Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Sicherheit im Straßenverkehr Ursachen von Tagesschläfrigkeit und Sekundenschlaf 22. Okt. 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Sicherheit im Straßenverkehr Ursachen von Tagesschläfrigkeit und Sekundenschlaf 22. Okt. 2009."—  Präsentation transkript:

1 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Sicherheit im Straßenverkehr Ursachen von Tagesschläfrigkeit und Sekundenschlaf 22. Okt. 2009

2 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Reinhard Wagner VdK- Fachverband Schlafapnoe – Chronische Schlafstörungen

3 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen BAD HARZBURG. Beim Frontalzusammenstoß zweier Linienbusse ist ein 40-jähriger Busfahrer ums Leben gekommen. Sekundenschlaf Nicht nur ein Thema im Fernverkehr? Sekundenschlaf?

4 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Katastrophen durch Schläfrigkeit: 1986 Tschernobyl: 15 Std. auf Kollegen gewartet01:00 Uhr 1986 Space Shuttle 01:00 Uhr 1989 Exxon Valdez 00:04 Uhr stundenlange Arbeit ohne Pause 1987 Fähre Harold of. Enterprise frühe Morgenstunden Techniker schlief ein..\Unterschied Müdigkeit und Schläfrigkeit 1.doc

5 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen

6 Fragebogen ESS ausfüllen Ursachen und Warnzeichen des Sekundenschlafes Powerschlaf G 25 Untersuchung FeV Anlage 4 (2007) Fragebogenaktion des VdK zur Einschlafneigung Untersuchung der Polizei auf der A7 Übermüdung tötet

7 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Wer von Ihnen ist beim Autofahren schon mal (fast) eingeschlafen?

8 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Ich denke, einige von Ihnen werden es bereits einmal (über-) erlebt haben

9 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Jeder 5 Fahrer betroffen

10 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Jeder vierte Autounfall durch Schläfrigkeit am Steuer verursacht Ca. ¼ aller LKW-Unfälle werden durch Einschlafen verursacht Kraftfahrer mit einer schlafbezogenen Atemstörung verursachen 7 X häufiger einen Verkehrsunfall

11 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen

12 Ursachen der Müdigkeit und Schläfrigkeit Schichtdienst Schlafen am Tag - Arbeiten in der Nacht (Schichtarbeit) Die innere Uhr richtet sich nach dem Tageslicht Der biologische Rhythmus bleibt unverändert Termindruck / Stress Unzureichende Nachtruhe Überfüllte, laute Parkplätze an den Autobahnen Monotone Tätigkeiten

13 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Weitere Ursachen Schlafstörungen (88 sind bekannt) Schlafbezogene Atemstörungen Schlafapnoe (schläfrig) Schlafstörungen z.B. RLS/PLMS (müde)

14 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Müdigkeit: Gefühl und Erleben von verminderter Leistungsfähigkeit bei körperlichen und geistigen Aufgaben Mattigkeit, Gefühl der Überforderung, unter Stress verstärkt auftretend Schläfrigkeit: Einschlafdrang der unter Stress nachlässt in Situationen, wo Schlaf möglich oder erwünscht ist, tritt Schlaf nicht auf; Keine Tagesschläfrigkeit keine Müdigkeit bei monotonen Tätigkeiten Keine ausgeprägte zirkadiane Rhythmik I n Situationen, wo Schlaf möglich oder erwünscht ist, tritt Schlaf auf; Tagessschäfrigkeit Schläfrigkeit bei monotonen Aufgaben Zirkadiane Rhythmik

15 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Sekundenschlaf Das Gehirn schaltet -ohne dass der Betroffene es merkt- für Sekunden vom Wachzustand in die Schlafphase.

16 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Alarmzeichen des Sekundenschlafes Gähnen Schwere Augenlider Häufiges Augenzwinkern Lidbrennen Tunnelförmige Einengung des Gesichtsfeldes Kopfschwere Erhöhter Konzentrationsaufwand bei einfachen Fahrmanövern Häufige Lenkkorrekturen Schwierigkeiten, Abstand zu halten Stressgefühl

17 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Schläfrigkeit kann man nicht mit Willenskraft bekämpfen Wer schläfrig, dem fallen irgendwann die Augen zu - ganz automatisch -

18 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Dr. Cassel Klinikum der Phillipps-Universität Marburg: Bei ausgeprägter Schlafapnoe 3 Episoden von Sekundenschlaf je gefahrene 1000 Kilometer

19 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen

20 Radio lautstellen Cola trinken Fenster öffnen Unterhalten mit dem Beifahrer Kurzfristige Hilfen ersetzen keine Pausen!

21 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Power Schlaf Power Napping

22 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen 1-2 Tassen Kaffee Powerschlaf von 15 – 20 Minuten (Rituale schaffen) Wecker stellen (Wecker oder Handy) Anschließend Bewegung

23

24 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Neue Rechtsvorschriften und veränderte Untersuchungsrichtlinien Fahrerlaubnisverordnung FeV Anlage 4 (6/2007) G25 Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten Handlungshilfe für Betriebsärzte (Entwurf: VDV 2010)

25 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen G25 Arbeitsmediziner

26 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen G 25 ( freiwillige Untersuchung) Ziel: Schutz des Arbeitnehmers Allgemeine Erkenntnisse zur Verbesserung des Arbeitsschutzes an den AG Ärztliche Schweigepflicht gegenüber dem Betrieb (Grauzone)

27 BG Grundsatz G

28 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen 6.1Anlage Schlafapnoe Die Anamnese im Rahmen der Untersuchung nach G25 soll mit folgenden Bestandteilen zur Beurteilung von schlafbezogenen Atmungsstörungen und Tagesschläfrigkeit erweitert werden: 1. Epworth-Sleepiness-Scale (ESS) Der Fragebogen kann im Vorfeld der Untersuchung vom Probanden ausgefüllt werden und ist Gegenstand des Arzt-Probandengesprächs. 2. Zusatzfragen

29 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen G25 Anlage Schlafapnoe 2009/10 Übergewicht BMI > 30 Kg/m2 Waist-to-hip ratio: > 1 bei Männern > 0,85 bei Frauen Gedrungener Körperbau Vermehrter Halsumfang >45 cm Fragebogen ESS Zusatzfragen

30 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Fragebogen Fahrerlaubnis und G25 (arbeitsmedizinische Untersuchung Fragebogen : Fahrerlaubnis und G25 (arbeitsmedizinische Untersuchung)

31 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Schnarchen Sie häufig, (fast jede Nacht bzw. mehr als 3 x pro Woche) oder berichtet Ihr Partner darüber Haben Sie Atemaussetzer oder berichtet Ihr Partner darüber? Leiden Sie am Tage unter Schläfrigkeit? (Fallen Ihnen die Augen zu, schlafen Sie ungewollt ein?) Hatten Sie schon einmal während der Arbeit Sekundenschlaf? Sind Sie am Steuer schon einmal eingeschlafen?

32 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Das WHtR ergibt eine genauere Bewertung des körperliches Zustands von Athleten, insbesondere Bodybuildern, die einen größeren Anteil von Muskelmaß und ein niedrigeren Anteil von Körperfett haben. WHtR - Waist to Height Ratio Männer 1 Frauen 0,85 den

33 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen FeV Arbeitsmediziner G25

34 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Fahrerlaubnisverordnung FeV (2007) Nun muss in der Untersuchung zum Erwerb und Erhalt der Fahrerlaubnis (LKW, Taxe, Busse ) immer nach Erkrankungen mit erhöhter Tagesschläfrigkeit und Vigilanzbeeinträchtigungen gefragt werden. Neuer objektiver Test ist geplant

35 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen unbehandelte Schlafstörung mit Tagesschläfrigkeit nein wenn meßbare auffällige Tagesschläfrigkeit vorliegt -- behandelte Schlafstörungen mit Tagesschläfrigkeit ja wenn keine meßbare auffällige Tagesschläfrigkeit mehr vorliegt Regelmäßige Kontrollen von Tagesschläfrigkeit Anlage 4 der FeV Krankheiten, MängelEignung oder bedingte EignungBeschränkungen/Auflagen bei bedingter Eignung Klassen :A, A1, B, BE, M, S, L, T Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E, FzF Klassen A, A1, B, BE, M, S, L, T Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E, FzF

36 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Vorsatzdelikt bei unbehandelten Schlafstörungen? Wissentliche Tatbegehung bei bekannter und unbehandelter Schlafapnoe Fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB) Außerachtlassung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt + Körperschaden Fahrlässige Tötung (§ 222 StGB) Außerachtlassung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt + Tötung eines Menschen Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315 c StGB) Körperlicher Mangel + konkrete Gefährdung von Leib oder Leben eines anderen Menschen / fremden Sachen von bedeutendem Wert Mögliche strafrechtliche Konsequenzen

37 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Berufskraftfahrer zu 18 Monaten Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. Bei dem Unfall kam ein Mensch ums Leben. Entscheidend für das Urteil war die Tatsache, dass der Lkw-Fahrer zuvor seine Übermüdung erkannt hatte und durch die Fortsetzung der Fahrt in höchstem Maße pflichtwidrig gehandelt hatte.

38 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Fragebogen G25 FeV

39 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen In den nächsten 5 Jahren werden die Aus- wirkungen der neuen Rechtslage zu spüren sein 2013 werden alle Berufskraftfahrer ihre Fahrerlaubnis verlängert haben

40 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Werner Cassel, Tim Speicher Klinikum der Phillipps-Universität Marburg Andreas Bensch, Reinhard Müller, VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen, Einschlafneigung bei Berufskraftfahrern

41 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Während und nach dem Aktionstag am wurde deutschlandweit von 672 Berufskraftfahrern die Epworth-Schläfrigkeitsskala ausgefüllt.

42 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Fragebogen Fahrerlaubnis und G25 (arbeitsmedizinische Untersuchung Fragebogen : Fahrerlaubnis und G25 (arbeitsmedizinische Untersuchung)

43 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53 14 %

54 32 %

55 SBAS Schlafbezogene Atemstörung (Schlafapnoe) 51 %

56

57

58 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Zusammenfassung Gesteigerte Tagesschläfrigkeit (definiert als ESS >= 11) liegt im Mittel bei 32% aller 647 Berufskraftfahrer vor. Damit ist davon auszugehen, dass Tages- schläfrigkeit bei Berufskraftfahrern häufiger vorkommt als in der Gesamtbevölkerung.

59 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Hellwach am Steuer 2008 Polizei in Baden-Würtemberg Pupillen-Unruhe-Index 134 LKW-Fahrer auf der A Prozent wurden als schläfrig eingestuft Bei Fahrern, die die Ruhezeiten nicht einhielten, waren 20 Prozent medizinisch kontrollbedürftig 17 Prozent hatten eine krankhafte Schlafstörung

60 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Größte europäische Studie Pupillen-Unruhe-Index: 1200 LKW- und Busfahrer auf den österreichischen Autobahnen untersucht 47 % galten als wach 31% schläfrig und nur bedingt fahrtauglich 22% fahruntauglich 40 Fahrer schliefen während der Untersuchung ein

61 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Haben Sie noch Fragen ?

62 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen

63 Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit

64 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Teil 2 Arbeits- und Gesundheitsschutz Im Betrieb

65 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Ist es erforderlich, dass sich Betriebs- und Personalräte mit der Problematik Müdigkeit / Schläfrigkeit auseinandersetzen?

66 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen In den nächsten Jahren werden Betriebs- und Personalräte zunehmend mit Arbeits- und Dienstunfähigkeiten durch SBAS konfrontiert werden. G25 FeV

67 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Handlungsspielraum des Betriebs- oder Personalrates Personalvertretungsgesetz Betriebsverfassungsgesetz § 84 Abs. 2 SGB IX

68 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen ( Der Betriebsrat hat folgende allgemeine Aufgaben: 1.darüber zu wachen, dass die zugunsten der Arbeitnehmer geltenden Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen durchgeführt werden; 2.Maßnahmen, die dem Betrieb und der Belegschaft dienen, beim Arbeitgeber zu beantragen; 4.die Eingliederung Schwerbehinderter und sonstiger besonders schutzbedürftiger Personen zu fördern 9.Maßnahmen des Arbeitsschutzes und des betrieblichen Umweltschutzes zu fördern. § 80 Allgemeine Aufgaben

69 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Der Betriebsrat kann daher die Einrichtung eines betrieblichen Eingliederungs- managements gegebenenfalls auch über die Einigungsstelle erzwingen. Mitbestimmungsrechte § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG

70 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen ( Durch Betriebsvereinbarung können insbesondere geregelt werden 1.zusätzliche Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen und Gesundheitsschädigungen § 88 Freiwillige Betriebsvereinbarungen

71 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen § 89 Arbeits- und betrieblicher Umweltschutz 1.Der Betriebsrat hat sich dafür einzusetzen, dass die Vorschriften über den Arbeitsschutz und die Unfallverhütung im Betrieb sowie über den betrieblichen Umweltschutz durchgeführt werden. Er hat bei der Bekämpfung von Unfall- und Gesundheitsgefahren die für den Arbeitsschutz zuständigen Behörden, die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung und die sonstigen in Betracht kommenden Stellen durch Anregung, Beratung und Auskunft zu unterstützen.

72 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Welche Möglichkeiten ergeben sich für die Betriebs- und Personalräte? Mitglied im Arbeitssicherheitsausschuss Gesundheitsmanagement Betriebliches Eingliederungsmanagements

73 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Mögliche Regeln oder Vereinbarungen mit dem AG: Betriebliches Eingliederungsmanagements Schutz vor personenbedingten Kündigungen G 25 : Umsetzung oder Krankschreibung bis zur Wieder- erlangung der Fahrtauglichkeit abschließen zügige Diagnostik kurzfristige Termine im Schlaflabor Keine Entlassung bei schlafbezogenen Atemstörungen sondern Umsetzung

74 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Ängste vor der Untersuchung abbauen Bei bestehenden Problemen – 1 Jahr vorher Untersuchung beim Hausarzt oder beim AMD anregen (Schweigepflicht ). Mitarbeiter informieren

75 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Warum ist es wichtig, den Fragebogen wahrheitsgemäß auszufüllen und die Fragen des Arztes ehrlich zu beantworten ? Die Chance, dass die vom Hausarzt bisher nicht erkannte Schlafapnoe erkannt und behandelt wird Die frühere Leistungsfähigkeit wird wieder erreicht Folgeerkrankungen werden verhindert Kurz nach Therapiebeginn besteht, in der Regel, wieder Fahrtauglichkeit Strafrechtliche Folgen werden vermieden

76 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Haben Sie noch Fragen ?

77 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen 2009 in Wilhelmshaven

78 VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen

79

80


Herunterladen ppt "VdK Fachverband Schlafapnoe/Chronische Schlafstörungen Sicherheit im Straßenverkehr Ursachen von Tagesschläfrigkeit und Sekundenschlaf 22. Okt. 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen