Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Innovation Dr. Anne Rösgen Gender Works – wie sich die Facharbeit durch Gender Mainstreaming verbessert Einführungsvortrag bei der Fachtagung des GenderKompetenzZentrums.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Innovation Dr. Anne Rösgen Gender Works – wie sich die Facharbeit durch Gender Mainstreaming verbessert Einführungsvortrag bei der Fachtagung des GenderKompetenzZentrums."—  Präsentation transkript:

1 Innovation Dr. Anne Rösgen Gender Works – wie sich die Facharbeit durch Gender Mainstreaming verbessert Einführungsvortrag bei der Fachtagung des GenderKompetenzZentrums am in Berlin

2 proInnovation Dr. Anne Rösgen2 Kinder- und Jugendmediothek (KiJuM) Rieselfeld (Stadtbibliothek Freiburg)Stadtbibliothek Freiburg Fachliches Ziel: Mädchen und Jungen – fit für die Wissens- gesellschaft !

3 proInnovation Dr. Anne Rösgen3 1. Schritt: Analyse der Ausgangslage u Welche geschlechtsspezifischen Ungleichheiten gibt es im Themenbereich? –Unterschiedlich: Leseverhalten und Mediennutzung (PISA) u Was sind mögliche Ursachen und Einflussfaktoren? –Geschlechtsspezifische Sozialisation –Veränderungen im schulischen Bereich –Eigenes Angebot und dessen Darbietung

4 proInnovation Dr. Anne Rösgen4 2. Schritt: Zielformulierung Was heißt Gleichstellung der Geschlechter im betreffenden Themenbereich, wo soll es hingehen? Welche konkreten gleichstellungspolitischen Ziele werden gesetzt? Gleiche Chancen für beide Geschlechter eröffnen Situation, in der alle Menschen ihre persönlichen Fähigkeiten frei entwickeln und freie Entscheidungen treffen können, ohne durch strikte geschlechtsspezifische Rollen eingeschränkt zu werden (...)

5 proInnovation Dr. Anne Rösgen5 3. Schritt: Umsetzungsstrategie Wie kann das Projekt/Programm oder die Maßnahme gestaltet werden, um zur Erreichung der Ziele beizutragen? Bestand überprüfen Jungen und Lesen: Ermittlung von Büchern, die von Jungen gerne gelesen werden (Interviews, Rezensionen etc.) und Auswahl durch männlichen Kollegen Ausstellung: For Boys only Aktion Vorlesen ist auch Männersache Mädchen und PC (Spiele) Ermittlung von mädchengeeigneten PC Spielen In der Mädchenwoche PC – For girls only Außerdem: Kooperation mit Schulen

6 proInnovation Dr. Anne Rösgen6 Schritt 4: Evaluierung Wie wird die Erreichung der gleichstellungspolitischen Ziele überprüft und dokumentiert? Erneute Datenanalyse (Ausleihverhalten) geplant

7 proInnovation Dr. Anne Rösgen7 Existenzgründungsförderung in Deutschland im internationalen Vergleich wenig erfolgreich (GEM – Global Entrepreneurship Monitor) ?

8 proInnovation Dr. Anne Rösgen8 Kulturelle Muster in Gründung und Selbständigkeit Traditionelle Leitbilder: u Männlich u Haupternährer u Vollzeitgründung im produzierenden Gewerbe u technologieorientiert u Hohe Wachstums- und Beschäftigungsziele Andere Realität: u in Teilzeit/als Nebenerwerb u von Frauen/ MigrantInnen u aus der Arbeitslosigkeit u Mini Unternehmen (Prof. Piorkowsky, Uni Bonn)

9 proInnovation Dr. Anne Rösgen9 Zusatznutzen von Gender Mainstreaming u Systematisches Herangehen hebt die Qualität und Effektivität der Facharbeit

10 proInnovation Dr. Anne Rösgen10 Erfolgsfaktoren u Gleichberechtigungsmythos knacken, fundiert analysieren, Bedarfe aufzeigen, sensibilisieren u Genderkompetenz der AkteurInnen sicherstellen Genderkompetenz u Ressourcen (Auftrag/Zielvereinbarung, Zeit, Qualifikation, Daten....) u Zielorientierung –Pragmatische und strategische Zielestrategische Ziele –Ressortübergreifende Zusammenarbeit u Dokumentation und Bewertung (Evaluation)

11 proInnovation Dr. Anne Rösgen11 Strategische Ziele der Gleichstellungspolitik u Ausgewogene Beteiligung an der Entscheidungsfindung u Auflösung der horizontalen und vertikalen Segregation des Arbeitsmarktes u Lohngleichheit Individualisierung (Sozial- und Steuergesetzgebung) u Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsarbeit für Männer und Frauen, Umverteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit u Mentalitätsänderung - Kulturwandel Vorsicht Falle:...unter- schiedliche Situationen, Prioritäten und Bedürfnisse von Frauen und Männern berück- sichtigen...

12 proInnovation Dr. Anne Rösgen12 Handlungskompetenz u Wissen: u Können: u Wollen: u Dürfen: als kognitive Disposition, die alle Kompetenzbereiche umfasst Erfahrungs- und Anwendungsdimension auf der Basis der kognitiven Dispositionen Ebene der Einstellung, Werthaltungen und Motivation Ebene der Rahmenbedingungen: Umgang mit hemmenden und Gestaltung fördernden Rahmenbedingungen


Herunterladen ppt "Innovation Dr. Anne Rösgen Gender Works – wie sich die Facharbeit durch Gender Mainstreaming verbessert Einführungsvortrag bei der Fachtagung des GenderKompetenzZentrums."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen