Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tagesordnung Begrüßung Begrüßung Besondere Leistungsfeststellung Besondere Leistungsfeststellung Seminarfach Seminarfach Wichtige Termine Wichtige Termine.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tagesordnung Begrüßung Begrüßung Besondere Leistungsfeststellung Besondere Leistungsfeststellung Seminarfach Seminarfach Wichtige Termine Wichtige Termine."—  Präsentation transkript:

1 Tagesordnung Begrüßung Begrüßung Besondere Leistungsfeststellung Besondere Leistungsfeststellung Seminarfach Seminarfach Wichtige Termine Wichtige Termine Wahlmöglichkeiten Wahlmöglichkeiten Die Leistungsbewertung und die Gesamtqualifikation Die Leistungsbewertung und die Gesamtqualifikation Fragen und Antworten Fragen und Antworten

2 Besondere Leistungsfeststellung Klasse 10 3 schriftliche Prüfungen 3 schriftliche Prüfungen Deutsch Deutsch Mathematik Mathematik NaWi NaWi mündliche Prüfung 1 mündliche Prüfung Englisch pro Englisch pro Gruppe Gruppe

3 BLF Jahresfortgangsnote und BLF 1:1 Jahresfortgangsnote und BLF 1:1 In schriftlichen Fächern eine zusätzliche mündliche (15 bis 20 min) Prüfung möglich, dann setzt sich die BLF Note aus einem Drittel der mündlichen und zwei Dritteln der schriftlichen Note zusammen In schriftlichen Fächern eine zusätzliche mündliche (15 bis 20 min) Prüfung möglich, dann setzt sich die BLF Note aus einem Drittel der mündlichen und zwei Dritteln der schriftlichen Note zusammen

4 Seminarfach

5 Das Kurssystem im Freistaat Thüringen - neue OS sehr kurzfristig - Regelungen noch keine Gesetze, sondern nur Vorlagen - viele Aussagen unter Vorbehalt

6 Allgemeine Hinweise Stammkurse mit Stammkursleiter Stammkurse mit Stammkursleiter 4 Kurshalbjahre, jeweils mit Zeugnis abgeschlossen  direkt ins Abiturzeugnis 4 Kurshalbjahre, jeweils mit Zeugnis abgeschlossen  direkt ins Abiturzeugnis Punkte nicht übertragbar Punkte nicht übertragbar Keine Versetzung, aber freiwilliger Rücktritt Keine Versetzung, aber freiwilliger Rücktritt Änderung der Fächerbelegung nur bedingt möglich Änderung der Fächerbelegung nur bedingt möglich

7 Termine Informationsabend Informationsabend Beratung durch Fachlehrer und Oberstufenleitung Beratung durch Fachlehrer und Oberstufenleitung Halbjahreszeugnis Klasse Halbjahreszeugnis Klasse Abgabe Wahlzettel Abgabe Wahlzettel

8 Termine Individuelle Beratung der einzelnen SchülerInnen und Eltern Beratungstermin ( – ) Individuelle Beratung der einzelnen SchülerInnen und Eltern Beratungstermin ( – ) Endgültige Belegung der Kurse Endgültige Belegung der Kurse Erster Unterrichtstag im Kurssystem Erster Unterrichtstag im Kurssystem

9 Wahlmöglichkeiten 2 Kernfächer: (=Band 1+2)  DE und MA verpflichtend mit 4 Wochenstunden 2 Kernfächer: (=Band 1+2)  DE und MA verpflichtend mit 4 Wochenstunden 3 Fächer mit erhöhtem Anforderungs- niveau (eA): (=Band 3-5) 3 Fächer mit erhöhtem Anforderungs- niveau (eA): (=Band 3-5)  FFS, NaWi, GeWi mit jeweils 4 Wochenstunden 6 Fächer mit grundlegendem Anforderungs- 6 Fächer mit grundlegendem Anforderungs- niveau (gA): (=Band 6-11)  2-3 Wochenstunden Seminarfach (=Band 12) Seminarfach (=Band 12)  verpflichtend, 1,5 Wochenstunden Fakultatives Fach mit gA (=Band 13) Fakultatives Fach mit gA (=Band 13) Kleine Schule Stundenplan Finanzierung Schülervor- stellungen

10 Wahlmöglichkeiten allgemein bildender Charakter des Abiturs durch Einordnung der Fächer in Aufgabenfelder allgemein bildender Charakter des Abiturs durch Einordnung der Fächer in Aufgabenfelder Sprachlich- literarisches- künstlerisches Aufgabenfeld Deutsch, Fremdsprachen, Musik, Kunst Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld: Geschichte, Geographie, Wirtschaft und Recht, Sozialkunde Mathematisch- naturwissenschaftlich- technisches Aufgabenfeld: Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik

11 Wahlzettel Abgabe am Abgabe am Bemerkungen: Bemerkungen: aus jedem Band genau ein Fach aus jedem Band genau ein Fach kein Fach doppelt kein Fach doppelt Ge verpflichtend Ge verpflichtend 2 FS und 2 NaWi verpflichtend 2 FS und 2 NaWi verpflichtend bei uns auch 3 FS oder 3 NaWi möglich bei uns auch 3 FS oder 3 NaWi möglich

12 Kernfächer 14DE460 24MA460 Fächer mit erhöhtem Anforderungsn. (eA) 3FFS4EN460 4NW4BI / PH460 5GW4GE / GG460 Wahlzettel

13 Fächer mit grundlegendem Anforderungs- Niveau (gA) 62ku / mu230 72eR230 82sp230 9fs3fr / la / sn230 10nw2bi / ch / ph / 3 laN / ge / sn / sk / wr / ch / if 230 Wahlzettel

14 12Seminarfach1,5 13Fakultatives Wahlfach +2/3fr / la / laN / sn / sk / wr / bi / ch / ph / if / ku Seminarfach Fakultatives Fach  nur für sehr leistungsstarke Schüler und wenn organisatorische Rahmenbedingungen es erlauben Wahlzettel

15 Bewertung Zeugnisnote eA-Bereich (+Kernfächer): eA-Bereich (+Kernfächer): 1 Klausur 1 Klausur mind. 4 andere Leistungsnachweise (Schriftliche, mündliche oder praktische Leistungsnachweise) mind. 4 andere Leistungsnachweise (Schriftliche, mündliche oder praktische Leistungsnachweise) Gewichtung Klausur : andere Nachweise wie 1 : 2 Gewichtung Klausur : andere Nachweise wie 1 : 2 gA-Bereich: gA-Bereich: Keine Klausur Keine Klausur  Zeugnisnote ergibt sich aus allen Leistungsnachweisen durch MIttelwertbildung

16 Abiturprüfung Nr.aus den Fächergruppen Wertungmax. Punkte 1 schriftlich 1 und 2vierfach60 21 bis 5vierfach60 31 bis 5vierfach60 4mündlich1 bis 11vierfach60 5SF oder mdl. 1 bis 11vierfach60

17 Abiturprüfung - Bedingungen unter den Prüfungsfächern müssen zwei der drei Fächer DE, FS oder MA sein unter den Prüfungsfächern müssen zwei der drei Fächer DE, FS oder MA sein alle drei Aufgabenfelder sind abzudecken alle drei Aufgabenfelder sind abzudecken in schriftlichen Prüfungsfächern können zusätzliche mündliche Prüfungen angesetzt werden in schriftlichen Prüfungsfächern können zusätzliche mündliche Prüfungen angesetzt werden Sport kann keine Prüfungsfach sein Sport kann keine Prüfungsfach sein

18 Gesamtqualifikation Bereich der Halbjahresergebnisse Bereich der Halbjahresergebnisse Bereich der Prüfung Bereich der Prüfung  Punkteausgleich ist nicht zulässig  Null Punkte dürfen auf keinen Fall eingebracht werden

19 Gesamtqualifikation Bereich der Halbjahresergebnisse Bereich der Halbjahresergebnisse Bereich der Prüfung Bereich der Prüfung

20 Halbjahresergebnisse Zusammensetzung Zusammensetzung 40 Halbjahresergebnisse (von insgesamt 44) 40 Halbjahresergebnisse (von insgesamt 44) zwischen 200 und 600 Punkten müssen erreicht werden zwischen 200 und 600 Punkten müssen erreicht werden

21 Halbjahresergebnisse Bedingungen Bedingungen Minimalbedingung 1/3 der Maximalpunktzahl (200 Punkte) Die Ausgleichsbeschränkung In mindestens 32 der 40 Halbjahres- ergebnisse müssen mindestens 5 Punkte erreicht sein.

22 Halbjahresergebnisse Einbringepflichten In Kernfächern und Fächern mit eA  alle In den gA-Fächern  mindestens 2 Halbjahresergebnisse pro Fach In den Fächern der mündlichen Abiturprüfung  alle [Wahlfach  Einbringen von Halbjahresergebnissen möglich]

23 Beispiel HalbjahresergebnisseSumme 11/I11/II12/I12/II Kernfächer 1. DE MA Fächer mit erhöhtem Anforderungsniveau 3. EN BI GG Fächer mit grundlegendem Anforderungsniveau 6. ku44(2)(1)8 7. eR sp la ph56(5) ge Punktsumme aus 40 Halbjahresergebnissen 337 (mindestens 200, höchstens 600 Punkte)

24 Gesamtqualifikation Bereich der Halbjahresergebnisse Bereich der Halbjahresergebnisse Bereich der Prüfung Bereich der Prüfung

25 Bereich der Prüfungen Zusammensetzung Zusammensetzung Gesamtpunktzahl ist die Summe aus: Gesamtpunktzahl ist die Summe aus: den drei schriftlichen Prüfungen den drei schriftlichen Prüfungen der vierten mündlichen Prüfung der vierten mündlichen Prüfung dem SF oder der fünften mündlichen Prüfung dem SF oder der fünften mündlichen Prüfung zwischen 100 und 300 Punkten müssen erreicht werden zwischen 100 und 300 Punkten müssen erreicht werden

26 Prüfungsbereich Bedingungen Bedingungen Die Minimalbedingung Die Minimalbedingung 1/3 der Maximalpunktzahl (100 Punkte) 1/3 der Maximalpunktzahl (100 Punkte) Die Ausgleichsbeschränkung Die Ausgleichsbeschränkung in mindestens 3 der 5 Prüfungsfächer mindestens 5 Punkte in einfacher Wertung in mindestens 3 der 5 Prüfungsfächer mindestens 5 Punkte in einfacher Wertung im Seminarfach mindestens einen Punkt im Seminarfach mindestens einen Punkt Einbringepflichten Einbringepflichten Alle Prüfungsergebnisse müssen eingebracht werden. Alle Prüfungsergebnisse müssen eingebracht werden.

27 Beispiel Prüfungsergebnisse Prüfungsfach vierfache schriftlichmündlichWertung I. DE4 16 II. EN12 48 III. BI4 16 IV. ge V.* Seminarfach* 8 32 Punktsumme aus dem Bereich der Prüfung: 156 (mindestens 100, höchstens 300 Punkte) *mündliche Prüfung oder Seminarfachleistung nach Wahl des Schülers

28 Gesamtqualifikation Gesamtqualifikation zwischen 300 und 900 Punkten Gesamtqualifikation zwischen 300 und 900 Punkten Summe aus Halbjahresergebnissen ( ) und Prüfungsbereich ( Summe aus Halbjahresergebnissen (337 ) und Prüfungsbereich (156)  = 493 [= 2,9]

29 Fragen und Antworten ?


Herunterladen ppt "Tagesordnung Begrüßung Begrüßung Besondere Leistungsfeststellung Besondere Leistungsfeststellung Seminarfach Seminarfach Wichtige Termine Wichtige Termine."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen