © Bernd Heidemann 23 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Der Lernende – was von ihm erwartet wird… kurz gesagt! Die EWMS

24 © Bernd Heidemann 24 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Das Modul E1103 Konstruktionstechnik und Workload 5 ECTS x 30h= 150 Arbeitsstunden à 60 Minuten 15 Wochen x 4 SWS x 0,75h Präsenz- 48 Stunden à 60 Minuten - (abzüglich Ausfallzeiten) 15 x 2h Nachbereitung, Eigenstudium, Klausur - 30 Stunden (Vorlesungsbesuch vorausgesetzt) Für Klausurleistung anzurechnen48 Stunden + 30 Stunden = 78 Stunden Verbleibende Stunden für das Projekt72 Stunden pro Student Die Klausur muss mit Note > 8 Punkten bestanden sein. Das Projekt muss mit Note > 8 Punkten bestanden sein. Dann wird die Endnote berechnet nach: 0,5 x Klausurnote + 0,5 x Projektnote Die Note für das Projektergebnis verfällt nicht. Klausur am ??.??.2013 Dauer Minuten Keine Unterlagen zugelassen!!

25 © Bernd Heidemann 25 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Das Konzept der Veranstaltung Konstruktionstechnik Organisatorisches Beginn der Vorlesung: 07:30 Theorie : 07:30 – 10:00 (1x Pause a 10 Min.) Projektarbeit / Übung : 10:00 – 11:30 Möglichkeit der Teilpräsentation (max. 2 Gruppen) zu Beginn der Vorlesung (Termine werden im Vorfeld bekannt gegeben) Skript => Bitte in entsprechende Liste eintragen

26 © Bernd Heidemann 26 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Das Konzept der Veranstaltung Konstruktionstechnik Teamarbeit Ziel: Produktentwicklung eines elektromech. Systems Größe: 3-4 Personen Bewertung: Gruppenpräsentation (max. 10 Min) + Dokumentation Anmeldung: Abgabe: Gliederung Beschreibung des Produkts und dessen Nutzen Anforderungsliste Systemsynthese Variationen für Umsetzungsmögl. Bewertung der Variation + Auswahl Baugruppenzeichnung des Produkts (oder der Grundaufnahme) Stückliste Je eine Einzelteilzeichnung / Teammitglied frontal vermeiden... interakiv abstreben... Voraussetzung: Fairness und gegenseitiger Respekt

27 © Bernd Heidemann 27 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Erfindermesse an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Pommesvollautomat Rohe Kartoffeln zu Pommes schneiden, fritieren, ausgeben. Die stolzen Erbauer und ihre erste Maschine!

28 © Bernd Heidemann 28 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Erfindermesse an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Pommesvollautomat Ein Blick in die Technik: Der Schwenkarm bewegt den Korb ins Ölbad.

29 © Bernd Heidemann 29 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Erfindermesse an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Selbstentfaltender Schwenker Die Konstruktion entfaltet sich mittels pneumatischer Antriebe und läßt sich auch wieder platzsparend zusammenlegen.

30 © Bernd Heidemann 30 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Erfindermesse an der Hochschule für Technik und Wirtschaft

31 © Bernd Heidemann 31 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Erfindermesse an der Hochschule für Technik und Wirtschaft

32 © Bernd Heidemann 32 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Erfindermesse an der Hochschule für Technik und Wirtschaft

33 © Bernd Heidemann 33 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Erfindermesse an der Hochschule für Technik und Wirtschaft

34 © Bernd Heidemann 34 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Hinweis Semestereröffnungsparty


Herunterladen ppt "© Bernd Heidemann 1 HTW des Saarlandes – WS2012/13 – Konstruktionstechnik – Vorworte VOW Begrüßung Wintersemester 2012/13 Konstruktionstechnik 4 SWS –"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen