Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vom richtigen Zitieren Zitieren = Verwendung von Gedanken von anderen AutorInnen mit Angabe der Quelle.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vom richtigen Zitieren Zitieren = Verwendung von Gedanken von anderen AutorInnen mit Angabe der Quelle."—  Präsentation transkript:

1 Vom richtigen Zitieren Zitieren = Verwendung von Gedanken von anderen AutorInnen mit Angabe der Quelle

2 Warum zitieren? um die eigene Argumentation zu stützen, sie zu vertiefen und oder näher auszuführen um Thesen nachprüfen zu können um wissenschaftliche Positionen zu dokumentieren um nachzuweisen, dass und welche Literatur verwendet wurde Wer nicht korrekt zitiert, begeht Plagiat!!!!!

3 Arten von Zitaten wörtliches Zitat (unter Anführungszeichen, ganz genau wiedergegeben) indirektes/sinngemäßes Zitat (Überlegungen eines Autors/einer AutorIn in eigenen Worten)

4 Arten von Quellenangaben im Text Fußnote/Vollbeleg Kurzbeleg

5 Zitat (AutorIn Erscheinungsjahr, S.xy) indirektes Zitat (vgl. AutorIn Erscheinungsjahr, S.xy) bei zwei bis drei AutorInnen (AutorIn/AutorIn Erscheinungsjahr, S.xy) bei mehr als drei AutorInnen (AutorIn et al Erscheinungsjahr, S.xy) wenn mehr als eine Seite zitiert wird (AutorIn Erscheinungsjahr, S.xyf oder S. x-y) wenn hintereinander zwei- oder mehrmals die selbe Publikation verwendet wird (ebd., S.xy)

6 Vollbeleg/Literaturverzeichnis Bücher von einem/r Autor/in: Nachname, Vorname: Titel. Untertitel. – Erscheinungsort: Verlag, Jahr, Auflage (ev. hochgestellt) bei mehr als drei AutorInnen: Nachname, Vorname et al.: Titel. Untertitel. – Erscheinungsort: Verlag, Jahr, Auflage (ev. hochgestellt) Sammelbände: Nachname, Vorname (Hrsg.): Titel. Untertitel. – Erscheinungsort: Verlag, Jahr, Auflage (ev. hochgestellt)

7 Vollbeleg/Literaturverzeichnis Aufsätze in Sammelbänden: Nachname, Vorname: Titel. Untertitel. – In: Nachname, Vorname (Hrsg.): Titel. Untertitel. – Erscheinungsort: Verlag, Jahr, Auflage, S. x-y Zeitschriftenartikel: Nachname, Vorname: Titel. Untertitel. – In: Name der Zeitschrift, Jahr, Nummer des Heftes, S.x-y

8 Vollbeleg im Text wie im Literaturverzeichnis, nur dass genaue Seitenangaben gemacht werden müssen eventuell Zitation in Fußnote/n (Kurz- oder Vollbeleg möglich)

9 Zitieren von Internetquellen Je genauer, desto besser (nur URL reicht in der Regel nicht, zumindest AutorIn oder HerausgeberIn oder MedieninhaberIn der Seite angeben; Tipp: Impressum nachschauen!) im Vollbeleg prinzipiell wie alle anderen Quellen Nachname, Vorname: Titel. Untertitel. – Online im Internet unter URL: (Stand: Datum)www.xy.bc im Kurzbeleg im Text: (Autor Jahr, S.xy) Seitenangaben (leider) meist nur bei pdf- Dokumenten u.ä. verfügbar)

10 Literatur zum Thema Rost, Friedrich: Lern- und Arbeitstechniken für pädagogische Studiengänge. – Oppladen: Leske + Budrich, 1999, 2. Auflage Franck, Norbert: Fit fürs Studium. erfolgreich reden, lesen, schreiben. – München: DTV GmbH, 2004, 7. Auflage Eco, Umberto: Wie man eine wissenschaftliche Arbeit schreibt. – Heidelberg: C.F. Müller, 1998, 7. Auflage Ganitschnig, Karl et al.: Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit. – Online im Internet unter URL: enschaftlichArbeiten.pdf


Herunterladen ppt "Vom richtigen Zitieren Zitieren = Verwendung von Gedanken von anderen AutorInnen mit Angabe der Quelle."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen