Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Saxonia Systems Saxonia Systems AG

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Saxonia Systems Saxonia Systems AG"—  Präsentation transkript:

1 Saxonia Systems Saxonia Systems AG
Wir lieben IT. Saxonia Systems AG Ihr Spezialist für IT Beratung, Software Entwicklung und Outsourcing Beratung Dresden · Frankfurt/Main · Leipzig · München · Hamburg · Görlitz · Berlin

2 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
Stefan Heinze HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess Begrüßung bla bla…. Bezug auf die vorherigen Vorträge  nachdem ich die Präsis von Daniel [Bernd] gesehen habe. 1 Minute Dresden · Frankfurt/Main · Leipzig · München · Hamburg · Görlitz · Berlin

3 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
Übersicht Was ist ein HTP? Was ist BPEL? Aufgaben des HTP Basisanforderungen Erweiterte Anforderungen Beispielszenario Entwicklung eines HTP Demo Aktueller Stand Ausblick Kurz die Übersicht durchgehen ½ Minute

4 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
1. Was ist ein HTP? HTP = Human-Task-Prozess Kommunikation zwischen HTI und Geschäftsprozess Verbergen der Human-Task spezifischen Daten wird als Webservice vom Geschäftsprozess aufgerufen Asynchroner BPEL Prozess Zeigen wo sich die Komponente im Gesamtsystem befindet – neben der generischen HTI wird es eine Vielzahl an HTPs geben, der Geschäftsprozess kommuniziert mit dem HTP die HTI ist für den Geschäftsprozess nicht sichtbar darunter ist zu verstehen, dass in der HTP die Informationen hinterlegt werden wie bspw. wer die Aufgabe bearbeitet, wie diese dargestellt wird, deadlines etc. der Geschäftsprozess hat kein Wissen darüber. Er weiß lediglich, dass er einen Webservice aufruft…das letztendlich ein Mensch die Entscheidung trifft ist ihm nicht bekannt. der HTP selbst ist ein Asynchroner BPEL Prozess….die asynchronität ist dabei zwingend notwendig, da im Umfeld von menschlichen Interaktionen der Zeitpunkt einer Antwort stunden, tage, wochen oder noch länger dauern. Ein Bearbeiter kann im Urlaub sein oder ähnliches. Auf BPEL werden wir dann noch etwas genauer eingehen. 2-3 Minuten

5 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
2. Was ist BPEL? BPEL = Business Process Execution Language In XML beschriebene Geschäftsprozesse Werden von einer BPEL Engine (Workflowengine) ausgeführt (z.B. Sun BPEL Engine, Apache ODE) Werden von außen über eine Webservice Schnittstelle aufgerufen (WSDL) Keine Unterstützung von menschlichen Interaktionen Eine Beschreibungssprache für Geschäftsprozesse – häufig werden BPMN Prozesse in BPEL übersetzt um diese auszuführen Prozesse werden mittels XML beschrieben, keine Standardisierung der Darstellung  deswegen auch unterschiedliche Darstellung in den Editoren Und von einer BPEL Engine ausgeführt, bsp: frei (jBPM von JBOSS), OpenSource(Apache ODE), kommerziell (ActiveVOS,Oracle BPEL Process Manager) jeder BPEL Prozess ist nach außen als Webservice an BPEL unterstützt standardmäßig nur die Kommunikation mit anderen Webservices. es wurden zwar Paper geschrieben und bei OASIS vorgelegt, allerding wurden diese nie als Standard verabschieded (BPEL4PEOPLE) 2 Minuten

6 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
2. Was ist BPEL? Aktionen Invoke Assign Receive Reply Empty Kontrollstrukturen If While, For Each, Repeat Until Flow Wait Invoke: zum Aufrufen von Services Assign: zum Kopieren von Variablen, Initialisieren von Variablen Receive: bekommen einer Nachricht von einem Service, das kann die Antwort eines aufgerufenen Service sein, oder die Nachricht eines Client der den BPEL Prozess aufgerufen hat Reply: zurücksenden einer Nachricht an den Client des BPEL Prozesses if: klar is ne Verzweigung Schleifenkonstrukte Flow: parralele Verarbeitung Wait: einfaches Sleep 1-2 Minuten

7 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
2. Was ist BPEL? Erweiterte Funktionalitäten FaultHandling CompensationHandling EventHandling Exception Handling Gegenaktion beim Fehlerfall: Beispiel einer Urlaubsbuchung…hotel wurde gebucht  aber kein Flug mehr verfügbar  Gegenaktion ist dann das Stornieren , muss bspw als Webservice existieren EventHandling: MessageEvents (eingehende Nachricht einer Operation) und AlarmEvents(nach Ablauf eines Timeouts)

8 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
3. Aufgaben des HTP Basisfunktionalität Weiterleiten des fachlichen Dokumentes aus dem Geschäftsprozess Speichern einer Taskbeschreibungsreferenz Aufruf der HTI (HumanTask und Notifikationen) Rückgabe des Ergebnisses der HTI an den Geschäftsprozess Erweiterte Funktionalitäten Auslagerung von Human-Task spezifischer Prozesslogik Überschreibender Taskbeschreibung Erweiterte Interaktionsmuster 4-Augen-Prinzip Verkettung von Human-Tasks Beispielsweise daten über den Kunden einer Kreditvergabe werden vom HTP entgegengenommen und an die HTI weitergeleitet um am ende dem Benutzer anzuzeigen diese Beschreibung enthält Potentielle Bearbeiter, Rendering infos zum Task, ausgeschlossene Bearbeiter, Titel, Beschreibung… aufruf der HTI mit übergabe der Taskreferenz und dem Dokument aus dem Geschäftsprozess als Aufgabe oder Benachrichtigung beispielsweise bei einer Kreditvergabe ab 5000€ muss ein mitarbeiter das ganze absegnen und bei einem Betrag ab € müssen 2 unterschiedliche Personen dieses absegnen…solche Sachen können in den HTP ausgelagert werden, damit der Geschäftsprozess nicht nur von Konfigurationsdaten sondern auch von Implementierungsdetails freigehalten wird Taskbeschreibungen können sich oftmals sehr ähnlich sein. Um nicht viele redundante daten in der HTI abspeichern zu müssen (Änderungen dann auch sehr aufwendig) muss der HTP in der Lage sein die bestehenden Taskbeschreibungen zur Laufzeit überschreiben zu können die Szenarien beschreiben! 2-3 Minuten

9 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
4. Beispielszenario Einfach nur den groben Ablauf beschreiben 1 Minute

10 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
4. Beispielszenario Auf dieser Folie ist zu sehen wie ein solchen Geschäftsprozess in BPEL aussieht…dieser Prozess wurde mit dem BPEL Designer in Eclipse erstellt 1 Minute

11 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
4. Beispielszenario

12 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
5. Entwicklung eines HTP (1) HTP ist ein auf das Szenario angepasster Prozess Es wird also in der Praxis eine Vielzahl von unterschiedlichen HTPs geben Um die Entwicklungszeit zu reduzieren  Vorlagensystem Einfacher Aufruf einer Human Task/Notifikation Einfacher Aufruf einer Human Task mit anschließender Benachrichtigung eines Vorgesetzten 4-Augen-Prinzip Verkettung von Human Tasks Erstellen eines Eclipse Plugins um die Entwicklungszeit zu verkürzen Der Entwickler wählt eine Vorlage aus und gibt zusätzliche Informationen ein (Eingangsdokument, Ausgangsdokument und Schnittstelle zur HTI) Daraus wird ein BPEL-Prozess generiert, der ggf. angepasst werden muss Danach kann dieser deployed und benutzt werden Wie schon erwähnt wird es eine Vielzahl von HTPs geben diese müssen vom Entwickler erstellt und bereitgestellt werden…entweder für den eigenen Bedarf oder auch um den HT-Service als Externen Dienst dem Kunden zur Verfügung zu stellen Um die Entwicklungszeit zu reduzieren bestand die erste Idee darin, dass man eine Menge von Vorlagen für typische Szenarien bereitstellt und diese dann nur noch geringfügig anpassen muss. zunächst Entwicklung des HTP in NetBeans und Ausgeführt in GlassFish  Umstieg auf Eclipse und Apache ODE, da Sun von Oracle aufgekauft wurde  kein SOA support in Version 6.8 von NetBeans dabei ist aufgefallen, dass in den Ersten Szenarien viele Teile des HTP identisch sind und nur wenige zusätzliche Informationen notwendig sind (eingabe und Aufgabedokument, schnittstelle zur HTI) daraus entstand die Idee, ein Eclipse Plugin zu Entwickeln, indem sich der Entwickler durch einen Wizard klickt und am Ende der fertige BPEL Prozess erzeugt und in den Workspace kopiert wird änderungen an der logik oder ähnliches dazu ist bei ODE beispielsweise noch ein deployment descriptor notwendig 3 Minuten

13 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
5. Entwicklung eines HTP (2)

14 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
5. Entwicklung eines HTP (3)

15 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
5. Entwicklung eines HTP (4)

16 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
5. Entwicklung eines HTP (5)

17 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
5. Entwicklung eines HTP (6)

18 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
4. Entwicklung eines HTP (2) Wizard erklären in 2-3 Minuten

19 [Demo] HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess 6. Demo
Durchlauf des Geschäftsprozesses  advancedHTP  HTI  Benutzer und zurück evtl. das Plugin nochmal zeigen und durchklicken 3-4 Minuten

20 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
7. Aktueller Stand 3 fertige HTPs Den Prototypen der HTI aus Wolframs Diplomarbeit (etwas erweitert) HTPCreator mit drei Vorlagen (einfacher HT, einfacher HT mit Notification und 4-Augen Prinzip) HTI läuft im GlassFish HTPs laufen im Tomcat mit der Apache ODE Engine simpleHTP, AdvancedHTP, FourEyesHTP noch mit der Taskbeschreibung außerhalb der HTI wie in den Screenhots gesehen bissl auf die Thematik NetBeans und Eclipse eingehen 2-3 Minuten

21 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
8. Ausblick JIRA oder SharePoint als HTI Weiterentwicklung von erweiterten Szenarien für HTP HTPCreator mit diesen Szenarien ergänzen RESTful Webservices in BPEL? Beide besitzen eine WebService Schnittstelle und es ist möglich Aufgaben zu erzeugen und dem Benutzer bereitzustellen, allerdings nur synchrone Schnittstellen  Plugin das eine asynchrone Schnittstelle bereitstellt beispielsweise die Verkettung von Tasks  Weiterentwicklung der alten HTI je nach Aufwand und Möglichkeiten die Jira bieten is klar… da viele Service als REST angeboten werden (yahoo, google, amazon etc.) wäre es von Vorteil diese ebenfalls in eine SOA / BPEL einzubinden Noch paar überleitende Worte zu Markus bzw. Alex oder so 1-2 Minuten

22 HTP – Nahtstelle zum Geschäftsprozess
Quellen Diplomarbeit Wolfram Wagner Diplomarbeit Daniel Grawunder Alan Rickazen et al. MatthiasKloppmann.WSBPELEx-tensionforPeopleBPEL4PEOPLE.whitepaper,2005.URL:http://download.boulder.ibm.com/ibmdl/pub/software/dw/specs/ws-bpel4people/BPEL4People white paper.pdf OASIS.WebServices-HumanTask(WS-HumanTask)SpecifcationVersion1.1.whitepaper,2008.URL:http://www.oasi-open.org/committees/download.php/27533/ws-humantask-1.1-spec-wd-01.doc Diplomarbeiten sind im Intranet beim Kompetenzteim Java zu finden Die beiden Paper zu BPEL4People Mein Blog in dem die Fortschritte dokumentiert werden 1 Minute

23 Berliner Strasse 63, 02826 Görlitz Telefon: +49 (0)381 76723-1
Der Kontakt Schnell und Direkt Görlitz Berliner Strasse 63, Görlitz Telefon: +49 (0)


Herunterladen ppt "Saxonia Systems Saxonia Systems AG"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen