Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

10. IuK Frühjahrstagung: Education, Research and New Media

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "10. IuK Frühjahrstagung: Education, Research and New Media"—  Präsentation transkript:

1 10. IuK Frühjahrstagung: Education, Research and New Media
DINI - Deutsche Initiative für Netzwerkinformation e. V. Han Wätjen (DINI Vorstandsmitglied) Heike Neuroth (DINI Geschäftsstelle) 15. –18. März 2004 in Darmstadt

2 Ihr Thema „Portale“ und warum DINI?
Zentrale Fachportale für die Wissenschaft kooperativ betrieben personalisierten Zugriff auf verteilte Ressourcen Lokale Portale für die Hochschule für verschiedene Zielgruppen (Studierende, Lehrende, Forschung, Wirtschaft, Alumni ...) Integration der Systeme zum Management von Studium, Lehre, Forschung und Verwaltung über Schnittstellen alle Infrastruktureinrichtungen betroffen 15. –18. März 2004 in Darmstadt

3 Beispiel „my Nottingham“ mit uPortal von JA-SIG)
15. –18. März 2004 in Darmstadt

4 Beispiel My Nottingham mit uPortal von JA-SIG (2)
15. –18. März 2004 in Darmstadt

5 Beispiel My Nottingham mit uPortal von JA-SIG (3)
open source Java XML viele Anwender, aber bisher keiner in Deutschland lokale Portale sind immer gemeinsames Projekt von Rechenzentrum Bibliothek Verwaltungs-DV Fakultäten Verwaltung ... Portale als Thema der DINI-Jahrestagung 2004 15. –18. März 2004 in Darmstadt

6 DINI will ... beispielhafte Lösungen bekannt machen und für die Nachnutzung empfehlen, die Erarbeitung, Anwendung und Weiterentwicklung von Standards anregen, unterstützen sowie Empfehlungen für deren Einsatz verbreiten, Kompetenzzentren registrieren und mit Hilfe netzbasierter Instrumente bekannt machen, den übergreifenden Erfahrungsaustausch durch Tagungen, Workshops, Expertengespräche u.ä. verbessern, Förderprogramme bekannt machen und neue Programme anregen. 15. –18. März 2004 in Darmstadt

7 Initiative der drei Partnerorganisationen
AMH: Arbeitsgemeinschaft der Medien-zentren der deutschen Hochschulen e.V. dbv: Deutscher Bibliotheksverband e. V., Sektion IV: Wiss. Universalbibliotheken ZKI: Zentren für Kommunikation und In-formationsverarbeitung in Lehre und For-schung e.V. 15. –18. März 2004 in Darmstadt

8 Entwicklung von DINI Bis zur Gründung:
Beginn der 90er Jahre: Initiativen von AlwR und Sektion IV des dbv 1993: Grundsatzpapier „Information und Kommunikation in lokalen, nationalen und internationalen Datennetzen – Memorandum zur Notwendigkeit einer nationalen Koordination“ 1998: 10 Thesen „Informationsinfrastruktur im Wandel – Herausforderungen für die Hochschulen und ihre Informations- und Kommunikationseinrichtungen Zusammenarbeit mit IuK-Kommission im Rahmen der Gründungsinitiative 2000: Anschubfinanzierung durch die DFG, erste Jahrestagung in Dortmund 18. März 2002: Gründung von DINI e.V. 15. –18. März 2004 in Darmstadt

9 Mitglieder derzeit insgesamt 84 : 14 AMH 36 dbv 24 ZKI
2 Fachgesellschaften (DGfE, AK Information der DPG) 6 andere (Einzelmitglieder, Institute, DFN e.V. ...) 2 fördernde (Sun Microsystems, IBM) 15. –18. März 2004 in Darmstadt

10 DINI-Beirat Konstituierende Sitzung am 7. Oktober 2003
Derzeit darin vertreten: BMBF BLK DFG DFN-Verein HRK IuK-Initiative ZIM der MPG Vereinigung der Kanzlerinnen und Kanzler der Universitäten der Bundesrepublik Deutschland 15. –18. März 2004 in Darmstadt

11 Arbeits- und Interessengruppen
9 AG: Elektronisches Publizieren Open Archives Initiative in Deutschland Urheberrecht Informationsmanagement an Hochschulen E-Learning und Multimedia-Kompetenz Metadaten für Multimedia-Objekte Öffentliche Computerarbeitsplätze Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungsszenarien Internationale Standardi-sierung der digitalen Informationsbeschaffung geplant: Portale 2 IG: Langzeit-Archivierung E-Learning-Plattformen 15. –18. März 2004 in Darmstadt

12 Arbeits- und Interessengruppen
9 AG: Elektronisches Publizieren Open Archives Initiative in Deutschland Urheberrecht Informationsmanagement an Hochschulen E-Learning und Multimedia-Kompetenz Metadaten für Multimedia-Objekte Öffentliche Computerarbeitsplätze Videokonferenztechnologien und ihre Anwendungsszenarien Internationale Standardi-sierung der digitalen Informationsbeschaffung geplant: Portale 2 IG: Langzeit-Archivierung E-Learning-Plattformen 15. –18. März 2004 in Darmstadt

13 AG Elektronisches Publizieren
Empfehlungen zum Elektronischen Publizieren an Hochschulen: DINI-Zertifikat für Dokumenten- und Publikationsserver: 15. –18. März 2004 in Darmstadt

14 DINI-Zertifikat Technische und inhaltliche Mindestanforderungen, die für die Zertifizierung eines Dokumenten- und Publikationsservers durch DINI gestellt werden, umfassen Leitlinien/Policy Autorenbetreuung Rechtliche Aspekte Authentizität und Integrität Erschließung Zugriffsstatistik Langzeitverfügbarkeit 15. –18. März 2004 in Darmstadt

15 Verfahren Ausfüllen des Online-Fragebogens durch den Antragsteller
Evaluierung durch zwei ehrenamtliche Gutachter Mitteilung des Ergebnisses per durch die DINI-Geschäftsstelle Bei positiver Evaluierung erhält Antragsteller das Zertifikats-Logo. Bei Ablehnung kann der Antragsteller innerhalb von 8 Wochen den Antrag erneut einreichen. 15. –18. März 2004 in Darmstadt

16 Stand der Zertifizierung
Zur Zeit sind drei Anträge eingereicht worden: Dokumenten- und Publikationsserver der Humboldt-Universität zu Berlin Duisburger Elektronische Texte (DuetT) der Universität Duisburg Essen (wurde bereits zertifiziert!) MONARCH (Multimedia ONline ARchiv CHemnitz) der TU Chemnitz 15. –18. März 2004 in Darmstadt

17 Kosten der Zertifizierung
Gemeinnützige + öffentliche Institutionen DINI-Mitglieder: 50 EUR Nicht-Mitglieder: 100 EUR Privatwirtschaftliche Unternehmen + Organisationen DINI-Mitglieder: 150 EUR Nicht-Mitglieder: 250 EUR 15. –18. März 2004 in Darmstadt

18 Diverse DINI-Stellungnahmen zur neuen Urheberrechtsgesetzgebung
AG Urheberrecht Ziel: offener Zugang zu wissenschaftlich relevanten Informationen unter fairen Bedingungen Konkret: Erhalt des § 52a, um Online-Bereitstellung von Information für Lehre/Studium und Forschung zu ermöglichen. Diverse DINI-Stellungnahmen zur neuen Urheberrechtsgesetzgebung 15. –18. März 2004 in Darmstadt

19 Urheberrechtsnovelle – Korb 2
Die Industrie versucht die private Kopie ihrer Erzeugnisse zu verhindern branchenspezifische Einschränkungen festzulegen und die Schranken wieder abzuschaffen. DINI ist vertreten in den Unterausschüssen „Privatkopie“ und „Schranken“ 15. –18. März 2004 in Darmstadt

20 Einladung zur Mitarbeit in der AG
Die Unterstützung durch die Wissenschaft wird dringend gebraucht! Kontakt zur AG Urheberrecht: Sprecher der DINI AG: Dr. Hartmut Simon, Universität Siegen -Liste der AG: 15. –18. März 2004 in Darmstadt

21 Nächste Workshops und Tagungen
Workshop der AG „Informationsmanagement“, 17. Juni 2004 in Essen Workshop zum DINI-Zertifikat am 25. März in Leipzig (Deutsche Bücherei) DINI-Jahrestagung „www.meine-universitaet.de Personalisierte Webdienste und vernetztes Informationsmanagement“ 29./30. September in Heilbronn Themen: Portale + GRID 15. –18. März 2004 in Darmstadt

22 Portal: 15. –18. März 2004 in Darmstadt

23 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! gs@dini.de http://www.dini.de/
15. –18. März 2004 in Darmstadt


Herunterladen ppt "10. IuK Frühjahrstagung: Education, Research and New Media"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen