Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 1 Verfasser, Dateiname Fördermöglichkeiten durch die EWE Stiftung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 1 Verfasser, Dateiname Fördermöglichkeiten durch die EWE Stiftung."—  Präsentation transkript:

1 1 1 Verfasser, Dateiname Fördermöglichkeiten durch die EWE Stiftung

2 2 2 Verfasser, Dateiname Agenda -Hintergründe und Ziele der EWE Stiftung -Fördergrundsätze -Typische Förderprojekte -Antragsverfahren -Entscheidungsverfahren -Zahlen, Daten & Fakten

3 3 3 Verfasser, Dateiname Hintergründe und Ziele der EWE Stiftung Gründung der EWE Stiftung Ende 2001 als Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Oldenburg Stiftungskapital: EURO 25 Mio. Aus den Kapitalerträgen werden ausschließlich gemeinnützige Projekte gefördert.

4 4 4 Verfasser, Dateiname Hintergründe und Ziele der EWE Stiftung Stifter ist die EWE AG EWE ist das größte Energiedienstleistungsunternehmen im Norden. drittgrößte Gasunternehmen Deutschlands. unter den 5 größten Energiedienstleistungsunternehmen Deutschlands.

5 5 5 Verfasser, Dateiname Hintergründe und Ziele der EWE Stiftung Leitbild der EWE ist geprägt durch Verantwortung für die Region, Kunden, Umwelt und Mitarbeiter und dient als Richtschnur unseres Handelns.

6 6 6 Verfasser, Dateiname Hintergründe und Ziele der EWE Stiftung Verantwortung für die Region heißt: Angebot von Energiedienstleistungen und Multi- Service-Angeboten für die Menschen in der Region, aber auch gemeinnütziges Engagement als wichtiger Bestandteil unserer unternehmerischen Verantwortung

7 7 7 Verfasser, Dateiname Hintergründe und Ziele der EWE Stiftung Wir möchten in unserem Netzgebiet wegweisende Projekte in den Bereichen Wissenschaft und Forschung sowie Erziehung und Bildung fördern. Und weil Erziehung und Wissenschaft nur gedeihen, wo es kulturelle Identität gibt, wo die Musen der Kunst den Geist inspirieren, beziehen wir Kunst und Kultur gleichberechtigt in unsere Förderung mit ein.

8 8 8 Verfasser, Dateiname Fördergrundsätze Förderung einzelner Vorhaben in den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung sowie Erziehung und Bildung durch finanzielle Zuwendung vorwiegend Teilfinanzierungen und nur in seltenen Fällen langfristige Finanzierungen Förderung vorwiegend in den Regionen Ems- Weser-Elbe, Brandenburg und Rügen

9 9 9 Verfasser, Dateiname Fördergrundsätze

10 Verfasser, Dateiname Typische Förderprojekte im Sinne der Stiftung sind : -Vergabe von Stipendien für neue Forschungsansätze -Workshops, Kolloquien und Preisauslobungen, die dem interdisziplinären Erfahrungsaustausch dienen -schulische Projekte, die das Interesse an Natur-, Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften fördern

11 1 1 Verfasser, Dateiname Typische Förderprojekte im Sinne der Stiftung sind: -Anschaffung moderner Unterrichtsmittel, insbesondere im Bereich neue Medien -Informationsveranstaltungen und Seminare zur Kinder- und Jugenderziehung -kulturelle Veranstaltungen und Vorhaben der Bereiche Musik, Theater, Literatur und bildende Kunst -Maßnahmen zum Erhalt des Kulturerbes

12 Verfasser, Dateiname Antragsverfahren Wer kann einen Antrag stellen? Körperschaften, Personenvereinigungen oder Vermögensmassen nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 Körperschaftssteuergesetz, die nach der Satzung, dem Stiftungsgeschäft und nach den tatsächlichen Gegebenheiten ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken dienen, z.B. gemeinnützige Vereine oder gGmbHs

13 Verfasser, Dateiname Antragsverfahren Wer kann einen Förderantrag stellen? Inländische juristische Personen des öffentlichen Rechts -Gebietskörperschaften (Bund, Länder, Gemeindeverbände, Zweckverbände) -staatliche Hochschulen

14 Verfasser, Dateiname Antragsverfahren Was gehört zu einem vollständigen Förderantrag? Ausgefüllter Förderantrag Projektbeschreibung (max. 2 Seiten, Thema, Projektziel, Projektbeteiligte, zeitl. Projektablauf) Finanzierungsplan (Gegenüberstellung von Gesamtaufwand und Deckung) Freistellungsbescheid, sofern es sich nicht um eine juristische Person des öffentlichen Rechts handelt

15 Verfasser, Dateiname Entscheidungsverfahren Nach formeller Prüfung werden vollständige Förderanträge dem Vorstand zur Entscheidung vorgelegt Der Stiftungsvorstand entscheidet i.d.R. sechs Mal p.a. über Kleinprojekte und vier Mal jährlich über Großprojekte Entscheidungen werden ausschließlich schriftlich mitgeteilt

16 Verfasser, Dateiname Mitglieder des Stiftungsvorstands Dr. Werner Brinker Günther BoekhoffKarl-Ludwig BöttcherKarin Evers-Meyer Hans-Dieter von FriedrichsAxel GedaschkoDieter MarkowiakHenning Schultz Axel F. Waschmann

17 Verfasser, Dateiname Zahlen, Daten, Fakten Anzahl der Förderanträge in 2002 über 100, davon ca. 60 bewilligt in 2003über 420, davon ca. 190 bewilligt Bewilligte Fördersummen in 2002 EURO 1,20 Mio., davon 0,475 Mio. für langfristige Projekte In 2003EURO 1,45 Mio. In 2002 entfiel knapp 1/3 und in 2003 mehr als 1/7 der bewilligten Fördermittel auf die Universität in Oldenburg.

18 Verfasser, Dateiname Zahlen, Daten, Fakten


Herunterladen ppt "1 1 Verfasser, Dateiname Fördermöglichkeiten durch die EWE Stiftung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen