Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine Analyse des Marketing-Projektteams ´04 an der Fachhochschule Ingolstadt EXPERTENBEFRAGUNG Auswertung der ersten Ergebnisse von: Astrid Christoph Thema:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine Analyse des Marketing-Projektteams ´04 an der Fachhochschule Ingolstadt EXPERTENBEFRAGUNG Auswertung der ersten Ergebnisse von: Astrid Christoph Thema:"—  Präsentation transkript:

1 Eine Analyse des Marketing-Projektteams ´04 an der Fachhochschule Ingolstadt EXPERTENBEFRAGUNG Auswertung der ersten Ergebnisse von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab

2 Gliederung von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite 2 1.Die Experten 2.Die Kontaktmethoden 3.Die Fragebögen 4.Die Ergebnisse

3 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite 3 1. Die Experten Deutschland Beratungsunternehmen (4) Privatkliniken (2) Universitätskliniken (20) Krankenhäuser (2) Vermittlungsagenturen (12) Sonstige Organisationen (2) (z.B. Kuratorium) Verlage (Studien, Adressbuch) ca. 42 Fragebögen versendet Schweiz Privatkliniken (5) Universitätsspitäler (4) (Kanton-) Spitäler (2) Vermittlungsagenturen (2) ca. 13 Fragebögen versendet

4 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite 4 1. Die Experten – Antworten & Absagen Deutschland Beratungsunternehmen (3 von 4) Privatkliniken (0 von 2) Universitätskliniken (3 von 20) Krankenhäuser (0 von 2) Vermittlungsagenturen (3 von 12) Sonst. Organisationen (2 von 2) 11 ausgefüllte Fragebögen Schweiz Privatkliniken (1 von 5) Universitätsspitäler (1 von 3) (Kanton-) Spitäler (1 von 2) Vermittlungsagenturen (0 von 2) 3 ausgefüllte Fragebögen

5 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite 5 Telefonische Kontaktaufnahme Klärung der Ansprechpartner Interesse an Studie wecken Kooperationsbereitschaft testen Schriftliche Kontaktaufnahme ( / Fax) Versand des Fragebogens Erinnerung an Beantwortung 2. Die Kontaktmethoden

6 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite 6 3. Die Fragebögen Verwendung von geschlossenen und offenen Fragen Phasen der Entwicklung eines Expertenfragebogens 1. Klärung der zu erfragenden Inhalte & Ordnung nach Bedeutsamkeit 2. Formulierung von konkreten Fragen 3. Ordnung der Fragen in eine sinnvolle Reihenfolge 4. Verfassen einer Einleitung (Allgemeine Information, Motivation etc.) 5. Überprüfung des Fragebogens (Fragenformulierung)

7 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite 7 2. Die Fragebögen Erstellte Fragebögen Fragebogen für Krankenhäuser (D + CH) Privatkliniken, Universitätskliniken, Krankenhäuser Fragebogen für Vermittlungsagenturen (D + CH) Fragebogen für Organisationen (D) Spezialfragebogen (entsprechend angepasst) (D)

8 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite 8 4. Die Ergebnisse - Deutschland Befragung Vermittlungsagenturen je 25% Inländische Akut-, Universitäts-, Privat- und Rehakliniken; oder 20% 10% 70% 0% Patient wird auf Agentur aufmerksam durch Mund-zu-Mund Propaganda, Ärzte in Agenturen, Botschaften, etc. Zusammenarbeit mit Versicherungen, internationalen Patientenvermittlern, Reisebüros, Ärzte in Kliniken und Praxen, Mund-zu-Mund-Propaganda bereits betreuter Patienten Zusammenarbeit mit Kliniken

9 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite 9 4. Die Ergebnisse - Deutschland Befragung Vermittlungsagenturen Herkunftsland: Arabische Länder40 % GUS-Staaten20 % Medizinische Krankheitsbilder (2 Varianten): Schmerztherapie 30%Gynäkologie 10%Orthopädie 30% Herzchirurgie 20%Herzchirurgie 40% Sonstiges 20%Neurologie / Onkologie je 10% Sonstiges: Visumspflicht Segmentierung internationaler Patienten

10 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Deutschland Befragung Vermittlungsagenturen Vermittlung: ca. 50 – 100 internationale Patienten / Jahr werden durch Agenturen an Krankenhäuser vermittelt Bezahlung:80% Selbstzahler, 20% Versicherung System der Fallpauschalen nicht bundeseinheitlich erschwert eine Voraus-Kalkulation der Behandlungskosten Quantitative Angaben Probleme…

11 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Deutschland Für Vermittlungsagenturen: Attraktivität von Unikliniken Spezialisierung Schwierigkeitsgrad der OPs Infrastruktur Für Patienten: Attraktivität von Unikliniken Spezialisierung Behandlung möglichst vieler Krankheitsbilder Infrastruktur Befragung Vermittlungsagenturen Auswahlkriterien / Anforderungen…

12 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Deutschland Befragung Organisationen Krankenhaus + Krankenhaus Krankenhaus + Vermittlungsagenturen Krankenhaus + Regierungen / Ministerien / Botschaften Krankenhaus + Versicherungen Kooperationen auf ärztlicher Ebene (z.B. Austausch von Fachärzten) Medizinische Spezialprojekte (Versorgung spezieller Krankheitsbilder, z.B. Transplantationen) Übernahme von grenznahen Kliniken zur Umsetzung der integrierten Versorgung Mögliche Kooperationsmodelle…

13 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Deutschland Befragung Organisationen spezielle Operationsmethoden und –verfahren Spezialisierung einzelner Fachabteilungen Ausstattung der leistenden Kliniken (Patientenzimmer, Therapiebereiche, aber auch Sonderleistungen wie z.B. Wellness / Hotellerie) Spezialisten Räumliche Lage (Infrastruktur) bereits bestehende Netzwerke (z.B. mit anderen Kliniken) Nach Bedarf / Defizite im Bereich der Versorgung Auswahl Kooperationspartner…

14 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Deutschland Internationale Kongresse, Tagungen, Messen Präsenz vor Ort für Direkt-Kontakte Facharztaustausch Verträge mit Vermittlern Internet / mehrsprachige Homepage, Suchmaschinen Durch Aktivitäten auf Verbandsebene (z.B. Krankenhaustag) Humanitäre Aktivitäten / Projekte Befragung Organisationen Zusammenarbeit kommt zustande über…

15 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Deutschland Befragung Organisationen Herkunftsland Medizinische Krankheitsbilder Gehobene Einkommensschichten Behandlungsmöglichkeiten im Herkunftsland Wartezeiten Kulturelle und religiöse Bedürfnisse Kostenübernahme (z.B. durch Botschaften) Persönliche Verbindung zum behandelnden Land (z.B. Deutschland) Segmentierung internationaler Patienten

16 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Deutschland Befragung Organisationen Bettenanzahl (z.B. ab 400 Betten) Patientenanzahl (z.B. ab Patienten pro Jahr) Spezialisierungen Behandlung der Krankheitsbilder bestehende Kooperationen internationale Reputationen der "eigenen" Ärzte / Ruf der Klinik Infrastruktur und Standort der Klinik Stand der Informationstechnologien (KIS, RIS/PACS, Vernetzung, Internetpräsenz) Krankenhaussegmentierung

17 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Schweiz Befragung Krankenhäuser Patientenvermittler diese wiederum mit Touristikbüros, Firmen etc. in ihren Akquisitionsländern Botschaften Patientenkontakt via Internet Internationale Großfirmen persönlicher Kontakt der Chefärzte zu Berufskollegen im Ausland (Mund-zu-Mund Propaganda) …internationaler Patienten Wege zur Gewinnung…

18 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Schweiz Dienstleistungen für nicht Deutsch- oder Französisch sprechende Patienten (Dolmetscher, Zeitungen) Betreuung vor und nach der Behandlung (z.B. Organisation von Hotel für Angehörige, Flughafentransfer, Organisation von verlängerten Aufenthalten in der Schweiz etc.) Betreuung der Angehörigen des Patienten in Einzelfällen Unterstützung bei der Nachbehandlung Befragung Krankenhäuser Serviceangebot…

19 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Schweiz Befragung Krankenhäuser ca. 870 Halbprivat- und Privatpatienten / Jahr (Verbund Privatkliniken) ca. 100 / Jahr (Universitätsspital, 154 Betten) Umsatz: ca. 5 Mio. ca. 1,3 Mio. Kassenpatienten (70%) - teilweise durch Patienten vorfinanziert Selbstzahler (30%) Woher? Europa (ca. 80%)60 % Westeuropa Libyen20 % Südosteuropa Saudi Arabien, Emirate10 % Afrika, Arabien Russische Föderation10 % Rest der Welt Quantitative Angaben Privatklinikverb.Universitätsspital

20 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Schweiz Befragung Krankenhäuser Breites medizinisches Angebot Akkurate Kostenabklärung im Vorfeld der Hospitalisation Grosses Netzwerk an Ärzten und Krankenhäusern schneller Zugang für Patienten zu Spezialisten Gute Betreuung vor-, während und nach dem Krankenhausaufenthalt persönlichere Betreuung in der entsprechenden Sprache durch Krankenhauspersonal während dem Aufenthalt schnellere Rechnungsstellung Klinikinformationsmaterial in mehreren Sprachen Mehr Maßnahmen zur Kundenbindung vs. Stärken Schwächen

21 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Schweiz Befragung Krankenhäuser Ungeplante Kostenentwicklung Inkassoschwierigkeiten Grosse Erwartungshaltung an die medizinischen Leistungserbringer (VIP-Kunden) Zugang zum Versicherer vor Ort z. T. schwierig aufgrund Sprachprobleme …mit internationalen Patienten Probleme…

22 von: Astrid Christoph Thema: Expertenbefragung (Kliniken, Vermittlungsagenturen, Organisationen) Betreuung: Prof. Dr. Andrea Raab Seite Die Ergebnisse - Schweiz Befragung Vermittlungsagenturen - Nur Absagen bzw. keine Reaktion -


Herunterladen ppt "Eine Analyse des Marketing-Projektteams ´04 an der Fachhochschule Ingolstadt EXPERTENBEFRAGUNG Auswertung der ersten Ergebnisse von: Astrid Christoph Thema:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen