Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Manfred Wahl Sparpläne Mit Sparplänen auch in der Baisse systematisch Vermögen aufbauen Heidelberger Investoren-Runde 5.Oktober 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Manfred Wahl Sparpläne Mit Sparplänen auch in der Baisse systematisch Vermögen aufbauen Heidelberger Investoren-Runde 5.Oktober 2011."—  Präsentation transkript:

1 Manfred Wahl Sparpläne Mit Sparplänen auch in der Baisse systematisch Vermögen aufbauen Heidelberger Investoren-Runde 5.Oktober 2011

2 Manfred Wahl Manfred Wahl 2 Buy and Hold Kostolany Ergebnis abhängig vom Zeitpunkt Kauf/Verkauf Typische Haltedauer 20 Jahre Börsenzyklus ca 30 Jahre Kostolany hatte eine gute Phase erwischt Der nächste gute Einstieg in Buy&Hold kommt wahrscheinlich in 15 Jahren

3 Manfred Wahl Manfred Wahl 3 Sparplan ist eine Alternative Ein Sparplan ist ein Sparvertrag mit regelmäßigen Einzahlungen in gleich bleibender Höhe Eigenschaften Meist monatliche Einzahlung Anlage in …. Aktien Fondanteilen Zertifikaten (Sparkonten/Briefe/ …werden hier nicht betrachtet) Mindestanlage Rabatte beim Ausgabeaufschlag Vertrag kurzfristig kündbar Anlage ist liquide und damit binnen Tagen veräußerbar Durchschnittskosteneffekt (Cost-Average-Effekt)

4 Manfred Wahl Manfred Wahl 4 Anbieter Fondsemittenten Direktbanken CortalConsors 351 Fonds(ETFs) …. Zertifikate 30 DAX Einzelwerte ComDirekt > 300 Fonds; > 100 ETFs > 150 Zertifikate ……………….. Firmen zB SAP Belegschaftsaktien

5 Manfred Wahl Manfred Wahl 5 Cost Average Effekt Gleicher Anlagebetrag führt zu variabler Stückzahl Hoher Kurs => kleine Stückzahl Niederer Kurs => hohe Stückzahl Beispiel Monatlicher DAX Plan ETF Monatsmitte Verkauf Ende 2010 mit Gewinn Wissenschaftlich Cost Average Effekt ist umstritten, da die Alternative nicht klar definiert ist (zB Kauf konstanter Stückzahl). DatumStück Einstandskurs inkl. Nebenkosten Investiertes Kapital Bewertungs­ kurs Gewinn/Verlust bei Verkauf zum Bewertungskurs , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-164, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-184, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-191, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-218, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-147, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-196, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-207, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-199, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-199, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-99, , , EUR750,00 EUR53,38 EUR-19,97 Gesamt120, , EUR 8.250,00 EUR53,38 EUR-1.828,76

6 Manfred Wahl Manfred Wahl 6 Untersuchung Datenquelle Monatsschlusskurse DOW Industrial 1901 bis 2011 Vergleichsmethoden Buy&Hold 20 Jahre rollierend: Rendite p.a.: durchschnittlich 5,45%; max 14,13%; min -3,83% Sparplan über 20 Jahre rollierend: Rendite p.a.: durchschnittlich 5,49%; max 14,23%; min -9,68% Verbesserung Ausstiegskriterium: Erreichen einer Rendite x% p.a. (mindest Haltedauer 12 Monate) x Drawdown max 5%9 Jahre 6%9 Jahre 10 mal werden Renditen >20% innerhalb eines Jahres erzielt 7%22 Jahre( ) 8%22 Jahre 9%32 Jahre ( ) 10%75 Jahre( ) In einer Baisse mit dem Sparplan beginnen

7 Manfred Wahl Manfred Wahl 7 Sparplan Soll / Ist Auswertung der echten Daten eines Kunden Abgleich mit dem Plan – gerechnet mit aktuellem Kurs Fazit: Vom Plan wurde abgewichen Die Abweichung ergab ein schlechteres Ergebnis: Die reale Investition ist um höher Das Ergebnis ist um 700 schlechter Insbesondere die Monate mit Null realer Investition ergeben im Plan das größte Plus Das reale Ergebnis ist negativ – bei Einhaltung des Plans wäre es positiv

8 Manfred Wahl Manfred Wahl 8 Interpretation Die Abweichung vom Plan wurde von Emotionen geprägt September: Mist – der Kurs sinkt laufend – ich hätte erst jetzt kaufen sollen Oktober – Stückzahl einmalig erhöht tiefer kann der Kurs nicht mehr fallen. Jetzt einsteigen ! Januar – Stückzahl reduziert Mist – immer noch rote Zahlen – das kann so nicht weitergehen Februar – Sparplan ausgesetzt der Sparplan war eine blöde Idee – das wird nie mehr was April – Sparplan wieder aufgenommen Oh, die Kurse steigen; da will ich doch dabei sein. Merke: Aus Fehlern kann man lernen Emotionen sind an der Börse sehr schlechte Ratgeber

9 Manfred Wahl Manfred Wahl 9 Fazit Sparplan ist eine Investment Alternative Ein Sparplan reduziert emotionale Entscheidungen und Fehler Tipps Vermeiden Sie gängige Termine (zB Monatserster, des Monats bei SAP) Achten Sie auf günstige Kostenstruktur hoher Rabatt – niedere Verwaltungskosten Auch beim Sparplan führt die Gier zu langen Durststrecken


Herunterladen ppt "Manfred Wahl Sparpläne Mit Sparplänen auch in der Baisse systematisch Vermögen aufbauen Heidelberger Investoren-Runde 5.Oktober 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen