Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ISO 26000, Leitfaden zur Gesellschaftlichen Verantwortung Stand Juni 2009 Eine Industriesicht Ein Werkzeug zur Wirksamkeitsanalyse David Felinski, Vizepräsident.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ISO 26000, Leitfaden zur Gesellschaftlichen Verantwortung Stand Juni 2009 Eine Industriesicht Ein Werkzeug zur Wirksamkeitsanalyse David Felinski, Vizepräsident."—  Präsentation transkript:

1 ISO 26000, Leitfaden zur Gesellschaftlichen Verantwortung Stand Juni 2009 Eine Industriesicht Ein Werkzeug zur Wirksamkeitsanalyse David Felinski, Vizepräsident IFAN (Internationale Föderation der Anwender von Normen und IFAN Experte in der ISO/TMB WG SR, and Guido Guertler, ICC Beobachter in der ISO/TMB WG SR

2 Verfügbare Foliensätze 1.Das Projekt 2.ISO 26000, Inhalt, Interessenlagen 3.Anwendungsaspekte 4.ISO CD-Abstimmung, März Erfolgsfaktoren 6.Fehlschlagsrisiken 7.Werkzeug: Wirksamkeitsprüfung Die aktuelle Präsentation ist in Fettschrift gekennzeichnet.

3 Inhalt Wertschätzung, aber… Wertschätzung, aber… Was ist die Wirksamkeitsmatrix? Was ist die Wirksamkeitsmatrix? Die Wirksamkeitsmatrix, Logik Die Wirksamkeitsmatrix, Logik The Wirksamkeitsmatrix, Beispiel The Wirksamkeitsmatrix, Beispiel Herunterladbare Dokumente Herunterladbare Dokumente Anregung zur eigenen Verwendung Anregung zur eigenen Verwendung

4 Wertschätzumg, aber… (1/3) JA, ich möchte wirklich etwas tun! Kann ich ? Wo sollte ich anfangen… Eine sehr häufige Anmerkung zu SR ist:..und was könnte ich wirksam beeinflussen?

5 Wertschätzung, aber… (2/3) Anerkennend, was über 400 Experten aus aller Welt für wichtig erachten zur Steigerung der gesellschaftlichen Verant- wortung von Organisationen, … Anerkennend, was über 400 Experten aus aller Welt für wichtig erachten zur Steigerung der gesellschaftlichen Verant- wortung von Organisationen, … Anerkennend, dass das Hauptziel des ISO die globale Förderung gesellschaftlicher Verantwortung aller Arten von Organisationen ist,… Anerkennend, dass das Hauptziel des ISO die globale Förderung gesellschaftlicher Verantwortung aller Arten von Organisationen ist,… …da ist auch ein kleines aber …da ist auch ein kleines aber

6 Wertschätzung, aber… (3/3) Angenommen, eine Organisation will mehr für ihre gesellsch. Verantwortung tun, so bezieht sich das aber auf ihre realen menschlichen und finanziellen Möglichkeiten zur - praktischen Umsetzung der angebotenen Anleitungen und darauf, - welchen Wirkungsgrad sie vernünftiger- weise erzielen kann Angenommen, eine Organisation will mehr für ihre gesellsch. Verantwortung tun, so bezieht sich das aber auf ihre realen menschlichen und finanziellen Möglichkeiten zur - praktischen Umsetzung der angebotenen Anleitungen und darauf, - welchen Wirkungsgrad sie vernünftiger- weise erzielen kann Die Wirksamkeitsmatrix hilft die Möglichkeiten zu ermitteln

7 Die Wirksamkeitsmatrix … (1/2) …ist ein leicht zu verstehendes und einfach zu handhabendes Tool zur Ermittlung, wie wirksam eine Organisation eigentlich sein kann, wenn sie den Anleitungen zu SR-Kernbereichen und SR-Themen (issues) folgt …ist ein leicht zu verstehendes und einfach zu handhabendes Tool zur Ermittlung, wie wirksam eine Organisation eigentlich sein kann, wenn sie den Anleitungen zu SR-Kernbereichen und SR-Themen (issues) folgt …kann von jeder Art von Organisation, gleich welcher Größe und an welchem Ort angewendet werden (um aus der ISO Aufgabenstellung zu zitieren) …kann von jeder Art von Organisation, gleich welcher Größe und an welchem Ort angewendet werden (um aus der ISO Aufgabenstellung zu zitieren)

8 Die Wirksamkeitsmatrix … (2/2) …benötigt bei ihrer Anwendung keine Ratgeber oder Berater von außen …benötigt bei ihrer Anwendung keine Ratgeber oder Berater von außen …ist ein gut geeignetes Instrument zur Vorbereitung von Gesprächen mit den betroffenen Kreisen (Stakeholdern) oder anderen Partnern …ist ein gut geeignetes Instrument zur Vorbereitung von Gesprächen mit den betroffenen Kreisen (Stakeholdern) oder anderen Partnern

9 Abschnitt 6 des ISO nennt folgende Kernbereiche: Organisationsführung Organisationsführung Menschenrechte Menschenrechte Arbeitspraktiken Arbeitspraktiken Die Umwelt Die Umwelt Faire Betriebspraktiken Faire Betriebspraktiken Konsumententhemen und Konsumententhemen und Einbeziehung und Entwicklung der Gemeinschaft Einbeziehung und Entwicklung der Gemeinschaft Wirksamkeitsmatrix; Begriffe (1/2)

10 Kernbereiche Handlungs- felder * Organisationsführung 1 Menschenrechte 8 Arbeitspraktiken 5 Die Umwelt 4 Faire Betriebspraktiken 5 Konsumententhemen 7 Einbeziehung und Entwicklung der Gemeinschaft 7 37 * auch "Themen" oder "Issues genannt Wirksamkeitsmatrix; Begriffe (2/2) Ein Kernbereich gliedert sich in Handlungsfelder :

11 Wirksamkeitsmatrix; Logik (1/5) Die ganz linke Säule zeigt die Kernbereiche und Themen (Issues) des ISO Die anderen Säulen stellen fünf Fragen zur Beurteilung Relevanz ? Kern- bereiche und Themen Effizienz?Aktivi- täten? Wirkung ? Stake holder?

12 SR Kern- bereiche und Themen 1 Sind der Kernbereich oder das Thema für die Organisation relevant? 3 Welchen Wirkungsgrad kann die Organisation zu diesem Thema haben? 4 Welche Art von Aktionen kann die Organisation ausführen? 5 Wie würden sich die Aktionen auf die gesellschaftliche Verantwortung der Organisation auswirken? 6 Welche Stakeholder wären vorteilhaft einzubezie- hen? Man gehe von links nach rechts: Ist die Antwort in einer Box positiv (YES in nächster Folie) setze man in dieser Zeile fort, ist sie negativ (NO in nächster Folie), ist diese Zeile fertig beurteilt und damit abgeschlossen. Die Überschriften im Detail: Wirksamkeitsmatrix; Logik (2/5)

13 Rele- vanz?Effizienz? Activi- täten?Wirkung? Stake- holder? Kern- bereich A JA Weiter bei den Themen von Kernbereich A Thema A1 ja nein Weiter mit Thema A2 Thema A2 nein Weiter mit Thema A3 Thema A3 ja Ja * Thema A... ja no Kern- bereich B nein Weiter bei Kernbereich C Thema B... Wirksamkeitsmatrix; Logik (3/5) *bei diesem Thema sind Aktionen als wirksam und sinnvoll erkannt

14 Relevanz eines Kernbereichs Frage: ist der Kernbereich für meine Organisation relevant? Frage: ist der Kernbereich für meine Organisation relevant? Wenn NEIN, geht es weiter beim nächsten Kernbereich Wenn NEIN, geht es weiter beim nächsten Kernbereich Wenn JA, wird beurteilt, ob die Themen (Handlungsfelder) dieses Kernbereichs wirksam angewendet werden können Wenn JA, wird beurteilt, ob die Themen (Handlungsfelder) dieses Kernbereichs wirksam angewendet werden können Wirksamkeitsmatrix; Logik (4/5)

15 Relevanz eines Themas Frage: ist das Thema (Handlungsfeld) für die Organisation relevant? Frage: ist das Thema (Handlungsfeld) für die Organisation relevant? Wenn NEIN, geht es mit dem nächsten Thema dieses Kernbereichs weiter Wenn NEIN, geht es mit dem nächsten Thema dieses Kernbereichs weiter Wenn JA, werden die fünf Fragen zu diesem Thema bearbeitet; sobald eine negativ ausfällt, ist die Zeile fertig; weiter gehts dann mit dem nächsten Thema Wenn JA, werden die fünf Fragen zu diesem Thema bearbeitet; sobald eine negativ ausfällt, ist die Zeile fertig; weiter gehts dann mit dem nächsten Thema Wirksamkeitsmatrix, Logik (5/5)

16 Das Beispiel ist eine reale Anwendung der Wirksamkeitsmatrix in einer 30- Personen Softwarefirma in Deutschland. Das Beispiel ist eine reale Anwendung der Wirksamkeitsmatrix in einer 30- Personen Softwarefirma in Deutschland. Das vollständige Word-Dokument ist herunterladbar von estimation.com/html/vortragsfolien.html# Vortragsfolien Das vollständige Word-Dokument ist herunterladbar von estimation.com/html/vortragsfolien.html# Vortragsfolienhttp://www.26k- estimation.com/html/vortragsfolien.html# Vortragsfolienhttp://www.26k- estimation.com/html/vortragsfolien.html# Vortragsfolien Wirksamkeitsmatrix; Beispiel (1/6)

17 SR Kern- bereiche und Themen 1 Sind der Kernbereich oder das Thema für die Organisation relevant? 3 Welchen Wirkungsgrad kann die Organisation zu diesem Thema haben? 4 Welche Art von Aktionen kann die Organisation ausführen? 5 Wie würden sich die Aktionen auf die gesellschaftliche Verantwortung der Organisation auswirken? 6 Welche Stakeholder wären vorteilhaft einzubezie- hen? 6.6 Kern- bereich Faire Betriebs- praktiken Korrup- tionsbe- kämpfung Etwas Relevanz Dies ist natio- nales Gesetz und Firmen- verständnis Entsprech- end ist es Teil unserer Kundenbe- ziehungen Ist gut für unser Ansehen, fördert Ehrlichkeit Kunden, Beschäftig- te Wirksamkeitsmatrix; Beispiel (2/6) Korruptionsbekämpfung

18 Klima- wechsel, Milde- rung und Anpas- sung JA Nur einen sehr kleinen Bewusst- seinsförde- rung spon- sorn; Aufnah- me in eigenes Kommunika- tionsmaterial Fördert unser gutes Image Keine Wirksamkeitsmatrix; Beispiel (3/6) Milderung von Klima-Änderungen SR Kern- bereiche und Themen 1 Sind der Kernbereich oder das Thema für die Organisation relevant? 3 Welchen Wirkungsgrad kann die Organisation zu diesem Thema haben? 4 Welche Art von Aktionen kann die Organisation ausführen? 5 Wie würden sich die Aktionen auf die gesellschaftliche Verantwortung der Organisation auswirken? 6 Welche Stakeholder wären vorteilhaft einzubezie- hen?

19 Gesund- heit und Arbeits- sicher- heit Nicht relevant ; abgedeckt durch Gesetze; wir haben normale Büro- Arbeitsplätze Nicht mehr anwend- bar SR Kern- bereiche und Themen 1 Sind der Kernbereich oder das Thema für die Organisation relevant? 3 Welchen Wirkungsgrad kann die Organisation zu diesem Thema haben? 4 Welche Art von Aktionen kann die Organisation ausführen? 5 Wie würden sich die Aktionen auf die gesellschaftliche Verantwortung der Organisation auswirken? 6 Welche Stakeholder wären vorteilhaft einzubezie- hen? Wirksamkeitsmatrix; Beispiel (4/6) Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

20 ISO bietet Anleitung zu 37 Handlungsfeldern ISO bietet Anleitung zu 37 Handlungsfeldern 5 Handlungsfelder können mit sinnvollen, wirksamen Aktionen versehen werden: - Nachhaltige Ressourcennutzung - Korruptionsbekämpfung - Förderung von SR im eigenen Einflussbereich - Bildung und Kultur und - Arbeitsplatz- und Fähigkeitsentwicklung 5 Handlungsfelder können mit sinnvollen, wirksamen Aktionen versehen werden: - Nachhaltige Ressourcennutzung - Korruptionsbekämpfung - Förderung von SR im eigenen Einflussbereich - Bildung und Kultur und - Arbeitsplatz- und Fähigkeitsentwicklung 32 Handlungsfelder sind nicht wirksam zu gestalten 32 Handlungsfelder sind nicht wirksam zu gestalten Wirksamkeitsmatrix; Beispiel (5/6) Spezifisches Ergebnis

21 Die Matrix kann relativ leicht und effizient durchgearbeitet werden, um diejenigen Kernbereiche und Handlungsfelder zu identifizieren, zu denen die Organisation ihre SR ausbauen kann, und zwar - substanziell - wirksam - mit vertretbarem Aufwand und - nachhaltig. Die Matrix kann relativ leicht und effizient durchgearbeitet werden, um diejenigen Kernbereiche und Handlungsfelder zu identifizieren, zu denen die Organisation ihre SR ausbauen kann, und zwar - substanziell - wirksam - mit vertretbarem Aufwand und - nachhaltig. Wirksamkeitsmatrix; Beispiel (6/6) Zusammenfassung

22 Anregung zur eigenen Verwendung Die Wirksamkeitsmatrix ist frei verfügbar und kann von jeder Organisation angewen- det werden. Sie ist herunterladbar von estimation.com/html/vortragsfolien.html#Vortragsfolien Die Wirksamkeitsmatrix ist frei verfügbar und kann von jeder Organisation angewen- det werden. Sie ist herunterladbar von estimation.com/html/vortragsfolien.html#Vortragsfolien estimation.com/html/vortragsfolien.html#Vortragsfolien estimation.com/html/vortragsfolien.html#Vortragsfolien Vorschläge zu ihrer Weiterentwicklung oder der Schaffung vergleichbarer Werkzeuge zur wirksamen Nutzung des ISO sind willkommen! Vorschläge zu ihrer Weiterentwicklung oder der Schaffung vergleichbarer Werkzeuge zur wirksamen Nutzung des ISO sind willkommen! Ihre Ideen senden Sie bitte an Ihre Ideen senden Sie bitte an


Herunterladen ppt "ISO 26000, Leitfaden zur Gesellschaftlichen Verantwortung Stand Juni 2009 Eine Industriesicht Ein Werkzeug zur Wirksamkeitsanalyse David Felinski, Vizepräsident."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen