Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Entwicklungsländer Kriterien für Entwicklung Wirtschaft Soziale Sicherheit Grad der Technisierung Infrastruktur Politische Stabilität Ausgeglichene Bevölkerungsanzahl.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Entwicklungsländer Kriterien für Entwicklung Wirtschaft Soziale Sicherheit Grad der Technisierung Infrastruktur Politische Stabilität Ausgeglichene Bevölkerungsanzahl."—  Präsentation transkript:

1

2 Entwicklungsländer

3 Kriterien für Entwicklung Wirtschaft Soziale Sicherheit Grad der Technisierung Infrastruktur Politische Stabilität Ausgeglichene Bevölkerungsanzahl Medizinische Versorgung

4 Merkmale von Entwicklungsländern Politische, wirtschaftliche, soziale und geographische Probleme

5 Politische Merkmale politische Instabilität bürgerkriegsähnliche Zustände oft keine demokratische Verfassung Entwicklung aus Kolonialbesitz Wirtschaftliche Merkmale geringe Industrialisierung wirtschaftliche Abhängigkeit hohe Zahl von Kleinbetrieben Rückstand der Mechanisierung hohe Arbeitslosigkeit geringes BSP großer Anteil des primären Sektors hohe Auslandsverschuldung

6 Bruttosozialprodukt

7 BSP je Einwohner (1998) Vgl. dazu: Schweiz: Japan: USA: Deutschland: 25900

8 Anteile an den drei Sektoren

9 Agrarwirtschaft Situation: zwischen 60% und 90% der Bevölkerung leben von der Landwirtschaft Landwirtschaft ist nicht in der Lage, die rasch wachsende Bevölkerung zu ernähren Importe von Getreide aus den USA Klima ungünstig (Boden- erosion / Dürre) Beschäftigte in %

10 Soziale Merkmale niedriges Bildungsniveau Schlechte medizinische Versorgung Niedrige Lebenserwartung Unter- / Mangelernährung Ungleiche Besitz- und Eigentumsverhältnisse Geographische Merkmale tropische Zone Extreme Humidität oder Aridität Demographische Merkmale hohe Bevölkerungszahl hohes Bevölkerungswachstum Landflucht

11 Temperatur und Niederschlag am Bsp. Mali lange Dürreperioden extreme Regenfälle Auslaugung des Bodens durch Monokulturen Verdrängung traditioneller Landnutzungssysteme

12 Teufelskreis der Armut in vereinfachter Form

13 Bevölkerungswachstum

14 Altersstruktur in Afrika (in %) Lebenserwartung sehr niedrig Menschen sind durch mangelhafte Ernährung geschwächt Vgl. zu Industrieländern: Lebenserwartung bei über 70 Jahren

15 Entwicklungshilfe

16 Wirtschaft und Entwicklungshilfe Quelle: Diercke Weltatlas

17 Ziele der Entwicklungspolitik militärische Gesichtspunkte politische Gesichtspunkte ökonomische Gesichtspunkte humanitäre Gesichtspunkte globale Gesichtspunkte Quelle: Sedlitz SII

18 Entwicklungshilfe als Misserfolg Quellen: Seydlitz; Internet schnell wachsende Reissorten in Gambia Wasserleitungen für islamische Frauen Solaröfen für afrikanische Frauen

19 Entwicklungstheorien & Entwicklungsstrategien Modernisierungstheorie: Unterentwicklung resultiert aus im Land liegenden Faktoren und kann durch eine den Industrieländern vergleichbare Entwicklung überwunden werden. Dependenztheorie: Unterentwicklung resultiert aus einer von außen gesteuerten Fehlentwicklung und erfordert daher die Beseitigung der bestehenden Abhängigkeiten. 1. Polarisationsstrategie: Massive Investitionen in Basis- industrien und Infrastruktur als Anstoß für allgemeine Wachstumsprozesse. 2. Abkopplungsstrategie: Herauslösen aus dem Weltmarkt; Entwicklung gestützt auf eigene Ressourcen.

20 3a.Grundbedürfnisstrategien: Sicherung der Versorgung mit Trinkwasser, Nahrung, Kleidung, Wohnung, Bildung. ->Maßnahmen an lokalen Gegebenheiten und Möglichkeiten orientiert (angepasste Entwicklung) ->als Starthilfe gemeint sein (=Hilfe zur Selbsthilfe). b.Strategie der nachhaltigen Entwicklung: Einklang von wirtschaftliche Effizienz, soziale Gerechtigkeit und umweltverträgliche Nutzung der Naturressourcen. Quelle: Seydlitz SII

21 Kriterien der Entwicklungshilfe 5. Entwicklungsorientierung staatlichen Handelns 1. Beachtung der Menschenrechte 2. Beteiligung der Bevölkerung an politischen Entscheidungen 3. Rechtsstaatlichkeit und Gewährleistung von Rechtssicherheit 4. Schaffung einer marktwirtschaftlichen und sozialorientierten Wirtschaft Quelle: Seydlitz SII

22 Beispiel: BRASILIEN - Land der Gegensätze reich an Bodenschätzen Armenviertel in den Städten wirtschaftliche Kernräume, die auch landwirtschaftlich hoch entwickelt sind. Kulturschätze Touristenmetropolen schwer zu erschließende Gebiete dürregefährdete Gebiete Großgrundbesitzer beuten Tagelöhner aus. => Armenhaus der Nation Staatliche Entwicklungsprojekte beeinhalteten u.a. eine Agrareform, die Gründung einer neuen Hauptstadt, sowie der Bau der Transamazonica. => SCHWELLENLAND... Erfolgreiche Entwicklungshilfe

23 Schwellenländer Definition: Länder, die die typischen Strukturmerkmale der Unterentwicklung überwunden haben und sich an der Entwicklungsschwelle zum Industrieland befinden. Quellen: Lexika -> Südkorea, Taiwan, Hongkong, Singapur, Argentinien, Mexiko, Brasilien, (Malaysia, Thailand und Indonesien)

24 Deutsche Entwicklungshilfe Quelle: Seydlitz SII Worterklärungen: bilateral: zwischen zwei Staaten multilateral: auf Basis inter- nationaler Vereinbarungen

25 Empfängerländer der deutschen Entwicklungshilfe Quelle: Seydlitz SII

26 Organisationen Wichtige multilaterale Geberorganisationen: Weltbankgruppe Sonderorganisationen der UN NRO als Träger der Entwicklungszusammenarbeit: lokale Gruppen weltweit operierende Organisationen kirchliche Hilfswerke Quelle: Seydlitz SII

27 Zitate Quellen: Sedlitz SII, Internet Für jeden Dollar, der den armen Ländern an Hilfsgeldern zufließt, werden ihnen zwei Dollar durch unfairen Handel gestohlen......Die Regierungen der reichen Länder betonen fortwährend, dass sie sich der Verringerung der Armut verpflichtet fühlen. Aber dieselben Regierungen benutzen ihre Handelspolitik, um die Ärmsten der Welt auszuplündern. - Kevin Watkins - Entwicklungshilfe ist, wenn man andere Länder in die Lage versetzt, bei uns zu kaufen. - Adolf Tegmeier - Wem kommt zugute, was wir Entwicklungshilfe nennen: uns oder denen? Dient sie moralisch zu unserer Entlastung, faktisch der Erpressung, der Sicherung unserer Machtposition, der Verschleierung unserer Ausbeutung, der Subventionierung unserer eigenen Exportindustrien? - Hans Magnus Enzensberger -


Herunterladen ppt "Entwicklungsländer Kriterien für Entwicklung Wirtschaft Soziale Sicherheit Grad der Technisierung Infrastruktur Politische Stabilität Ausgeglichene Bevölkerungsanzahl."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen