Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Technische Informatik-EmbeddedSystems

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Technische Informatik-EmbeddedSystems"—  Präsentation transkript:

1 Technische Informatik-EmbeddedSystems

2 Fach-Inhalte der Technischen Informatik
(viele, spannende) Anwendungen Informatik / Softwareentwicklung Elektrotechnik / Analog- Digital-Elektronik Mathematik / Physik

3 Labore des Fachbereichs VI – Informatik und Medien Labor für im Haus
Automatisierungstechnik Gauß Computergrafik und interaktive Medien Gauß Digitaltechnik Gauß Drucktechnik und Weiterverarbeitung Gauß/ Flachbau Informatik-Service Bauwesen Online Learning Bauwesen PrePress und Publishing Gauß Prozess- und Systemtechnik (PST) Bauwesen Rechner- und Informationssysteme Bauwesen Softwareentwicklung (SWE) Bauwesen Diese Folie wird auch von der Dekanin vorgestellt. Sie können die Folie evtl. nutzen, um die für Ihren Studiengang typischen Labor vorzustellen. Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

4

5 Überblick über die Modularten (Bachelor/Master)
P = Pflichtmodul muss belegt werden WP = Wahlpflichtmodul wird aus einem Katalog frei gewählt und ist dann ein Pflichtmodul SU = Seminaristischer Unterricht Ü = Übung Studium Generale (Fachübergreifend), vom FB I organisierte Veranstaltung Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

6 Studienstrategie (Selbstmanagement)
Regelstudienplan für Vollzeitstudium (mind. 40h-Woche) (Ferienjobs günstiger als Semesterjobs) mind. 10 Credits (2 Normalmodule) bei Teilzeitstudium belegen keine „schweren“ Fächer verschieben (Risk first!) Besonderheiten bei BaföG beachten 6

7 Erläuterungen zu den Stundenplänen Lehreinheiten (Block)
1. Lehreinheit – Uhr 2. Lehreinheit – Uhr 3. Lehreinheit – Uhr 4. Lehreinheit – Uhr 5. Lehreinheit – Uhr 6. Lehreinheit – Uhr 7. Lehreinheit – Uhr Diese Folie wird auch von der Dekanin vorgestellt. Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

8 Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences 8
Bitte prüfen Sie den aktuellen Stundenplan; Der Stundenplan kann gemeinsam mit dem Studienplan erläutert werden; insbesondere wichtig ist zu erläutern, dass nur eine von zwei Übungen belegt werden muss. Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences 8 8

9 Erläuterungen zu den Stundenplänen
Zugeinteilung: Die letzte Ziffer in der Matrikelnummer ist ausschlaggebend: Ungerade Matrikelnummer: Zug 1 Gerade Matrikelnummer: Zug 2 Individuelle Abweichungen sind im Ausnahmefall möglich Bei Kapazitätsproblemen Priorisierung nach Zugzugehörigkeit! Gruppeneinteilung: Für die Übungen werden kleinere Gruppen gebildet, von denen nur eine zu belegen ist. Gegebenenfalls teilt der/die jeweilige Dozent/in der Lehrveranstaltung die Studierenden in Gruppen (Zug 1 – a1, a2, … , Zug 2 – b1, b2, …) ein. Die Zugeinteilungen sind nur relevant für die Studiengänge TI und MD, jedoch nicht für die DM. Dort sollte diese Folie entfernt werden Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

10 Die aktuellen Stundenpläne können unter folgendem
Link aufgerufen und jederzeit ausgedruckt werden: Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

11 Wichtige Informationsquellen:
Studienordnung und Modulhandbuch: BeuthHS -> Fachbereiche -> VI -> Studiengänge -> TI: rechts (Dokumente) oder public.beuth-hochschule.de/~gramm, unten, AKO-Bereich Stundenplan: BeuthHS -> Studium -> rechts Stundenpläne (Studiengang und Semester wählen) Belegung der Module: BeuthHS -> Studium -> rechts Belegung -> onlineBelegung (anmelden mit HRZ-Kennung und Passwort) sonstiges: BeuthHS -> Studium -> Studienalltag … Interne Fachbereichsseite mit vielen Hinweisen: //fb06.beuth-hochschule.de/ 11

12 Erläuterungen zur Belegpriorisierung 1. Priorität:
Studierende im richtigen Fachsemester 2. Priorität: Wiederholer der Lehrveranstaltung bzw. Übung 3. Priorität: Alle anderen Studierenden sowie Gast- und Nebenhörer Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

13 Belegen einer Lehrveranstaltung
Belegungen sind in der Regel für jeweils den Seminaristischen Unterricht (SU) und die dazu gehörige Übung (Ü) einzeln erforderlich Doppelbelegungen bei Parallelveranstaltungen sind unzulässig!! Belegfrist Erstsemester: – Belegfrist höhere Semester: – Belegfrist Studium Generale: – Wichtige Information zum Platzanspruch im Studium Generale: Das Erscheinen in der ersten Lehrveranstaltung ist entscheidend. Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

14 Belegen einer Lehrveranstaltung
Belegungen werden online vorgenommen unter: https://sv-online2.beuth-hochschule.de/Portal/ Benutzername = s + Matrikelnummer (z.B. s710562) Passwort: Matrikelnummer + Geburtsdatum (8-stellig) Hilfe bei der Online-Belegung für das Wintersemester 2012/2013 ab xx.mm.yyyy im Mensa-Foyer neben der Treppe im Erdgeschoss und erreichbar unter der Durchwahl: -xxxx Aktuelle Daten zur Hilfe bei der Online-Belegung werden demnächst durch den VPL bekannt gegeben. Bitte erfragen Sie die genauen Informationen kurz vor der Veranstaltung Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

15 Mentor: (Direkter Ansprechpartner in Ihrem Semester)
Prof. Dr. Voß (Digitale Systeme) Bitte tragen Sie Ihren Mentor ein und löschen ggf. die anderen Studiengänge. Diese Folie wird ohne Angabe von dem Mentor in der Veranstaltung der Dekanin vorgestellt. Sie wird kurz auf die Rolle der Mentoren eingehen. Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

16 Vorlesungsbeginn für alle Studienanfänger: Donnerstag, 04.10.2012
Vorlesungsbeginn für „Studium Generale“ : Montag, Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences

17 Viel Erfolg beim Studium!!!
Beuth Hochschule für Technik Berlin – University of Applied Sciences


Herunterladen ppt "Technische Informatik-EmbeddedSystems"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen