Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Katja Lenz1 Erstsemestereinführung Wintersemester 2007 08. – 10. Oktober 2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Katja Lenz1 Erstsemestereinführung Wintersemester 2007 08. – 10. Oktober 2007."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Katja Lenz1 Erstsemestereinführung Wintersemester – 10. Oktober 2007

2 Prof. Dr. Katja Lenz2 Themen 1.Informatik früher und heute 2.Outcomeorientierung – Kompetenzvermittlung 3.Informatik-Curriculum 4.KoSI 5.Teilzeitstudium 6.Mentoren und andere wichtige Personen 7.Modulhandbuch 8.Evaluation

3 Prof. Dr. Katja Lenz3 Informatik früher

4 Prof. Dr. Katja Lenz4 Informatik heute

5 Prof. Dr. Katja Lenz5 Anwendungsentwickler Programmierer Systemadministrator Berufsfelder früher

6 Prof. Dr. Katja Lenz6 Anwendungsentwickler Programmierer Systemadministrator

7 Prof. Dr. Katja Lenz7 Fachwissenbenötigte Kompetenzen Mathematik, Theorieformal, algorithmisch, mathem. Techniktechnologisch ProgrammierenAnalyse, Design, Realisierung...fachübergreifend Schlüsselkompetenzen Outcomeorientierung

8 Prof. Dr. Katja Lenz8 Arbeitsmarkt Lernziele / - ergebnisse Lehrinhalte /-methodik Lehrveranstaltungen Entwicklung des Curriculums

9 Prof. Dr. Katja Lenz9 Eigenständiges Lernen Recherchefähigkeit Strukturiertes, konzeptionelles Denken und Arbeiten Kommunikationsfähigkeit Transferkompetenz Fähigkeit zu interdisziplinären Teamarbeit Zielfindung und Zieleingrenzung Qualitäts-, Zeit- und Kostenbewusstsein... Schlüsselkompetenzen

10 Prof. Dr. Katja Lenz10 Einsatz der Kompetenzen Semester Schlüssel- Kompetenzen Vertiefung der Kompetenzfelder Schlüssel-/Methodenkompetenzen Technologische Kompetenzen Fachübergreifende Kompetenzen Analyse-, Design-, Realisierungs- Kompetenzen Formale, algorithmische, mathematische Kompetenzen Kompetenz- vermittlung

11 Prof. Dr. Katja Lenz11 Bachelorarbeit Praxisphase Semester Sozial- und Kultur- wissen- schaften Vertiefungs- / Wahlpflichtfächer Projekt Systementwicklung Technische Grundlagen Rechnerarchitekturen Mikroprozessorsysteme Netzwerke Betriebssysteme Verteilte Systeme Sicherheit Datenbanken BWL Programmierung Objektorientierung Analyse und Design Softwareengineering Anwendungs- entwicklung Grafik Mathematik Datenstruktur Algorithmen Berechenbarkeit Komplexität Formale Sprachen Recht Bachelor-Themen

12 Prof. Dr. Katja Lenz12 Bachelor-Curriculum

13 Prof. Dr. Katja Lenz13 Studienvertrag mit einem Partnerunternehmen Partnerunternehmen: Schließt Kooperationsvertrag mit der Hochschule Stellt die Fachbetreuung Unterstützt die Hochschule und Studierende finanziell KoSI - Ko operierender S tudiengang I nformatik

14 Prof. Dr. Katja Lenz14 KoSI-Curriculum

15 Prof. Dr. Katja Lenz15 Grundlagen im Anwendungsbezug vermitteln Keine strikte Trennung von fachlichen und fachübergreifenden Lehrinhalten Verzahnung der Veranstaltungen Vertiefungsrichtungen, aber nicht zu frühzeitig Beachtung der vorgegebenen Workload Vernetzte, interdisziplinäre Lehr- und Arbeitsformen Weitere Aspekte des Studiums

16 Prof. Dr. Katja Lenz16 ECTS – E uropean C redit T ransfer and Accumulation S ystem 1 ECTS bedeutet eine Arbeitszeit von 30 Stunden über das ganze Semester verteilt (inklusive der Semesterferien!). z.B. Netzwerke: 5 ECTS bedeuten über das Semester verteilt 5*30 = 150 Stunden. Davon sind 3 * 16 = 48 Stunden Präsenzzeit in der Vorlesung 1 *16 = 16 Stunden Präsenzzeit im Praktikum. Es bleiben also ca. 150 –64 = 86 Stunden zum Vor- und Nachbereiten und das Lernen für die Klausur!

17 Prof. Dr. Katja Lenz17 Teilzeitstudium Voraussetzungen: 1.es besteht ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis im Umfang von mindestens 14 Stunden und höchstens 28 Stunden regelmäßiger wöchentlicher Arbeitszeit 2.Betreuung von Angehörigen (Kinder unter 18, Pflege von Angehörigen) 3.Mitgliedschaft in Organen der Hochschule, der Studentenschaft oder des Studentenwerks. ausschuesse/studienausschuss.html

18 Prof. Dr. Katja Lenz18 Mentoren und andere wichtige Personen Studiengangskoordinator/-in:KoSI: Herr Kasper B. Sc. Frau Störl Fachbereichsassistentin:Frau Glogowski Auslandsbeauftragte: Frau Harriehausen-Mühlbauer Bafög:Herr Frank Studienberatung:Mike Hauth und Florian Schledt Mentoren:Ansprechnpertner während des 1. Studienjahres Wahl über das OBS (Ausnahme KoSI) Vorstellung am Mittwochmittag

19 Prof. Dr. Katja Lenz19 Modulhandbuch Inhaltliche und organisatorische Beschreibung der Lehrveranstaltungen / Module: -Modulname -Zugehörige Lehrveranstaltung -Prüfungsform -Zulassungsvoraussetzungen -Workload -Lernziele -etc.

20 Prof. Dr. Katja Lenz20 Evaluation Evaluation der Lehre In jedem Semester werden in den Lehrveranstaltungen Fragebögen ausgeteilt, die Sie unbedingt beantworten sollten, weil sie Rückschlüsse über die Lehrqualität liefern. Evaluation der Absolventen Rückschlüsse auf die Qualität des Curriculums. Evaluation der Studienanfänger/-innen Hilft uns den Anforderungen unserer Studierenden besser gerecht zu werden. Evaluation der Studienabbrecher Hilft uns Schwachstellen zu erkennen.


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Katja Lenz1 Erstsemestereinführung Wintersemester 2007 08. – 10. Oktober 2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen