Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erfolgskriterien für den privaten Hörfunk Eine Präsentation von Matthias Kraemer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erfolgskriterien für den privaten Hörfunk Eine Präsentation von Matthias Kraemer."—  Präsentation transkript:

1 Erfolgskriterien für den privaten Hörfunk Eine Präsentation von Matthias Kraemer

2 Was ist privater Hörfunk? Marktwirtschaftlich organisiert Ziele: Gewinnmaximierung beim Anbieter Individuelle Nutzenmaximierung beim Hörer Nachfrageorientiertes Angebot Zielgruppen und Werbung Finanzierung über Werbezeitenverkauf

3 Erfolgskriterien für den privaten Hörfunk Werbeeinnahmen Reichweite Marktanteile Personal Programminhalt Markenmanagement

4 Werbeeinnahmen Tausend-Kontakt-Preis (TKP) Wieviel muss ein Werbetreibender zahlen, um 1000 Zuhörer mit seinem Spot zu erreichen? TKP = (Listenpreis * Hörerzahlen) / 1000 Werbekombis Radio Marketing Service (RMS) Funk Kombi West, Rheinland Kombi Köln

5 Reichweite Landesweite und regionale Sender sind die Regel Lokale Sender können kein 24-Stunden- Programm finanzieren Media-Analyse Wieviele und welche Hörer schalten einen bestimmten Sender zu welcher Uhrzeit ein?

6 Die Media-Analyse: Was wird gemessen? Weitester Hörerkreis (WHK) Stammhörer Netto-Reichweite Hörer pro Stunde Hörer pro durchschnittlicher Stunde (6-18 Uhr) Verweildauer

7 Marktanteile Der Hörfunkmarkt besteht meist aus einem Bundesland Fünf öffentlich-rechtliche und zwei bis drei private Hörfunksender Marktführer Privatsender der ersten Generation Erschließung weiterer Marktanteile durch weitere Programme aus demselben Haus

8 Personal Redaktion: vorwiegend Praktikanten und Volontäre Die Moderation ist die persönliche Note eines Programms Lange Sendestrecken senken Personalkosten Abends und nachts meist nur noch automatisierter Sendebetrieb

9 Programminhalt Bis zu 80 Prozent eines Programms bestehen aus Musik Ziel: Die kaufkräftigsten Bewohner einer Region mit ihren Lieblingshits und guter Laune zu versorgen Am weitesten verbreitetes Musikformat: Adult Contemporary (AC)

10 Programminhalt II Gewinnspiele Bei Anruf Morning-Show Comedy-Serien Sinnlos-Telefon, Mad Merkel viel Service (News-to-use) Schlagzeilen mit boulevardeskem Inhalt

11 Markenmanagement Zentraler Faktor für den Erfolg auf dem Hörermarkt Eigenwerbung: attraktives und einzigartiges Markenversprechen Radio ist ein Produkt wie ein Hamburger Veränderungen nur ganz behutsam durchführen

12 Quellen Literatur Brünjes und Wenger (1998): Radio-Report Haas et. al (1991): Radio-Management Klawitter und Siebel (2006): Hörzu Radio Guide Linke (1997): Radio-Lexikon Sturm und Zirbik (1996): Die Radio-Station Internet


Herunterladen ppt "Erfolgskriterien für den privaten Hörfunk Eine Präsentation von Matthias Kraemer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen