Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ein Talent hat jeder Mensch, nur gehört zumeist das Licht der Bildung dazu, um es aufzufinden. Theodor Fontane – Deutscher Schriftsteller.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ein Talent hat jeder Mensch, nur gehört zumeist das Licht der Bildung dazu, um es aufzufinden. Theodor Fontane – Deutscher Schriftsteller."—  Präsentation transkript:

1 Ein Talent hat jeder Mensch, nur gehört zumeist das Licht der Bildung dazu, um es aufzufinden. Theodor Fontane – Deutscher Schriftsteller

2 (Mathematische) Hochbegabung Erkennen und Fördern Carolin Kern

3

4 Was ist Begabung? „Begabung ist das Potenzial eines Menschen zu außergewöhnlicher Leistung. “ Talent: Potenzial für besondere Leistungen in einem spezifischen Bereich

5 Modell der Begabung von Renzulli

6 Mönks und Ypenburg

7 Münchner Modell (Heller & Hany)

8 Ist Begabung vererbbar?

9 nur zum Teil genetisch vererbbar großer Anteil Umwelt wichtigste Einflüsse auf die Begabungsentwicklung von Kindern: 1. Erziehungsverhalten der Eltern 2. Sozioökonomischer Status der Eltern 3. Dauer des Schulbesuchs und Qualität des Unterrichts 4. Ernährung und medizinische Versorgung

10 Begabung erkennen Charakteristika des Denkens und Lernens Charakteristika der Arbeitshaltung Merkmale des sozialen Verhaltens „Verdachtsdiagnose“ mittels Checklisten

11 (Hoch)begabte… zeigen große intellektuelle Neugier (Warum und Wie?) fallen durch sehr gute logische Denkfähigkeit auf beobachten genau, legen große Aufmerksamkeit auf Details beweisen große Fantasie sind divergente Denker, suchen nach ungewöhnlichen Lösungswegen

12 weisen große Ungeduld mit sich selbst und mit anderen auf lehnen Erwachsene ab, von denen sie sich nicht ernst genommen fühlen sind empfindsam, nervös, reagieren rasch auf Ablehnung, sind leicht frustriert übernehmen gerne Führungsrollen

13 Hochbegabte Kinder zeigen ihre Fähigkeiten nicht immer in erwarteter Weise. Sie können… sehr ausdrucksstark in der Sprache, aber unfähig sein, saubere schriftliche Arbeiten zu liefern. unruhig, unaufmerksam sein oder zu Tagträumen neigen. den Klassenkasperl spielen, um im Mittelpunkt zu stehen. sich weigern, Anweisungen für Klassenarbeiten zu befolgen, um statt dessen die Aufgaben auf ihre eigene Weise zu lösen. zurückgezogen sein, nehmen dann nur unwillig an Gruppenaktivitäten teil oder sind lieber allein.

14 Beispiele Julia Wimmer

15 Unterschiede Mädchen - Buben Unterscheiden sich nur in geringem Ausmaß hinsichtlich ihrer Begabung (Selbstkonzept) Keine nennenswerten Unterschiede bzgl. allgemeiner Intelligenz oder mathematischer Fähigkeiten Blick auf die Bildungskarrieren Gesellschaftliche Rollenerwartungen

16 Mädchen fördern Weibliche Vorbilder Aufgaben (funktional – prädikativ) Schulbuch Interessensgebiete Selbstkonzept Gesellschaftliche Stellung

17 Fördermöglichkeiten auf Schulebene Lerninseln Mitreißender Frontalunterricht oder Vorlesung für alle Schüler/innen unterrichten Schüler/innen Drehtür Wettbewerbe Atelierbetrieb Dalton Prinzip

18 Fördermöglichkeiten auf Klassenebene Begabtenförderung bedeutet differenziert zu lehren, damit individuell gelernt werden kann. sowohl Unter- als auch Überforderung vermeiden Überspringen

19 Fördermöglichkeiten auf Klassenebene Offene Aufgaben Hausaufgaben Stationenlernen Leistungsrückmeldung

20 Außerschulische Förderprogramme SchülerInnen an die Hochschule Sommerakademien Workshops Museen

21

22 Abschließendes Wichtig für mich: kritisches hinterfragen Sensibel in Hinsicht auf Geschlechterstereotype Geeignete Rollenvorbilder schaffen

23 Ein Talent hat jeder Mensch, nur gehört zumeist das Licht der Bildung dazu, um es aufzufinden. Theodor Fontane


Herunterladen ppt "Ein Talent hat jeder Mensch, nur gehört zumeist das Licht der Bildung dazu, um es aufzufinden. Theodor Fontane – Deutscher Schriftsteller."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen